Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

YouTube-Partnerprogramm: Überblick und Voraussetzungen

Ab 1. November müssen Creator, die auf YouTube Einnahmen erzielen, für das mit ihrem YouTube-Kanal verknüpfte Google-Konto die Bestätigung in zwei Schritten aktivieren, damit sie auf YouTube Studio und den Content-Manager von YouTube Studio zugreifen können. Weitere Informationen

Aktualisierung im August 2021: Dieser Artikel enthält jetzt Einzelheiten zu einer neuen Voraussetzung für die Teilnahme am YouTube-Partnerprogramm.

Mit dem YouTube-Partnerprogramm (YPP) erhalten Creator Zugriff auf zusätzliche YouTube-Ressourcen und Funktionen. So können sie z. B. das Creator-Supportteam direkt kontaktieren. Teilnehmer am Programm profitieren außerdem von der Beteiligung an den Umsätzen aus den Anzeigen in ihren Videos. In diesem Artikel geht es um folgende Themen:

  • Verfügbare Funktionen
  • Teilnahmevoraussetzungen
  • Checkliste für die Bewerbung
  • Weitere häufig gestellte Fragen zum YPP

Intro to Making Money on YouTube

Deine Vorteile

Teilnahmevoraussetzungen

  1. Deine Inhalte entsprechen den Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen.
    • Die Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen umfassen die verschiedenen Bestimmungen dazu, wie du auf YouTube Einnahmen erzielen kannst. Damit du als YouTube-Partner Einnahmen auf YouTube erzielen kannst, musst du, gemäß den Nutzungsbedingungen und den Richtlinien des YouTube-Partnerprogramms, diese Monetarisierungsrichtlinien einhalten.
  2. Du lebst in einem Land oder einer Region, wo das YouTube-Partnerprogramm verfügbar ist.
  3. Für deinen Kanal liegen keine aktiven Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien vor.
  4. Dein Kanal hat bei öffentlichen Videos in den letzten 12 Monaten eine gültige Wiedergabezeit von mehr als 4.000 Stunden erzielt.
  5. Du hast mehr als 1.000 Abonnenten.
  6. Dein Kanal ist mit einem AdSense-Konto verknüpft.

Bewerbungscheckliste für das YouTube-Partnerprogramm

Jeder, der die Mindestanforderungen erfüllt, kann sich für das YPP bewerben, aber für eine erfolgreiche Bewerbung muss dein Kanal unseren Richtlinien entsprechen. Die folgende Checkliste soll dir die Bewerbung erleichtern:

  1. Für dein Google-Konto muss die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert sein. Dadurch wird dein Konto mit einem Passwort und einer zweiten Bestätigungsmethode geschützt.
  2. Dein Kanal muss unseren Richtlinien entsprechen und es dürfen keine aktiven Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien vorliegen. Wenn du dich bewirbst, führen wir eine standardmäßige Überprüfung durch, um festzustellen, ob dein Kanal unseren Richtlinien entspricht. Kanäle, die unsere Richtlinien einhalten, werden in das Programm aufgenommen. Auch im weiteren Verlauf überprüfen wir Kanäle regelmäßig, um sicherzugehen, dass die Richtlinien weiterhin eingehalten werden.
  3. Dein Kanal muss mindestens 1.000 Abonnenten und bei öffentlichen Videos eine gültige Wiedergabezeit von mehr als 4.000 Stunden erreicht haben. Bei der Überprüfung von Kanälen für die Aufnahme ins YouTube-Partnerprogramm benötigen wir möglichst viele Kontextinformationen. Wenn du diese Mindestgrenzen erreicht hast, zeigt das normalerweise, dass es auf deinem Kanal viele Inhalte gibt. Die Mindestgrenzen helfen uns bei der Entscheidung, ob dein Kanal unseren Richtlinien entspricht. Du kannst dich für das YPP bewerben, sobald du die angegebenen Mindestgrenzen erreicht hast. 
  4. Du musst die Nutzungsbedingungen des YPP akzeptieren. Auf Wunsch senden wir dir gern eine Benachrichtigung, wenn die Mindestgrenzen für Abonnentenzahl und Wiedergabezeit von öffentlichen Videos erreicht wurden. Sobald dein Kanal die Mindestgrenzen erreicht hat, folge dieser Anleitung:
    1. Melde dich in YouTube an.
    2. Klicke oben rechts auf dein Profilbild und dann YouTube Studio.
    3. Klicke im Menü auf der linken Seite auf Monetarisierung.
    4. Wenn dein Kanal die Mindestgrenzen noch nicht erreicht hat, klicke auf Ich möchte benachrichtigt werden, wenn mein Kanal die Voraussetzungen erfüllt. Du bekommst dann eine E-Mail, sobald dein Kanal 1.000 Abonnenten und eine Wiedergabezeit von 4.000 Stunden in den letzten 12 Monaten erreicht hat. Wenn dein Kanal diese Voraussetzungen erfüllt, klicke auf der Infokarte „Nutzungsbedingungen des Partnerprogramms durchlesen“ auf Starten.
    5. Nachdem du die Nutzungsbedingungen akzeptiert hast, wird dieser Schritt auf der Infokarte mit einem grünen „Erledigt“-Symbol markiert. 
  5. Du darfst nur ein einziges AdSense-Konto haben. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses musst du ein AdSense-Konto mit deinem YouTube-Kanal verknüpfen, damit du Zahlungen erhalten kannst. 
    1. Klicke auf der Infokarte „Bei Google AdSense anmelden“ auf Starten
      • Wenn du schon ein AdSense-Konto hast, verwende das bereits genehmigte Konto. Du kannst so viele Kanäle mit einem AdSense-Konto verknüpfen, wie du möchtest.
      • Wenn du noch kein AdSense-Konto hast, folge einfach der Anleitung auf dem Bildschirm, um eines zu erstellen.
    2. Nachdem du das AdSense-Konto mit einem YouTube-Kanal verknüpft hast, wird dieser Schritt auf der Karte „Bei Google AdSense anmelden“ mit einem grünen „Erledigt“-Symbol markiert.
  6. Lass deinen Kanal überprüfen. Nachdem du die Nutzungsbedingungen des YouTube-Partnerprogramms akzeptiert und ein AdSense-Konto mit deinem YouTube-Kanal verknüpft hast, wird dieser automatisch in eine Überprüfungsliste aufgenommen. Unsere automatisierten Systeme und unsere Prüfteams ermitteln dann, ob die Inhalte deines Kanals vollständig unseren Richtlinien entsprechen. Den Status deiner Bewerbung kannst du jederzeit unter https://studio.youtube.com/channel/UC/monetization einsehen.
    1. Wenn du ins YPP aufgenommen wurdest: Herzlichen Glückwunsch! Du kannst jetzt Anzeigenvorgaben festlegen und die Monetarisierung für deine Uploads aktivieren. Eine Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen von frisch ins YPP aufgenommenen Creatorn findest du hier
    2. Wenn deine Bewerbung für das YPP abgelehnt wurde: Unsere Prüfteams haben festgestellt, dass dein Kanal nicht unseren Richtlinien entspricht. Du kannst dich 30 Tage nach der Ablehnung neu bewerben. In unseren FAQs findest du Tipps, wie du deine Bewerbung verbessern kannst.

Ablauf der Überprüfung

Deine Bewerbung wird überprüft, wenn du:

  • die Mindestgrenzen für Abonnentenzahl und Wiedergabezeit erreicht hast,
  • keine aktiven Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien hast,
  • die Nutzungsbedingungen des YouTube-Partnerprogramms akzeptiert hast und
  • deinen Kanal mit deinem AdSense-Konto verknüpft hast.

Unsere Prüfer beurteilen dann, ob dein Kanal den Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen entspricht.

Wenn das Ergebnis feststeht, teilen wir dir unsere Entscheidung mit. Das dauert nach Erreichen der Mindestgrenzen normalerweise etwa einen Monat.

Hinweis: Manchmal dauert die Überprüfung etwas länger. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, beispielsweise eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Bewerbungen oder Systemfehler. Gelegentlich müssen wir auch unsere Ressourcen umverteilen. Unsere Richtlinienexperten versuchen natürlich, die Bewerbungen so schnell wie möglich zu bearbeiten. Da wir aber nur eine begrenzte Anzahl von Prüfern haben, lassen sich Verzögerungen manchmal nicht vermeiden.

Kann das Bewerbungsverfahren beschleunigt werden?

Nein. Unsere Teams können deine Bewerbung leider nicht schneller bearbeiten. Alle Bewerbungen kommen in eine Überprüfungsliste und werden in der Reihenfolge bearbeitet, in der sie eingehen. Manchmal muss ein Kanal mehrmals überprüft werden, vor allem wenn mehrere Prüfer sich nicht einig sind, ob er für das YPP geeignet ist. In diesen Fällen kann die Entscheidung mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Aktiv bleiben, um langfristig Einnahmen zu erzielen

Das YouTube-Partnerprogramm wächst kontinuierlich. Daher ist es wichtig, dass die teilnehmenden Kanäle aktiv und erfolgreich bleiben. Damit wir uns auf die Creator konzentrieren können, die aktiv sind und sich an unserer Community beteiligen, behalten wir uns vor, bei Kanälen, die sechs Monate oder länger weder ein Video hochgeladen noch einen Beitrag auf dem Community-Tab veröffentlicht haben, die Monetarisierung zu deaktivieren.

FAQs zur Bewerbung und zu weiteren Themen

Was, wenn ich die Mindestgrenzen nicht erreiche?

Wenn du die Mindestgrenzen noch nicht erreicht hast, solltest du weiterhin Originalinhalte erstellen und daran arbeiten, dein Publikum zu vergrößern. Die folgenden Tipps können dir dabei helfen, deinen Kanal weiter auszubauen:

  • Besuche die Creator Academy und hol dir Tipps von Top-Creatorn.
  • Besuche das YouTube-Hilfeforum. Dort findest du Tipps und Lösungen von anderen Creatorn.
  • Besuche die Website für Creator, wo du jede Menge lernen kannst – beispielsweise wie du deinen Kanal systematisch ausbaust. Außerdem findest du dort Wissenswertes zu Programmen, Informationsquellen und Events.
  • Besuche den YouTube-Hilfekanal und den YouTube Creators-Kanal. Dort findest du Videos mit Anleitungen, Möglichkeiten zur Fehlerbehebung sowie Tipps und Tricks vom Team der YouTube-Hilfe.

Eine Übersicht über alle Informationen und Tools für Creator findest du hier.

Wenn für deinen Kanal aktive Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien vorliegen, kannst du dich bewerben, sobald die Verwarnungen abgelaufen sind oder du erfolgreich Beschwerde gegen sie eingelegt hast. Diese Teilnahmevoraussetzung gilt nur für Nutzer, die noch nicht am YPP teilnehmen und gern Mitglied werden möchten. Aktuelle Mitglieder werden nicht vom Programm ausgeschlossen, wenn sie eine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien erhalten.

Was bedeutet „gültige Wiedergabezeit von öffentlichen Videos“?
Nicht alle Wiedergabezeiten werden auf die Mindestgrenzen für die Aufnahme ins YouTube-Partnerprogramm angerechnet. 

Folgende Wiedergabezeiten gelten als „gültige Wiedergabezeiten bei öffentlichen Videos“:
  • Wiedergabezeiten von Videos, die du auf „Öffentlich“ eingestellt hast
Wiedergabezeiten der folgenden Arten von Videos werden nicht auf die Mindestgrenzen für die Aufnahme ins YouTube-Partnerprogramm angerechnet: 
  • Private Videos
  • Nicht gelistete Videos
  • Gelöschte Videos
  • Anzeigenkampagnen 
  • Aus dem Bereich „Stories und kurze Videos“ abgespielte Videos
  • Nicht gelistete, archivierte oder gelöschte Livestreams

Wenn ich die Mindestgrenzen erreiche, werde ich dann automatisch ins YPP aufgenommen?

Nein. Jeder Kanal, der die Mindestgrenzen erreicht, wird erst noch einer standardmäßigen Überprüfung unterzogen. Unsere Prüfer beurteilen dann, ob dein Kanal den Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen entspricht. Außerdem dürfen für deinen Kanal keine aktiven Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien vorliegen, wenn du dich für das Programm bewerben möchtest. Nur Kanäle, die unseren Richtlinien entsprechen, können auch an der Monetarisierung teilnehmen.

Was passiert, wenn die Messwerte meines Kanals nach der Bewerbung unter die Mindestgrenzen fallen?

Dein Kanal wird in die Überprüfungsliste aufgenommen, wenn die erforderliche gültige Wiedergabezeit von öffentlichen Videos und die erforderliche Abonnentenzahl erreicht wurden. Es spielt also keine Rolle, wenn der Wert für Abonnentenzahl oder Wiedergabezeit während der Überprüfung unter die Mindestgrenze fällt. Hauptsache, du hast die Mindestgrenzen zum Zeitpunkt deiner Bewerbung erreicht. Wenn das der Fall ist, wird die Prüfung deines Kanals auf Eignung für das YPP fortgesetzt.

YouTube behält sich jedoch das Recht vor, nach eigenem Ermessen die Monetarisierung zu deaktivieren, wenn auf einem Kanal sechs Monate lang keine Videos hochgeladen und keine Communitybeiträge gepostet wurden.

Wenn ein Kanal gegen die Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen verstößt, können mit den Inhalten keine Einnahmen mehr erzielt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Kanal die Mindestgrenzen für Wiedergabezeit und Abonnentenzahl erreicht hat.

Was ist, wenn ich mich schon in Creator Studio Classic für das YPP beworben habe?

Wenn du den Bewerbungsprozess schon in Creator Studio Classic begonnen hast und noch immer am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen möchtest:

  • Prüfe bitte, ob dein Kanal die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, und bewirb dich noch einmal für das YouTube-Partnerprogramm. Folge dazu der Anleitung auf dieser Seite.
Ich nehme nicht mehr am YPP teil (oder war noch nie in diesem Programm) und habe trotzdem Anzeigen in meinen Videos. Verdiene ich mit diesen Anzeigen Geld?

YouTube kann bei allen Inhalten auf der Plattform Anzeigen einblenden. Es kann also sein, dass Anzeigen in deinen Videos erscheinen, obwohl du nicht (mehr) am YPP teilnimmst. In diesem Fall erhältst du keine Umsatzbeteiligung.

Wenn du später (wieder) am YPP teilnimmst, kannst du einen Teil des Umsatzes erhalten, der mit den Anzeigen in deinen Videos erzielt wird. Das gilt allerdings nur für Anzeigen, die nach deinem (erneuten) Beitritt ausgeliefert werden. Wenn du dich (wieder) für das YPP bewirbst, solltest du deshalb darauf achten, dass dein Kanal die auf dieser Seite beschriebenen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.

Du bist neu im YouTube-Partnerprogramm und möchtest weitere Informationen zum Programm erhalten? Im Kurs „Willkommen beim YouTube-Partnerprogramm“ in der Creator Academy erfährst du mehr.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
59
false