Informationen zur Monetarisierung von Inhalten zu COVID-19

Hinweis: Bei neuen Uploads werden unter Umständen weiterhin gelbe Symbole angezeigt. Unsere automatisierten Systeme entwickeln sich aber ständig weiter und sind so programmiert, dass jetzt die Monetarisierung von mehr Inhalten zu COVID-19 möglich ist. Falls deine Inhalte ein gelbes Symbol erhalten, obwohl das gemäß den aktualisierten Richtlinien deiner Meinung nach nicht der Fall sein sollte, kannst du Beschwerde einlegen. Unsere Teams können sich dann den Fall ansehen und die Einstufung entsprechend ändern.

Mit Inhalten zu COVID-19, die unseren Richtlinien für werbefreundliche Inhalte und den Community-Richtlinien entsprechen, können jetzt Einnahmen erzielt werden

Unten sind einige Beispiele für Inhalte zu COVID-19, die nicht unseren Richtlinien entsprechen und in denen weiterhin eingeschränkte oder keine Anzeigen   ausgeliefert werden.

  • Verstörende Aufnahmen: Aufnahmen von Patienten, die offensichtlich an den Folgen einer Erkrankung mit COVID-19 leiden. Beispiele:
    • Offensichtlich kranke Menschen in einem Krankenhaus oder einer anderen medizinischen Einrichtung.
    • Menschen in einer Notsituation (z. B. bei Räumungen).
    • Hinweis: Aufnahmen von Krankenhäusern oder hustenden Menschen haben keine Auswirkungen auf die Monetarisierung, solange sie beiläufig sind und ausreichend Kontext hinzugefügt wird.
  • Medizinische Falschmeldungen: Inhalte, in denen Nutzer falsche Informationen zu Gesundheitsfragen rund um COVID-19 erhalten. Das umfasst Inhalte, in denen nicht medizinische COVID-19-Tests beworben, falsche/nicht nachgewiesene Behauptungen zur Ursache aufgestellt, gefährliche Heilmittel/-verfahren beschrieben oder Thesen zum Ursprung bzw. der Ausbreitung des Virus, die anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnissen widersprechen, verbreitet werden. Beispiele: 
    • Das Virus wurde als biologische Waffe von einer Regierung bzw. von Regierungen entwickelt.
    • Das Virus wurde von Unternehmen entwickelt.
    • COVID-19 verbreitet sich über die 5G-Technologie.
    • COVID-19 zielt auf bestimmte ethnische Gruppen ab.
    • Die Behauptung, die Pandemie sei eine Falschmeldung, ein Ablenkungsmanöver oder ein absichtlicher Angriff.
  • Streiche und Challenges: Sämtliche Streiche oder Challenges zu COVID-19, die aus medizinischer Sicht gefährliche Aktivitäten umfassen, sind verboten. Das betrifft unter anderem Personen, die sich absichtlich dem Virus aussetzen oder Panik hervorrufen. Beispiele:
    • Teilnehmer an einer Challenge lecken Toilettensitze ab.
    • In der Öffentlichkeit wird ein Zusammenbruch vorgetäuscht. 
    • Jemand hustet/niest in unmittelbarer Nähe von Passanten oder auf Lebensmittel oder simuliert einen solchen Vorfall.
    • Dem Partner wird fälschlicherweise mitgeteilt, man sei an COVID-19 erkrankt.
    • Jemand zieht sich einen Schutzanzug an und untersucht andere.
    • Anderen wird vorgetäuscht, man sei infiziert.

Hinweis: Das sind nur einige Beispiele. Es handelt sich nicht um eine vollständige Liste. 

Creator, die die Selbstzertifizierung von YouTube nutzen, müssen Inhalte zu COVID-19 nicht mehr als "sensibles Ereignis" einstufen, wenn sie danach gefragt werden.

Best Practices für die Erstellung von Inhalten zu COVID-19

Wenn du Inhalte zu COVID-19 erstellst und Einnahmen damit erzielen möchtest, solltest du die folgenden Richtlinien beachten: 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?