Empfohlene Videos

Die persönlichen Empfehlungen bei YouTube Kids verbessern sich mit jedem abgespielten Video. Nachdem sich dein Kind einige Videos in der App angesehen hat, werden auf dem Startbildschirm Videos empfohlen und das Symbol "Empfohlen"  wird angezeigt.

  • Empfohlene Videos basieren auf dem Wiedergabe- und dem Suchverlauf. Sie werden vollautomatisch aus allen Videos ausgewählt, die in YouTube Kids verfügbar sind, und nicht manuell überprüft.
  • Wenn für das Profil deines Kindes der Modus "Nur genehmigte Inhalte" aktiviert ist, werden die empfohlenen Videos nur aus den Inhalten ausgewählt, die du für dein Kind genehmigt hast.
  • In einigen Ländern haben Nutzer die Möglichkeit, für ihr Kind die Inhaltseinstellung "Jünger" oder "Älter" auszuwählen. Bei der Inhaltseinstellung "Jünger" werden nur Videos empfohlen, die für diese Altersstufe geeignet sind. Bei der Einstellung "Älter" werden Videos für ältere Kinder empfohlen, einschließlich Videos, die für die Inhaltseinstellung "Jünger" verfügbar sind.
  • Wenn du die Videoempfehlungen zurücksetzen möchtest, lösche in den Jugendschutzeinstellungen den Wiedergabe- und den Suchverlauf. Du kannst den Wiedergabe- und den Suchverlauf auch pausieren, ebenfalls in den Jugendschutzeinstellungen. Dann werden angesehene Videos und Suchanfragen nicht mehr als Grundlage für Empfehlungen verwendet.
  • Wenn du die Suche deaktivierst, werden die Videoempfehlungen von der App automatisch zurückgesetzt, da dabei der Wiedergabe- und der Suchverlauf gelöscht werden. Bei deaktivierter Suche basieren die Videoempfehlungen allein auf den Videos, die sich dein Kind nach der Deaktivierung angesehen hat. Die Videoempfehlungen stammen immer aus dem breiten Angebot von YouTube Kids, egal ob die Suche aktiviert ist oder nicht.

Bei der Suche in YouTube Kids werden automatisch solche Videos angezeigt, die für jüngere Zuschauer geeignet sind. Wir überprüfen Videoempfehlungen mit einer Mischung aus Algorithmen und Nutzereingaben. Unsere fortlaufende Optimierung erfolgt auf der Grundlage neuer Technologien und Forschungsergebnisse. Gleichzeitig ist auch das Feedback unserer Zuschauer ein wichtiger Faktor. Aufgrund der enormen Datenmenge auf YouTube kann es gelegentlich aber trotzdem vorkommen, dass dein Kind in der App auf Inhalte stößt, die es sich nicht ansehen sollte. In diesem Fall kannst du das Video oder den Kanal blockieren und/oder das Video melden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false