Überblick zu YouTube-Partnermanagern

Das Partnermanager-Team von YouTube steht dir mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, den Erfolg deines Kanals auszubauen. Unser Programm unterstützt YouTuber, die sich über Strategien zum Wachstum ihres Kanals informieren möchten, sich gern mit gleichgesinnten Nutzern austauschen würden oder sich einfach mit jemandem unterhalten wollen, der sich mit unserer Plattform auskennt. Aktuell ist die Teilnahme nur auf Einladung möglich.

Was ist ein Partnermanager? 

Die Aufgabe eines Partnermanagers besteht darin, YouTuber dabei zu unterstützen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Du kannst dir einen Partnermanager als deinen ganz persönlichen YouTube-Experten vorstellen.

Ein Partnermanager kann dir dabei helfen, auf YouTube erfolgreich zu sein, z. B. mit diesen Angeboten:

  • Persönlicher Support: In regelmäßigen Abständen kannst du dich mit deinem YouTube-Partnermanager persönlich treffen, um dich mit ihm über die Ausarbeitung deiner individuellen Kanalziele und Strategien zur Optimierung deines Kanals auszutauschen. Außerdem kannst du ihm deine Fragen zum Erfolg auf YouTube stellen. 
  • Exklusive Einladungen zu Events und Workshops für YouTuber: Wenn du mit einem Partnermanager zusammenarbeitest, wirst du regelmäßig zu von YouTube gesponserten Events und Weiterbildungsworkshops eingeladen, bei denen du auf gleichgesinnte YouTuber triffst. 
  • Vorabinformationen zu neuen Programmen und Angeboten für YouTuber: Du erfährst als einer der Ersten von neuen Programmen für YouTuber. Das kann zum Beispiel den Zugang zu neuen YouTube-Funktionen oder die Teilnahme an Pilotprogrammen umfassen.

Weitere Informationen zu den Vorteilen eines Partnermanagers findest du auf der Website für YouTuber.

FAQ zum YouTube-Partnermanager-Team

Wer bekommt einen Partnermanager?
Unser Partnermanager-Programm steht momentan nur eingeladenen Nutzern zur Verfügung.
Im Allgemeinen arbeiten wir mit Kanälen, auf die Folgendes zutrifft:
  • Du als Kanalinhaber lebst in einem Land oder einer Region, in der Partnermanager verfügbar sind
  • Du nimmst am YouTube-Partnerprogramm teil
  • Dein Kanal hat Wachstumspotenzial
  • Du hast keine Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien
  • Du hast nicht mehr als eine offene Urheberrechtsverwarnung
  • Deine Inhalte entsprechen unseren Richtlinien für werbefreundliche Inhalte
In welchen Ländern und Regionen ist das Partnermanager-Programm verfügbar?
Für das Programm kommen Nutzer in folgenden Ländern und Regionen infrage:
  • Argentinien
  • Australien
  • Österreich
  • Bahrain
  • Weißrussland
  • Belgien
  • Brasilien
  • Kanada
  • China
  • Dänemark
  • Ägypten
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Hongkong
  • Island
  • Indien
  • Indonesien
  • Iran
  • Irak
  • Irland
  • Italien
  • Japan
  • Jordanien
  • Kasachstan
  • Südkorea
  • Kuwait
  • Libanon
  • Mexiko
  • Marokko
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Oman
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Russland
  • Saudi-Arabien
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Thailand
  • Niederlande
  • Türkei
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • Vereinigte Staaten
  • Vietnam
  • Jemen
Kostet die Arbeit mit einem Partnermanager etwas?
Nein. Die Zusammenarbeit mit einem Partnermanager ist für dich kostenlos.
Ich bin Mitglied in einem Multi-Channel-Netzwerk (MCN). Kann ich mich trotzdem bewerben?
Ja. Auch YouTuber, die Mitglied in einem MCN sind, können am Partnermanager-Programm teilnehmen.
Ich habe herausgefunden, dass ich nicht teilnahmeberechtigt bin. Was kann ich tun?
Es gibt viele Ressourcen, mit deren Hilfe du deinen Kanal weiter ausbauen kannst, unter anderem die Creator Academy, Workshops vor Ort und die YouTube Spaces. Im Creator Hub kannst du dich darüber informieren, welche Angebote für dich verfügbar sind.
Woher weiß ich, dass die erhaltenen E-Mails wirklich von YouTube stammen?
Wahrscheinlich erhältst du viele Nachrichten und Anfragen zu deinem Kanal. So kannst du überprüfen, ob eine E-Mail tatsächlich vom YouTube-Team stammt:
E-Mail-Domain prüfen: Die E-Mail sollte von der Domain @google.com, @youtube.com oder @partnerships.withyoutube.com stammen. Falls die E-Mail von einer anderen Domain stammt, handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um eine echte E-Mail von YouTube oder Google.
Links prüfen: Die Links und Formular-URLs in der E-Mail sollten auf youtube.com, withgoogle.com, withyoutube.com oder youtube.force.com enden.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?