YouTube auf Mobilgeräten im Inkognitomodus verwenden

Du kannst jetzt den Inkognitomodus aktivieren, während du in der YouTube App angemeldet bist.Deine YouTube-Sitzung wird dann nicht davon beeinflusst, was du bisher gesucht oder angesehen hast. Die Inhalte, die du im Inkognitomodus ansiehst oder suchst, werden auch nicht in deinem Verlauf gespeichert.

Inkognitomodus auf Android aktivieren 😎 | Expertentipps aus der YouTube-Hilfe

Inkognitomodus verwenden

Wenn du in den Inkognitomodus wechseln möchtest, tippe oben rechts auf dein Profilbild und dann auf Inkognitomodus aktivieren. Du kannst diese Funktion nur verwenden, wenn du in deinem Konto angemeldet bist. Der Inkognitomodus funktioniert so, als wärst du abgemeldet.

Unten auf dem Bildschirm wird dann dauerhaft ein schwarzer Balken mit dem Hinweis angezeigt, dass du im Inkognitomodus bist.
Dein Suchverlauf wird nicht gespeichert, wenn du den Inkognitomodus aktiviert hast.

Was passiert im Inkognitomodus?

Im Inkognitomodus verhält sich die YouTube App so, als wärst du nicht in deinem Konto angemeldet. Die YouTube-Sitzung wird dann nicht durch vorherige Aktivitäten in deinem Konto beeinflusst, z. B. durch deine Abos oder deinen Wiedergabeverlauf.

Wenn du den Inkognitomodus deaktivierst, werden der entsprechende Such- und Wiedergabeverlauf gelöscht. Du verwendest dann wieder das Konto, in dem du zuletzt angemeldet warst. Deine Aktivitäten im Inkognitomodus werden in deinem Konto nicht angezeigt.

Wenn du die YouTube App länger als 90 Minuten nicht nutzt, wird der Inkognitomodus automatisch deaktiviert und du verwendest wieder das Konto, in dem du zuletzt angemeldet warst. Beim nächsten Öffnen der App wird dann ein Hinweis eingeblendet, dass der Inkognitomodus deaktiviert ist.

Im Inkognitomodus sind all deine Aktionen privat. Wenn du öffentliche Aktionen ausführen willst – wie z. B. Kommentare verfassen oder einen Kanal abonnieren –, musst du dich zuerst wieder anmelden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?