Urheberrechtsverletzungen bei Livestreams

Alle Livestreams werden dahingehend überprüft, ob Inhalte von Dritten verwendet werden. Dazu zählen auch urheberrechtlich geschützte Inhalte in Form von anderen Liveübertragungen.

Wenn wir urheberrechtlich geschütztes Material erkennen, wird dein Livestream eventuell durch ein Platzhalterbild ersetzt. Du erhältst eine Warnung, dass du keine Inhalte von Dritten mehr streamen sollst. Wenn du der Aufforderung nachkommst und die Probleme behebst, kannst du deinen Stream fortsetzen.

Andernfalls wird der Stream vorübergehend unterbrochen oder vollständig angehalten. Dein Stream kann auch beendet werden, wenn du eine Verwarnung aufgrund einer Urheberrechtsverletzung oder eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien erhältst.

Zugriff auf Livestreaming wiederherstellen

Wenn dein Livestream angehalten wird, solltest du auf dem YouTube Studio-Dashboard nachsehen, ob du eine Verwarnung erhalten hast. Behebst du das aufgeführte Problem, kann der Zugriff auf das Livestreaming wiederhergestellt werden. Weitere Informationen zu Einschränkungen beim Livestreaming

Lizenzierte Inhalte von Dritten live streamen

Wenn du lizenzierte Inhalte von Dritten in deinem Stream verwenden möchtest, musst du den Rechteinhaber bitten, deinen Kanal über Content ID auf die Zulassungsliste zu setzen.

Ansonsten kann dein Livestream unterbrochen werden, obwohl du eine Lizenz für die Nutzung der Inhalte des Rechteinhabers erhalten hast. Eine Unterbrechung ist auch dann möglich, wenn du deinen Stream auf Regionen beschränkst, in denen du alle erforderlichen Rechte an den Inhalten besitzt.

Content ID-Ansprüche auf archivierte Livestreams

Content ID-Ansprüche werden erst dann geltend gemacht, wenn der Livestream abgeschlossen ist und du entschieden hast, das Video zu archivieren. Weitere Informationen zu Content ID-Ansprüchen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?