YouTube und Google-Konten von Kindern (nur Europäische Union)

Wenn du in der Europäischen Union lebst und mit Family Link ein Google-Konto für dein Kind erstellt hast, kann dein Kind die YouTube App und andere Funktionen ab dem Alter von 13 Jahren verwenden.  Kinder unter 13 Jahren dürfen nur die YouTube Kids App verwenden, die in bestimmten Ländern verfügbar ist.  Weitere Informationen 

Hinweis: Die YouTube App und andere YouTube-Produkte und ‑Funktionen wurden nicht speziell für Kinder entwickelt. Dein Kind kann über sie mit anderen Nutzern kommunizieren oder Inhalte finden, die aus deiner Sicht unangemessen sind.  Außerdem kann dein Kind auf YouTube wie jeder andere Nutzer auch beispielsweise einen eigenen Kanal erstellen, Videos hochladen und Livestreams starten und diese öffentlich teilen, Videos kommentieren und an Livechats teilnehmen. Weitere Informationen

Mit der Family Link App kannst du die Aktivitätseinstellungen deines Kindes verwalten, unter anderem auch die Einstellungen für den Such- und Wiedergabeverlauf auf YouTube. 

Eingeschränkten Modus aktivieren oder deaktivieren

In YouTube sind standardmäßig keine Inhaltsfilter aktiviert. Du kannst den eingeschränkten Modus aktivieren, um Inhalte auszublenden, die möglicherweise nicht jugendfrei sind und die dein Kind nicht sehen soll. Kein Filter ist 100 % zuverlässig, mit dieser Funktion kann jedoch ein Großteil solcher Inhalte für dein Kind blockiert werden.  

Der eingeschränkte Modus funktioniert auf Geräte- und Browserebene. Du musst ihn daher auf allen von deinem Kind verwendeten Geräten und Browsern in YouTube aktivieren.  Weitere Informationen

Zugriff auf YouTube steuern 

Du kannst den Zugriff auf die YouTube-Website und die YouTube App auf dem Android-Gerät deines Kindes unter folgenden Umständen steuern:

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?