Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

Tipps zum Erstellen wirkungsvoller Videoanzeigen

In Ihrem Google Ads-Konto stehen verschiedene Videoanzeigenformate zur Verfügung, die jeweils individuelle Möglichkeiten bieten, die Nutzer anzusprechen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen und wissen, wie Sie sie am besten erreichen. Hier finden Sie einige Tipps zu den Grundbestandteilen aller Videoanzeigen: Inhalt und Text.

Mit ansprechenden Inhalten gewinnen Sie Kunden. Und wenn Sie für sich eine Möglichkeit gefunden haben, Zugriffe auch auf ähnliche Videos oder auf für die Videoanzeige besonders relevante Inhalte auf Ihrer Website zu generieren, kommen die Nutzer immer wieder zu Ihnen zurück.

Da mehrere Anzeigenformate zur Auswahl stehen, sind unsere Vorschläge für erfolgreiche und relevante Anzeigen in die folgenden Gruppen unterteilt:

  • TrueView In-Stream-Videoanzeigen
  • TrueView Video Discovery-Anzeigen

TrueView In-Stream-Videoanzeigen

Kampagnen mit In-Stream-Videoanzeigen optimieren

Mit In-Stream-Videoanzeigen können Sie Ihre Anzeige am Anfang oder in der Mitte eines anderen Videos schalten. Dieses Anzeigenformat eignet sich hervorragend für die Markenführung, jedoch werden dabei oft niedrigere Conversion-Raten als bei anderen Online-Kampagnenformaten erzielt. Daher erhalten Sie hier einige Vorschläge zur Optimierung Ihrer Kampagne:

  • Leiten Sie Zugriffe auf Ihre Anzeigen zum YouTube-Kanal Ihrer Marke oder zu einer Website mit zusätzlichem Video-Content weiter. Werden einem Nutzer auf einer Website weitere Videos geboten, führt dies tendenziell zu mehr Nutzerinteraktion.
  • Achten Sie darauf, dass die Zielseite für den Content der Anzeige relevant ist. Erwägen Sie bei YouTube-Zielseiten die Umleitung der Nutzer zu einer Webseite oder zu einem Markenkanal mit Google Ads-Remarketing-Code. So erhöhen Sie die Markenpräsenz und die Häufigkeit der Schaltung Ihrer Anzeige.
  • Setzen Sie bei Ihren Anzeigen einen klaren Call-to-Action ein und wählen Sie Farben und Schriftarten passend zu Ihrer Marke.
  • Vermeiden Sie bei Ihrer Kampagne Keyword-Targeting, da dies die Häufigkeit der Anzeigenschaltung unter Umständen stark herabsetzt.
Kreativität bei den Inhalten von In-Stream-Videoanzeigen

Erstellen Sie für Ihre Anzeige ein ansprechendes Video. Ihre Zielgruppe ist nicht an Sie gebunden, weil Nutzer ein Video nach 5 Sekunden überspringen können. Diese Tipps sollen dazu beitragen, die Aufmerksamkeit des Betrachters aufrechtzuerhalten:

  • Halten Sie Ihr Video kurz und knackig. Für den Fall, dass die Nutzer das Video nicht bis zum Ende ansehen, vermitteln Sie Ihre wichtigste Botschaft möglichst früh im Video. Die Wiedergaberaten fallen nach 45 Sekunden drastisch ab.
  • Machen Sie deutlich, was Ihr Unternehmen bietet. Möglicherweise kommunizieren Sie nur über das Video mit den Nutzern der Website.
  • Nennen Sie den Nutzern auf klar verständliche Weise die nächsten Schritte nach Ansehen des Videos. Beispiele sind eine Aufforderung zum Kauf oder zum Besuch Ihrer Website oder Ihres Geschäfts.

TrueView Video Discovery-Anzeigen

YouTube ist eine hervorragende Möglichkeit, mit Videos im Internet neue Kunden zu gewinnen. YouTube ist aber auch ein soziales Netzwerk mit einer aktiven Community, die Wert auf aussagekräftigen Content und den Austausch mit echten Personen über wahre Geschichten legt. Damit sich der Einsatz für Sie auf YouTube lohnt, brauchen Sie Videos, deren Inhalt eine Beziehung zu den YouTube-Nutzern schafft, die über die herkömmliche Beziehung zwischen Werbetreibendem und Kunden hinausgeht. Mit Videos, deren Inhalt nur aus gewöhnlicher Werbung besteht, werden Sie es wahrscheinlich schwer haben, das Interesse der Nutzer an Ihrer Marke zu steigern.

Auf dieser Seite erhalten Sie einige Tipps zur Erstellung wirkungsvoller TrueView-Werbung für YouTube, mit der Sie positiv zur YouTube-Community beitragen. Durch die Auswahl relevanter Keywords und Werbetexte können Sie interessierte Nutzer zu einem angemessenen Preis mit Ihren Videoinhalten erreichen. Damit Sie Ihre Ziele auch wirklich erreichen, sollten Sie verschiedene Keywords und Werbetexte ausprobieren.

Werbeinhalte

Lesen Sie die Werberichtlinien von YouTube, bevor Sie Anzeigen erstellen. Für das TrueView-Format sind ausschließlich Anzeigen ohne Einschränkungen hinsichtlich pornografischer Inhalte zulässig. Vermitteln Sie interessante Inhalte im Rahmen einer wahren Geschichte. Bei einem rein kommerziell ausgerichteten Video werden die Nutzer wahrscheinlich weniger zufrieden sein und sich nicht für weitere Informationen und Videos interessieren.

Anzeigentext
  • Vermeiden Sie in Ihrem Anzeigentext Allgemeinplätze und legen Sie den Schwerpunkt des Texts stattdessen auf die Gründe, weshalb ein Nutzer Ihre Werbung anklicken und ansehen sollte. Ein Beispiel: Vergleichen Sie einen Filmtrailer mit einem Fernsehwerbespot. Welcher Sprachstil wird jeweils verwendet? Filmtrailer verwenden kurze, prägnante Sätze und folgen Drehbüchern, um das Interesse der Zielgruppe an der Geschichte zu wecken und Lust auf mehr zu machen. Wecken Sie mit Ihrem Text das Interesse der Nutzer an Ihrem Video. Versuchen Sie nicht einfach nur, den Umsatz für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu steigern.
  • Wenn Sie die Nutzer zu einer bestimmten Handlung bewegen möchten, wählen Sie eine Handlung, die auf YouTube möglich ist, wie etwa einen Kanal abonnieren, ein bestimmtes Video ansehen, eine Videoantwort aufnehmen oder einen Kommentar schreiben.
  • Informieren Sie sich über den Markt, um die Reaktionen der Nutzer auf verwandten Content kennenzulernen. Sehen Sie sich die Kommentare von Nutzern zu ähnlichen Videos und Kanalseiten an.
  • Verwenden Sie YouTube Analytics, um zu ermitteln, welche Abschnitte eines Videos Nutzer besonders interessant finden. Dies kann Sie zu weiteren Ideen inspirieren.
Videostandbilder

Wenn Sie TrueView Video Discovery-Anzeigen erstellen, stehen verschiedene Videostandbilder oder Thumbnails zur Auswahl. YouTube-Nutzer sehen diese Standbilder, bevor sie auf Ihre Werbung klicken. Wählen Sie das Videostandbild aus, das Ihrem Content am meisten entspricht. Sie können das Bild auch an Ihren Werbetext oder Ihre Keywords anpassen.

Wird in Ihrem Video beispielsweise eine Person beim Surfen dargestellt, wählen Sie das Videostandbild aus, auf dem dies zu sehen ist. Bei der Erstellung des Werbetexts und der Auswahl der Keywords sollten Sie dann auch das Wort "Surfen" erwähnen. So erhalten Sie ein wirkungsvolles Werbepaket, das alle Nutzer anspricht, die nach surfbezogenen Videos suchen. Die Nutzer sehen Ihre Werbung und klicken darauf, um Ihr Surfvideo zu sehen.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
59
false