Übersicht: Tools für die Verwaltung von Urheberrechten

YouTube bietet Urheberrechtsinhabern verschiedene Tools, mit denen sie ihre Inhalte auf YouTube schützen und verwalten können. Diese Tools richten sich sowohl an Personen, die nur ab und zu Inhalte hochladen, als auch an etablierte Medienunternehmen.

Tools für die Verwaltung von Urheberrechten:

Das Webformular zur Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung steht standardmäßig allen YouTube-Nutzern zur Verfügung. Die Verfügbarkeit der anderen Tools für die Verwaltung von Urheberrechten ist abhängig von diesen Faktoren:

  • Dem nachweislichen Bedarf an regelmäßiger Rechteverwaltung
  • Den verfügbaren Ressourcen für die Rechte- und Inhaltsverwaltung
  • Den Kenntnissen des Nutzers zum Urheberrechtssystem von YouTube

Wir arbeiten laufend daran, mehr Nutzern Zugriff auf unsere Tools zu geben. Gleichzeitig möchten wir weiterhin den Missbrauch dieser Tools verhindern, um die Plattform vor Störungen zu schützen.

Tools für die Verwaltung von Urheberrechten – seltene Verwendung

Webformular zur Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung

Auf das Webformular zur Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung können alle Personen mit einem YouTube-Konto zugreifen. Wenn dein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne deine Erlaubnis hochgeladen wird, kannst du über unser Webformular beantragen, dass das entsprechende Video von der Plattform entfernt wird.

Für die meisten Urheberrechtsinhaber ist das die schnellste und einfachste Möglichkeit, eine Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung zu beantragen. Das Webformular sollte vom Urheberrechtsinhaber selbst oder einem gesetzlichen Vertreter eingereicht werden, der in seinem Namen handelt.

Weitere Informationen zur Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung und Zugriff auf das Webformular

Tools für die Verwaltung von Urheberrechten – regelmäßige Verwendung

Du kannst mithilfe dieses Formulars herausfinden, welches Tool für dich das richtige ist. Achte darauf, dass du dabei mit derselben E-Mail-Adresse angemeldet bist, die du bisher dazu verwendet hast, Deaktivierungsanträge über das Webformular einzureichen.

Deine Angaben im Formular helfen uns dabei, dir das richtige Tool für die Verwaltung von Urheberrechten vorzuschlagen. Wenn du das Formular eingereicht hast, sehen wir uns deine Angaben an und empfehlen dir ein Tool. Dabei achten wir auf diese Aspekte:

  • Wie häufig lädst du Videos hoch?
  • Wie häufig werden deine Videos von anderen neu hochgeladen?
  • Verwaltest du ein Konto im Namen eines Unternehmens?
  • Welche Anträge hast du bisher über das Webformular eingereicht? Wir prüfen insbesondere, inwieweit deine bisherigen Anträge per Webformular zeigen, dass du dich mit dem Urheberrecht auskennst und häufig Deaktivierungsanträge einreichen musst.

Weitere Informationen zu unseren Tools für die regelmäßige Verwaltung von Urheberrechten findest du unten:

Copyright Match Tool

Wenn von anderen Nutzern häufig vollständige Videos von dir hochgeladen werden, kannst du unter Umständen das Copyright Match Tool verwenden. Damit werden unabhängig von deinen Datenschutzeinstellungen vollständige Übereinstimmungen mit deinen Videos erkannt und du kannst eine dieser Maßnahmen ergreifen:

  • Eine E-Mail an den Uploader der übereinstimmenden Inhalte senden
  • Eine sofortige Entfernung der Inhalte beantragen
  • Eine zeitlich verzögerte Entfernung der Inhalte beantragen (Frist von sieben Tagen)
  • Die Übereinstimmung ins Archiv verschieben, ohne Maßnahmen bezüglich des Videos zu ergreifen

Das Copyright Match Tool basiert auf derselben Technologie wie Content ID, ist aber einfacher zu verwalten und erfordert weniger Ressourcen. Es ist für Kanäle verfügbar, für die nachweislich ein Tool zur umfassenderen Verwaltung von Rechten benötigt wird und für die der Zugriff darauf beantragt wurde.

Für Kanäle, die am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen, ist das Copyright Match Tool über die Seite „Urheberrecht“ in YouTube Studio automatisch verfügbar. 

Weitere Informationen zum Copyright Match Tool

Programm zur Inhaltsprüfung

Wenn du oft Inhalte von YouTube entfernen musst und schon viele gültige Deaktivierungsanträge eingereicht hast, qualifizierst du dich möglicherweise für unser Programm zur Inhaltsprüfung. Dabei erhalten Urheberrechtsinhaber Zugriff auf ein Tool für die Suche nach Inhalten, die ihrer Meinung nach Urheberrechte verletzen. Außerdem können sie mehrere Deaktivierungsanträge gleichzeitig einreichen. 

Wenn du nicht regelmäßig nach Videos suchen und diese entfernen musst, solltest du das Webformular für Deaktivierungsanträge wegen Urheberrechtsverletzung verwenden.

Weitere Informationen zum Programm zur Inhaltsprüfung

Content ID

Content ID ist für Urheberrechtsinhaber verfügbar, die hohe Anforderungen an die Verwaltung von Urheberrechten haben, beispielsweise Musiklabel und Filmstudios. Voraussetzung für die Nutzung von Content ID ist, dass Urheberrechtsinhaber zahlreiche gültige Deaktivierungsanträge eingereicht haben und unter anderem über die nötigen Ressourcen für die Verwaltung verfügen.

Content ID ist ein System, das Übereinstimmungen sucht und automatisch Inhalte erkennt, die eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Auf YouTube hochgeladene Videos werden geprüft und mit einer Datenbank abgeglichen, in der Dateien gespeichert sind, die von Rechteinhabern an uns gesendet wurden. Wenn in Content ID Übereinstimmungen mit deinen Werken erkannt werden, kannst du Folgendes tun:

  • Das gesamte Video sperren, sodass es nicht mehr wiedergegeben werden kann
  • Das Video monetarisieren, indem darin Anzeigen eingeblendet werden oder eine Umsatzbeteiligung mit dem Uploader vereinbart wird
  • Die Zuschauerzahlen des Videos beobachten

Diese Aktionen können jeweils länder-/regionsspezifisch durchgeführt werden. Ein Video kann beispielsweise in einem Land/einer Region monetarisiert und in anderen Ländern/Regionen gesperrt oder beobachtet werden.

Weitere Informationen zu Content ID findest du hier.

Hinweise: 

  • Ein unbeabsichtigter Missbrauch von Content ID kann schwerwiegende Folgen für YouTube und Creator haben.
  • Das Tool umfasst komplizierte Einstellungen, die eine kontinuierliche Verwaltung und ein umfassendes Verständnis von Urheberrechten erfordern.
  • Urheberrechtsinhaber, die Content ID verwenden, müssen außerdem gewährleisten, dass ihre Inhalte für Content ID zulässig und für den automatischen Abgleich geeignet sind.
  • Viele Urheberrechtsinhaber übertragen die Verwaltung ihrer Rechte per Content ID lieber an Drittanbieter. Diese Content ID-Anbieter verwalten die Rechte der Urheberrechtsinhaber gegen eine Gebühr. In diesem Verzeichnis kannst du nach Anbietern suchen.
 
Hinweise:
  • Wenn du eines dieser Tools zur Verwaltung von Urheberrechten für Deaktivierungsanträge verwendest, wird ein rechtliches Verfahren eingeleitet.
  • Der Missbrauch eines dieser Tools, beispielsweise die Angabe falscher Informationen, kann dazu führen, dass dein Konto gesperrt wird, oder andere rechtliche Folgen nach sich ziehen.
  • Bevor du einen Deaktivierungsantrag einreichst, solltest du deshalb unbedingt prüfen, ob es sich um Fair Use oder Fair Dealing handelt oder eine ähnliche urheberrechtliche Ausnahme vorliegt.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?