Tools zur Verwaltung von Urheberrechten

YouTube bietet Urheberrechtsinhabern verschiedene Tools, um ihre Inhalte auf YouTube zu schützen und zu verwalten. Als Urheberrechtsinhaber kannst du anhand deiner Anforderungen in Sachen Urheberrecht entscheiden, welches Tool für dich geeignet ist. Unten findest du weitere Informationen zu den verfügbaren Optionen.

Bei gelegentlichen Deaktivierungsanfragen

Webformular zur Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung

Wenn dein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne deine Erlaubnis auf YouTube gepostet wird, kannst du es über unser Webformular melden. Für die meisten Urheberrechtsinhaber ist dies die schnellste und einfachste Möglichkeit, eine Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung zu beantragen.

Alle YouTube-Nutzer haben Zugriff auf dieses Formular. Allerdings darf nur der Urheberrechtsinhaber selbst oder ein gesetzlicher Vertreter, der in seinem Namen handelt, eine solche Meldung einreichen.

Weitere Informationen zu Deaktivierungen wegen Urheberrechtsverletzung sowie das Webformular findest du hier.

Bei häufigen Deaktivierungsanfragen

Einzelne Personen oder Organisationen, die regelmäßig Deaktivierungsanträge stellen oder der Meinung sind, dass das Webformular für sie nicht geeignet ist, können eines der unten aufgeführten Tools verwenden. 

Bevor du diese Tools verwenden kannst, musst du dieses Formular ausfüllen und uns weitere Informationen zu deinen Anforderungen an die Urheberrechtsverwaltung zukommen lassen. Wir prüfen anschließend die Antworten, informieren dich per E-Mail über das passendste Tool zur Urheberrechtsverwaltung und senden dir eine Anleitung zur Funktionsweise.

Dabei wird unter anderem berücksichtigt, wie oft du Videos hochlädst, wie oft Kopien deiner Videos hochgeladen werden und ob du ein Konto im Namen eines Unternehmens verwaltest. Außerdem sehen wir uns deine bisherigen Deaktivierungsanträge an.

Hinweis: Wenn du das Formular mehrmals ausfüllst, wird der Antrag dadurch nicht schneller bearbeitet.

Copyright Match Tool

Wenn deine Inhalte häufig von anderen Nutzern hochgeladen werden, kannst du unter Umständen das Copyright Match Tool verwenden. Damit werden vollständige Kopien deiner Videos erkannt und du kannst verschiedene Maßnahmen ergreifen:

  • Eine E-Mail an den Uploader der übereinstimmenden Inhalte senden
  • Eine sofortige Entfernung der Inhalte beantragen
  • Eine zeitlich verzögerte Entfernung der Inhalte beantragen (Frist von sieben Tagen)
  • Die Übereinstimmung ins Archiv verschieben, ohne das Video zu deaktivieren

Diese Funktion wird nach und nach für Kanäle eingeführt, die am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen. Wenn du Zugriff auf das Tool hast, findest du im Navigationsmenü links in YouTube Studio den Tab "Urheberrecht".

Falls du keinen Zugriff hast, kannst du das unten auf dieser Seite verlinkte Formular ausfüllen. Wir werden dann prüfen, ob du die Nutzungsvoraussetzungen für das Copyright Match Tool sowie für die anderen in diesem Artikel beschriebenen Tools erfüllst.

Weitere Informationen zum Copyright Match Tool

Programm zur Inhaltsprüfung

Das Programm zur Inhaltsprüfung richtet sich an Urheberrechtsinhaber, die häufig Inhalte von YouTube entfernen müssen und regelmäßig viele vollständige und gültige Deaktivierungsanträge stellen. Mit dem Tool können Rechteinhaber nach Urheberrechtsverletzungen suchen und Deaktivierungsanträge für viele Videos gleichzeitig einreichen. 

Wenn du nicht regelmäßig nach übereinstimmenden Inhalten suchst und Deaktivierungsanträge einreichst, solltest du das Webformular zur Deaktivierung wegen Urheberrechtsverletzung verwenden.

Weitere Informationen über das Programm zur Inhaltsprüfung

Content ID

Wer exklusive Rechte an einer großen Menge an Originalinhalten besitzt, viele vollständige und gültige Deaktivierungsanträge einreicht und über die erforderlichen Ressourcen zur Verwaltung verfügt, ist mit Content ID gut beraten. Das Tool eignet sich unter anderem für Plattenlabel und Filmstudios. Über das Content ID-System können Urheberrechtsinhaber ihr geistiges Eigentum auf YouTube ganz einfach verwalten. 

So funktioniert es

Auf YouTube hochgeladene Videos werden geprüft und mit einer Datenbank verglichen, in der von Rechteinhabern übermittelte Dateien gespeichert sind. Wenn in Content ID Übereinstimmungen mit deinen Werken erkannt werden, hast du folgende Möglichkeiten:

  • Das gesamte Video sperren, sodass es nicht mehr wiedergegeben werden kann
  • Das Video mit Anzeigen monetarisieren oder eine Umsatzbeteiligung mit dem Uploader vereinbaren
  • Die Zuschauerzahlen des Videos beobachten

Diese Aktionen können länderspezifisch durchgeführt werden. Ein Video kann beispielsweise in einem Land monetarisiert und in einem anderen gesperrt oder beobachtet werden.

Content ID ist nicht für alle Nutzer geeignet. Selbst ein unbeabsichtigter Missbrauch von Content ID kann schwerwiegende Folgen für YouTube und YouTuber haben. Das Tool umfasst komplizierte Einstellungen, die eine kontinuierliche Verwaltung und ein umfassendes Verständnis von Urheberrechten erfordern. Urheberrechtsinhaber, die Content ID verwenden, müssen außerdem gewährleisten, dass ihre Inhalte für Content ID zulässig und für das Auto-Matching geeignet sind.

Hinweis: Wenn du Content ID nicht direkt verwenden kannst, kannst du möglicherweise mit einem Drittanbieter zusammenarbeiten. Diese Content ID-Partner verwalten gegen eine Gebühr die Rechte kleinerer Rechteinhaber. Im Creator Services Directory kannst du nach passenden Anbietern suchen.
Wenn du eines dieser Tools für Deaktivierungsanträge verwendest, wird ein rechtliches Verfahren eingeleitet. Der Missbrauch dieses Verfahrens kann dazu führen, dass dein Konto gesperrt wird, oder andere rechtliche Folgen nach sich ziehen. Deshalb solltest du vorher immer genau prüfen, ob vielleicht Ausnahmen wie "Fair Use" (freie Benutzung) oder "Fair Dealing" gelten.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?