Einbetten von Inhalten beschränken

Nutzer können ihren Websites und Apps standardmäßig YouTube-Videos durch Einbetten hinzufügen. Um das Einbetten deiner Videos zu beschränken, kannst du unterschiedliche Regeln für Videos festlegen, die du besitzt (lizenzierte Inhalte) und auf die du Anspruch erhebst (von Nutzern hochgeladene Inhalte).

Hinweis: Das Beschränken eingebetteter Inhalte in Apps ist derzeit nicht auf iOS-Geräten möglich.

Gehe folgendermaßen vor, um einzuschränken, in welchen Websites und Apps deine Videos eingebettet werden können:

  1. Rufe die Seite Einstellungsübersicht für deinen YouTube-Rechteinhaber auf.
  2. Klicke auf das Stiftsymbol rechts neben Eingebettete Inhalte in Domains blockieren, um Websites zu beschränken, oder Eingebettete Inhalte in Apps blockieren, um Apps zu beschränken.
  3. Wähle in der Drop-down-Liste Von Nutzern hochgeladene Inhalte die Regel zur Einbettung von Videos aus, auf die über einen deiner Inhalte Anspruch erhoben wird.
    1. In allen Domains zulassen (in allen Apps) (Standard): Einbettung von Inhalten ohne Einschränkungen zulassen.
    2. In allen Domains blockieren (in allen Apps): Keine Einbettung von Videos zulassen.
    3. In bestimmten Domains blockieren (in Apps basierend auf ID): Keine Einbettung von Videos auf bestimmten Websites oder in bestimmten Apps zulassen:
      1. Für Websites: Gib die URL (bei mehreren durch Kommas getrennt) ein, für die du die Einbettung blockieren möchtest.
      2. Für Apps: Gib den Paketnamen der App (bei mehreren durch Kommas getrennt) ein, für die du die Einbettung blockieren möchtest.
    4. In bestimmten Domains zulassen (in Apps basierend auf ID): Einbettung auf allen Websites oder in allen Apps blockieren, außer für URLs oder Paketnamen von Apps, die du im Textfeld eingibst.
  4. Wähle in der Drop-down-Liste Lizenzierte Inhalte die Einbettungsregel für Videos auf deinen Kanälen aus.
  5. Klicke auf Speichern.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?