Ressourcen für Pädagogen

Wenn du im pädagogischen Bereich tätig bist, interessiert dich vielleicht die Verwendung von YouTube-Lerninhalten. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Lehrer und Schüler das Internet sicher nutzen können.

Spannende Lektionen und Bildungsressourcen sind unter youtube.com/teachers, youtube.com/education und youtube.com/schools verfügbar.

Videos im Klassenzimmer

YouTube ist nicht der Rechteinhaber der auf der Website geposteten Inhalte und kann daher kein Recht zur Verwendung der Inhalte gewähren. Nur der tatsächliche Rechteinhaber kann dieses Recht gewähren. Klicke zum Kontaktieren des Rechteinhabers eines Videos auf dessen Kanal. Einige Nutzer geben bei ihrem Kanal an, wie sie kontaktiert werden können. Weitere Informationen dazu, wie du andere Nutzer kontaktieren kannst, findest du hier.

Den sicheren Umgang mit dem Internet vermitteln

Der YouTube-Leitfaden für die verantwortungsvolle Internetnutzung (in englischer Sprache) ist eine Onlinebildungsinitiative. Lehrer können Schüler der Sekundarstufe (ab 13 Jahren) in ein paar kurzen Lektionen unter anderem zu folgenden Themen unterrichten:

  • Richtlinien von YouTube
  • Meldung von Videos auf YouTube
  • Datenschutz im Internet
  • Verantwortungsvolles Handeln als Mitglied der YouTube-Community
  • Engagement als Internet-Nutzer

Weitere Informationen erhältst du im nachfolgenden Video:

Jetzt mit dem YouTube-Lehrplan starten

 

Anstößige Inhalte vermeiden

Es empfiehlt sich, den eingeschränkten Modus zu aktivieren. Dadurch werden möglicherweise anstößige Inhalte auf YouTube nicht angezeigt.

Berichte

 

 

  • Unangemessene Inhalte: Du hast die Möglichkeit, Videos zu melden, die deiner Meinung nach unangemessen sind. So machst du uns am schnellsten auf möglicherweise unangemessene Inhalte aufmerksam. Unsere Experten für die YouTube-Richtlinien überprüfen gemeldete Videos rund um die Uhr.
  • Datenschutz: Wenn ein Video deiner Meinung nach die Datenschutzrechte eines Schülers, Lehrers oder Mitarbeiters der Schule verletzt, kannst du die Person oder deren Erziehungsberechtigten auf unsere Datenschutzrichtlinien und das Verfahren für Datenschutzbeschwerden hinweisen. Bei Datenschutzbeschwerden entfernen wir die Inhalte nur, wenn die betroffenen Personen eindeutig identifizierbar sind. Weitere Informationen findest du in unserem Sicherheitscenter unter Datenschutz.
  • Belästigung: Bei Kindern kann nur ein Elternteil oder ein Erziehungsberechtigter im Namen des Kindes eine Beschwerde einreichen. In unserem Artikel über Belästigung und Cybermobbing findest du nützliche Ressourcen, falls ein Schüler oder Lehrer Bedenken wegen einer Belästigung auf YouTube hat.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?