Die Monetarisierung ist für meinen Kanal deaktiviert

Wenn du in deinem YouTube-Konto angemeldet bist, kannst du den Status der Monetarisierung für deinen Kanal im Abschnitt Status und Funktionen prüfen. Die Monetarisierung kann aus verschiedenen Gründen für dein YouTube-Konto deaktiviert sein, z. B. aufgrund mehrerer Videos mit Verwarnungen wegen einer Verletzung der Community-Richtlinien, Verwarnungen wegen einer Urheberrechtsverletzung und/oder weltweiten Content ID-Sperrungen, aufgrund der versuchten Monetarisierung unzulässiger Videos oder aufgrund von Verstößen gegen die AdSense-Programmrichtlinien. Alle diese Gründe können eine Aussetzung der Zahlungen zur Folge haben.

Mehrere Verwarnungen und/oder weltweite Sperrungen

Wenn du mehrere Verwarnungen wegen einer Verletzung der Community-Richtlinien oder Verwarnungen wegen einer Urheberrechtsverletzung erhältst bzw. wenn mehrere weltweite Content ID-Sperrungen gegen dich erfolgen, wird die Monetarisierung für deine Videos in allen verbundenen Konten möglicherweise deaktiviert. Im Abschnitt Status und Funktionen deines Kontos kannst du nachprüfen, ob Verwarnungen gegen dich vorliegen. Im Abschnitt Urheberrechtshinweise des Video-Managers kannst du nachprüfen, ob weltweite Content ID-Sperrungen gegen dich erfolgt sind. Die Monetarisierung kann nach sechs Monaten wieder aktiviert werden, sofern sich alle deine Konten in einwandfreiem Zustand befinden. Wichtig: Auch wenn du die gesperrten Videos eigenständig entfernst, wird das nicht zwangsläufig dazu führen, dass die Monetarisierung für dein Konto daraufhin wieder aktiviert wird.

In unserem Hub für Richtlinien und Sicherheit sowie in unseren Richtlinien zum Urheberrecht findest du ein paar nützliche Hinweise darüber, wie du dein Konto in einwandfreiem Zustand hältst und deine Inhalte auf YouTube verwalten kannst.

Monetarisierung abgelehnt

YouTube kann die Monetarisierung auch deaktivieren, falls deine Videos überprüft und nicht für die Monetarisierung zugelassen wurden (). Das wiederholte Einreichen unzulässiger Videos bzw. der unzureichende Nachweis der erforderlichen kommerziellen Nutzungsrechte für alle Bild- und Tonelemente in deinen Videos innerhalb des vorgegebenen Zeitraums kann den Monetarisierungsstatus deines Kontos beeinträchtigen.

Ungültige Klickaktivitäten

Partner, die gegen die AdSense-Programmrichtlinien von Google verstoßen – etwa durch ungültige Klickaktivitäten –, werden nicht für die Monetarisierung zugelassen. Wenn du eine Beschwerde gegen diese Entscheidung einlegen möchtest, solltest du so viele Informationen wie möglich bereitstellen, um deinen Traffic nachvollziehbar zu machen.  Falls dein Kanal durch ein Multi-Channel-Netzwerk verwaltet wird, musst du dich zunächst an die zuständigen Ansprechpartner wenden, um zu erfahren, ob du eine Beschwerde einlegen kannst.

Wenn deiner Beschwerde stattgegeben wird, kann die Monetarisierung für deine YouTube-Konten innerhalb weniger Tage wiederhergestellt werden und du kannst über den Video-Manager die Monetarisierungsoptionen für viele Videos gleichzeitig aktivieren.