Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

YouTube-Partnerprogramm: Überblick und Voraussetzungen

Wir erweitern derzeit das YouTube-Partnerprogramm (YPP) und ermöglichen einen früheren Zugriff auf Fan-Funding- und Shopping-Funktionen. Dadurch können noch mehr Creator am YPP teilnehmen. Das erweiterte YouTube-Partnerprogramm ist bereits für berechtigte Creator in diesen Ländern und Regionen verfügbar. Wenn du in einem dieser Länder oder einer dieser Regionen wohnst, findest du in diesem Artikel weitere Informationen zu den Änderungen am YPP.

Wenn du dich nicht in einem bzw. einer dieser Länder oder Regionen befindest, ändert sich für dich am YouTube-Partnerprogramm nichts.

Hier kannst du prüfen, ob du die Voraussetzungen für eine Teilnahme am erweiterten YouTube-Partnerprogramm erfüllst. Wenn das noch nicht der Fall ist, kannst du in YouTube Studio im Bereich Einnahmen die Option Benachrichtigungen erhalten auswählen. Du bekommst dann eine E-Mail, sobald die YPP-Änderungen in deinem Land eingeführt wurden und du die Mindestvoraussetzungen erfüllst. 
 

Mit dem YouTube-Partnerprogramm (YPP) erhalten Creator einen umfassenderen Zugriff auf die Monetarisierungsfunktionen und Möglichkeiten von YouTube sowie Hilfe von unserem Creator-Supportteam. Außerdem werden sie an den Umsätzen aus den Anzeigen in ihren Videos beteiligt. In diesem Artikel findest du weitere Informationen zu den Funktionen, Teilnahmevoraussetzungen und zur Bewerbung.

Einführung: Auf YouTube Einnahmen erzielen

Abonniere den YouTube Creators-Kanal für Videos mit den neuesten Nachrichten, Updates und Tipps.
Du möchtest dich für das YPP bewerben, benötigst aber zuerst Hilfe beim Aufbau eines Publikums? Sieh dir dazu unsere Tipps zum Aufbau einer Fanbase und unsere Tipps für das YouTube-Partnerprogramm an.

Teilnahmevoraussetzungen

  1. Deine Inhalte entsprechen den Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen.
    1. Diese Richtlinien umfassen die verschiedenen Bestimmungen dazu, wie du auf YouTube Einnahmen erzielen kannst. Wenn du eine Partnervereinbarung mit YouTube akzeptierst, verpflichtest du dich, diese Richtlinien einzuhalten.
  2. Das YouTube-Partnerprogramm ist in deinem Land oder deiner Region verfügbar.
  3. Für deinen Kanal liegen keine aktiven Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien vor.
  4. Für dein Google-Konto muss die 2-Faktor-Authentifizierung aktiviert sein.
  5. Du hast Zugriff auf die erweiterten Funktionen auf YouTube.
  6. Du benötigst ein aktives AdSense für YouTube-Konto, das mit deinem Kanal verknüpft ist. Falls du noch keines hast, musst du zuerst eines in YouTube Studio einrichten. Ein neues AdSense für YouTube-Konto sollte nur in YouTube Studio erstellt werden. Weitere Informationen

So kommst du für eine Bewerbung infrage

Dein Kanal kann sich entweder mit Shorts oder mit Videos im Langformat für das YPP qualifizieren. Wichtig ist, dass du verstehst, welche Voraussetzungen jeweils gelten. Wenn du von uns benachrichtigt werden möchtest, sobald du die Voraussetzungen erfüllst, klicke in YouTube Studio im Abschnitt „Einnahmen“ auf Ich möchte benachrichtigt werden, wenn mein Kanal die Voraussetzungen erfüllt. Du erhältst dann eine E-Mail, sobald du eine der folgenden Mindestvoraussetzungen erfüllst:

1. 1.000 Abonnenten und 4.000 Stunden gültige Wiedergabezeit von öffentlichen Videos in den letzten 12 Monaten oder
2. 1.000 Abonnenten und 10 Millionen gültige öffentliche Shorts-Aufrufe in den letzten 90 Tagen

Beachte, dass die öffentlichen Aufrufe von Shorts im Shorts-Feed bei der erforderlichen Wiedergabezeit von mindestens 4.000 Stunden nicht berücksichtigt werden.

Weitere Informationen zu den Mindestvoraussetzungen

Diese Mindestvoraussetzungen helfen uns bei der Entscheidung, ob dein Kanal unseren Richtlinien entspricht. Nachdem du dich beworben hast, wird dein Kanal einer standardmäßigen Überprüfung unterzogen, um festzustellen, ob er unsere Richtlinien erfüllt. Wenn dies der Fall ist, nehmen wir ihn in das YPP auf. Wir prüfen regelmäßig, ob Kanäle im YPP auch weiterhin unseren Richtlinien entsprechen.

Bewerbung

✨ NEU✨ Früherer Zugriff auf die Funktionen des YouTube-Partnerprogramms

Wenn dein Kanal alle nötigen Voraussetzungen für eine Bewerbung erfüllt, kannst du dich über einen Computer oder ein Mobilgerät für das YPP anmelden:

  1. Melde dich in YouTube an.
  2. Klicke oben rechts auf dein Profilbild und dann YouTube Studio.
  3. Klicke im Menü auf der linken Seite auf Einnahmen.
  4. Wähle Jetzt bewerben aus, um zu beginnen.
  5. Tippe auf Starten, um die Rahmenbedingungen zu lesen und zu akzeptieren.
  6. Klicke auf Starten, um ein AdSense für YouTube-Konto einzurichten, oder verknüpfe ein vorhandenes aktives Konto.

Während der Kanalüberprüfung wird der Status In Bearbeitung angezeigt. Das bedeutet, dass deine Bewerbung bei uns eingegangen ist.

So prüfen wir deine Bewerbung

Nachdem du die Nutzungsbedingungen des YouTube-Partnerprogramms akzeptiert und ein AdSense für YouTube-Konto mit deinem Kanal verknüpft hast, wird dieser automatisch für die Überprüfung vorgemerkt. Unsere automatisierten Systeme und unsere Prüfteams ermitteln dann, ob die Inhalte deines Kanals allen Richtlinien entsprechen. Im Abschnitt Einnahmen in YouTube Studio kannst du jederzeit den Status deiner Bewerbung einsehen.

Wenn das Ergebnis feststeht, teilen wir dir unsere Entscheidung mit. Das dauert normalerweise etwa einen Monat. 

Beachte bitte, dass es zu Verzögerungen kommen kann. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, beispielsweise eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Bewerbungen oder Systemfehler. Gelegentlich müssen wir auch unsere Ressourcen umverteilen. Alle Bewerbungen werden in der Reihenfolge bearbeitet, in der sie bei uns eingehen. Manchmal muss ein Kanal mehrmals überprüft werden, vor allem wenn mehrere Prüfer sich nicht einig sind, ob er für das YPP geeignet ist. In diesen Fällen kann die Entscheidung mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Mach dir keine Sorgen, falls deine erste Bewerbung nicht erfolgreich war. Du kannst innerhalb von 21 Tagen Einspruch gegen die Entscheidung einlegen. Außerdem kannst du dich nach 30 Tagen noch einmal bewerben und in der Zwischenzeit weiterhin Originalinhalte hochladen. Wenn dies nicht deine erste Bewerbung ist, die abgelehnt wurde, oder du dich bereits zuvor ein weiteres Mal beworben hast, kannst du es nach 90 Tagen noch einmal versuchen. Unsere Prüfer haben wahrscheinlich festgestellt, dass ein erheblicher Teil des Kanals nicht unseren Richtlinien entspricht. Du solltest deine Inhalte deshalb hinsichtlich Verstößen gegen diese Richtlinien überprüfen und deinen Kanal entsprechend anpassen, bevor du dich neu bewirbst. Hier findest du Tipps, wie du deine Bewerbung verbessern kannst.

Festlegen, wie du Einnahmen erzielen und Zahlungen erhalten möchtest

Sobald du am Programm teilnimmst, kannst du in YouTube Studio mit Anzeigen auf der Wiedergabeseite, Anzeigen im Shorts-Feed, der Kanalmitgliedschaft, Supers, Shopping und mehr loslegen. Wenn du die Monetarisierungsfunktionen aktivieren möchtest, musst du die entsprechenden Modulbedingungen lesen und akzeptieren. Weitere Informationen zu den Modulen und ihren Optionen

Nachdem du festgelegt hast, wie du Einnahmen erzielen möchtest, kannst du unter anderem die Anzeigenvorgaben verwalten und die Monetarisierung für deine Uploads aktivieren. Hier findest du häufig gestellte Fragen von Creatorn, die vor Kurzem in das YPP aufgenommen wurden.

Zahlungen erhalten

In der YouTube-Hilfe findest du Informationen zu deinen Einnahmen als YouTube-Partner, mehr Details zu AdSense für YouTube (das Programm von Google, über das Creator im YPP ihre Zahlungen erhalten) und Tipps zur Behebung häufiger Zahlungsprobleme.

Aktiv bleiben, um langfristig Einnahmen zu erzielen

Das YouTube-Partnerprogramm wächst kontinuierlich und es ist wichtig, dass die teilnehmenden Kanäle aktiv und erfolgreich bleiben. Damit wir uns auf die Creator konzentrieren können, die aktiv sind und sich an unserer Community beteiligen, behalten wir uns vor, bei Kanälen, die mindestens 6 Monate lang weder ein Video hochgeladen noch einen Beitrag auf dem Community-Tab veröffentlicht haben, die Monetarisierung zu deaktivieren.

FAQs zur Bewerbung und zu weiteren Themen

Was ist, wenn ich die Mindestanforderungen nicht erreiche?

Wenn du die Mindestanforderungen noch nicht erreicht hast, solltest du weiterhin Originalinhalte erstellen und daran arbeiten, deine Fanbase zu vergrößern. Hier sind ein paar Informationsquellen, die dir helfen können, deinen Kanal weiter auszubauen:

  • Im YouTube-Hilfeforum erhältst du Tipps und Lösungen von anderen Creatorn.
  • Im Bereich Tipps für Creator findest du schnelle und einfache Tipps, wie du deinen Kanal ausbauen kannst.
  • Auf youtube.com/creators kannst du jede Menge lernen – beispielsweise wie du deinen Kanal systematisch ausbaust. Außerdem findest du dort Wissenswertes zu Programmen, Informationsquellen und Veranstaltungen.
  • Besuche den YouTube-Hilfekanal und den YouTube Creators-Kanal. Dort findest du Videos mit Anleitungen, Möglichkeiten zur Fehlerbehebung sowie Tipps und Tricks vom Team der YouTube-Hilfe.

Wenn für deinen Kanal aktive Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien vorliegen, kannst du dich bewerben, sobald die Verwarnungen abgelaufen sind oder du erfolgreich Beschwerde gegen sie eingelegt hast. Aktuelle Mitglieder werden nicht vom Programm ausgeschlossen, wenn sie eine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien erhalten.

Was bedeuten „gültige Wiedergabezeit von öffentlichen Videos“ und „gültige öffentliche Shorts-Aufrufe“?

Gültige Wiedergabezeit von öffentlichen Videos

Folgende Wiedergabezeiten gelten als „gültige Wiedergabezeiten von öffentlichen Videos“:

  • Wiedergabezeiten von Videos im Langformat, die du auf „Öffentlich“ eingestellt hast

Bei den folgenden Arten von Videos wird die Wiedergabezeit in Stunden nicht auf die Mindestanforderungen des YouTube-Partnerprogramms angerechnet:

  • Private Videos
  • Nicht gelistete Videos
  • Gelöschte Videos
  • Werbekampagnen
  • Shorts in YouTube Shorts
  • Livestreams, die nicht gelistet sind, gelöscht wurden oder nicht in On-Demand-Videos (VOD) umgewandelt wurden

Gültige öffentliche Shorts-Aufrufe

Folgende Aufrufe gelten als „gültige öffentliche Shorts-Aufrufe“:

  • Aufrufe von Shorts, die du auf „Öffentlich“ eingestellt hast und die im Shorts-Feed angezeigt werden
Beachte, dass die öffentlichen Aufrufe von Shorts im Shorts-Feed bei der erforderlichen Wiedergabezeit von mindestens 4.000 Stunden nicht berücksichtigt werden. Informationen zu den Voraussetzungen für Shorts-Aufrufe im Hinblick auf die Berechnung von Zahlungen findest du in den Monetarisierungsrichtlinien von YouTube Shorts.

Wenn ich die Mindestanforderungen erreiche, werde ich dann automatisch ins YPP aufgenommen?

Nein. Jeder Kanal, der die Mindestanforderungen erreicht, wird erst noch einer standardmäßigen Überprüfung unterzogen. Unsere Prüfer beurteilen, ob dein Kanal als Ganzes den Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen entspricht. Wenn du dich bewirbst, dürfen außerdem keine aktiven Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien für deinen Kanal vorliegen. Nur Kanäle, die unseren Richtlinien entsprechen, können an der Monetarisierung teilnehmen.

Was passiert, wenn die Messwerte meines Kanals nach der Bewerbung unter die Mindestanforderungen fallen?

Dein Kanal wird in die Überprüfungsliste aufgenommen, wenn die erforderliche gültige Wiedergabezeit von öffentlichen Videos und die erforderliche Abonnentenzahl erreicht wurden. Es spielt also keine Rolle, wenn der Wert für Abonnentenzahl oder Wiedergabezeit während der Überprüfung unter die Mindestanforderungen fällt. Hauptsache, du hattest die Mindestanforderungen erreicht, als du dich beworben hast. Wenn das der Fall war, wird die Prüfung deines Kanals auf Eignung für das YPP fortgesetzt. Hinweis: Vor der Prüfung müssen alle Schritte zur Registrierung für das YPP abgeschlossen werden. Aktuell gehört dazu die Unterzeichnung des Vertrags und die Verknüpfung des Kanals mit einem AdSense für YouTube-Konto.

YouTube behält sich vor, die Monetarisierung für Kanäle zu deaktivieren, wenn 6 Monate lang keine Videos hochgeladen und keine Communitybeiträge gepostet wurden.

Wenn ein Kanal gegen die Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen verstößt, können mit den Inhalten keine Einnahmen mehr erzielt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Kanal die Mindestanforderungen für Wiedergabezeit und Abonnentenzahl erreicht hat.

Ich nehme nicht mehr am YPP teil (oder war noch nie in diesem Programm) und habe trotzdem Anzeigen in meinen Videos. Verdiene ich mit diesen Anzeigen Geld?

YouTube kann bei allen Inhalten auf der Plattform Anzeigen einblenden. Es kann also sein, dass Anzeigen in deinen Videos präsentiert werden, obwohl du nicht (mehr) am YPP teilnimmst. In diesem Fall erhältst du keine Umsatzbeteiligung.

Wenn du später (wieder) am YPP teilnimmst, kannst du einen Teil des Umsatzes erhalten, der mit den Anzeigen in deinen Videos erzielt wird. Das gilt allerdings nur für Anzeigen, die nach deinem (erneuten) Beitritt ausgeliefert werden. Wenn du dich (wieder) für das YPP bewirbst, solltest du deshalb darauf achten, dass dein Kanal die auf dieser Seite beschriebenen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.

 

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü