YouTube-Anzeigenformate

Wenn du die Monetarisierung für deine Videos aktiviert hast, können bei und in den Videos verschiedene Arten von Anzeigen ausgeliefert werden. 

In der Tabelle sind alle Anzeigenoptionen in YouTube Studio aufgeführt. Über diese Optionen kannst du steuern, ob Anzeigen vor, während oder nach einem Video wiedergegeben werden.

Videoanzeigenformat Beschreibung Plattform Technische Daten
Überspringbare Videoanzeigen

Überspringbare Videoanzeigen können von Zuschauern nach fünf Sekunden übersprungen werden.  Computer, Mobilgeräte, Fernseher und Spielekonsolen Werden im Videoplayer wiedergegeben und können nach fünf Sekunden vom Zuschauer übersprungen werden

Nicht überspringbare Videoanzeigen

Nicht überspringbare Videoanzeigen müssen angesehen werden, bevor ein Video abgespielt werden kann.   Computer, Mobilgeräte, Fernseher und Spielekonsolen

Wiedergabe im Videoplayer

Je nach regionalem Standard 15 oder 20 Sekunden lang

Bumper-Anzeigen

Kurze, nicht überspringbare Videoanzeigen, die bis zu sechs Sekunden dauern und vor der Wiedergabe eines Videos angesehen werden müssen Bumper-Anzeigen sind aktiviert, wenn überspringbare oder nicht überspringbare Anzeigen aktiviert sind. Computer, Mobilgeräte, Fernseher und Spielekonsolen Wiedergabe im Videoplayer, bis zu sechs Sekunden lang

Overlay-Anzeigen

Overlay- oder Textanzeigen, die im unteren Fünftel eines Videos eingeblendet werden Nur auf dem Computer Größe: 468 x 60 oder 728 x 90 Pixel
Weitere Informationen zur Verwaltung von Mid-Roll-Werbeunterbrechungen in langen Videos findest du in diesem Artikel: Mid-Roll-Werbeunterbrechungen in langen Videos verwalten.

Standardeinstellungen für Anzeigen

Wie du die Standardeinstellungen für Anzeigenformate festlegst, erfährst du in diesem Hilfeartikel: Standardeinstellungen für Anzeigenformate festlegen.

Anzeigen außerhalb des Videoplayers

Anzeigen im Feed auf der Wiedergabeseite, zu denen auch Display-Anzeigen gehören, sind auf Mobilgeräten im Feed mit Videoempfehlungen unter dem Videoplayer und auf PCs neben dem Videoplayer zu sehen. Diese Anzeigen können nicht über YouTube Studio gesteuert werden.

Mehrere Anzeigen hintereinander

Man spricht in diesem Fall auch von Anzeigen-Pods. Zwei Anzeigen hintereinander können vorkommen, wenn du für deine Videos überspringbare oder nicht überspringbare Anzeigen aktivierst. Mehrere Anzeigen hintereinander kommen nur bei den in der Tabelle genannten Plattformen und nur bei Videos vor, die mindestens fünf Minuten lang sind. 

Anzeigen-Pods verringern bei längeren Videos die einzelnen Unterbrechungen für Zuschauer und sorgen so für ein besseres Nutzererlebnis. 

Anzeigen bei kurzen Videos

Bei kurzen Videos werden möglicherweise weniger häufig Videoanzeigen eingeblendet. Dadurch möchten wir insgesamt für mehr Zuschauerinteraktionen und höhere Umsätze beim Besuch eines Nutzers auf YouTube sorgen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?