Identitätsprüfung für Werbetreibende

Themen in diesem Artikel

Über diesen Werbetreibenden

Werbetreibende, die auf Google werben möchten, müssen eine Identitätsüberprüfung durchlaufen. Dazu müssen sie rechtsgültige Dokumente mit ihrem Namen und ihrem Standort vorlegen. In Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube sowie auf Websites von Google-Werbepartnern werden entsprechende Offenlegungen in Anzeigen eingeblendet.

Weitere Informationen

Auf Google

So rufen Sie weitere Informationen zu einem Werbetreibenden in Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube auf:

  1. In der Anzeige:   Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.
  2. Wählen Sie Über diesen Werbetreibenden aus.

Auf Websites und in Apps von Google-Partnern

So rufen Sie weitere Informationen zu einem Werbetreibenden auf Websites und in Apps von Google-Partnern auf:

  1. In der Anzeige: Wählen Sie in der Anzeige Schließen oder Datenschutzinfo 
  2. Wählen Sie Warum sehe ich diese Werbung? aus.

So schützt Google Sie vor irreführender Werbung

Sie sollten darauf vertrauen können, dass Anzeigen weder betrügerisch noch irreführend sind. Mithilfe der Richtlinien und Technologien von Google werden jedes Jahr Milliarden schädlicher Onlineanzeigen blockiert und entfernt.

Zum Schutz vor Betrug und Missbrauch gibt es bei Google Richtlinien und Programme für bestimmte Arten von Produkten oder Dienstleistungen. Damit Anzeigen für diese Produkte oder Dienstleistungen ausgeliefert werden können, müssen Werbetreibende nachweisen, dass sie eine Lizenz haben oder bei der entsprechenden Organisation registriert sind.

Google bietet beispielsweise Zertifizierungsprogramme für Werbetreibende an, die Anzeigen für Bereiche wie Gesundheit und Medizin, Glücksspiele oder Finanzdienstleistungen schalten möchten. Je nach Thema prüfen wir unter Umständen gemeinsam mit Experten, ob der Werbetreibende die aktuellen Branchenstandards erfüllt und die entsprechende Lizenz hat. Welche Inhalte zulässig sind, hängt auch von den Gesetzen oder Vorschriften des Landes ab, in dem der Werbetreibende ansässig ist bzw. in dem die Anzeigen ausgeliefert werden.

Werberichtlinien von Google

Richtlinien für personalisierte Werbung

Werbetreibende können ihre Anzeigen mit Google auf der ganzen Welt präsentieren. Einige unserer Richtlinien für Werbetreibende richten sich danach, wo der Werbetreibende ansässig ist oder wo seine Anzeigen ausgeliefert werden.

Verstößt ein Werbetreibender gegen die Richtlinien, kann die Anzeigenauslieferung eingestellt oder sein Konto gesperrt werden.

Weitere Informationen zu den Richtlinien für personalisierte Anzeigen

Werbestandards

Richtlinien für Werbung mit politischen Inhalten

Google unterstützt verantwortungsvolle Werbung mit politischen Inhalten. Je nach Region und nationalen rechtlichen Erfordernissen gelten unterschiedliche Anforderungen an diese Arten von Anzeigen.

Weitere Informationen zu unseren Richtlinien für Werbung mit politischen Inhalten

Weitere Informationen zu diesen Werbetreibenden finden Sie im Transparenzbericht zu politischer Werbung.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
12628794989134138660
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true