Interaktive Videoanzeigen

TrueView-Videoanzeigen werden auf Cost-per-View-Basis (CPV) in Rechnung gestellt. Mit diesen Anzeigen können Sie Ihre ideale Zielgruppe erreichen und mit ihr interagieren. Bei CPV zahlen Sie, wenn Zuschauer Ihr Video 30 Sekunden lang (oder die Laufzeit, wenn es kürzer als 30 Sekunden ist) ansehen oder andere Video-Interaktionen wie Klicks auf Call-to-Action-Overlays (CTAs), Infokarten und Companion-Banner ausführen.

So gestalten Sie Ihre Videoanzeigen interaktiv:

  • Mit Infokarten:
    • Präsentieren Sie die Eigenschaften eines einzelnen Produkts in einem Video. Sie können beispielsweise mehrere Merkmale gleichzeitig, für einen längeren Zeitraum während des Videos oder für die gesamte Dauer des Videos darstellen.
    • Werben Sie für andere Videos oder Playlists, um weitere Interaktionen für Ihren Kanal zu sichern.
    • Erleichtern Sie Zuschauern den Einkauf oder Kauf von Produkten.
  • Mit CTA-Overlays (Call-to-Action):
    • Fördern Sie Klicks auf Ihre Website.

So funktionieren Infokarten

Infokarten werden auf Videobasis sowohl auf Desktop-Computern als auch Mobilgeräten geschaltet. Sie können eine finale URL aus einer Liste zulässiger Websites auswählen und abhängig vom jeweiligen Kartentyp ein Bild, einen Titel und einen Call-to-Action-Text hinzufügen.

Zur festgelegten Zeit wird einige Sekunden lang ein Teaser angezeigt, den Zuschauer anklicken können, um die betreffende Infokarte direkt aufzurufen. An jeder anderen Stelle im Video erscheint ein Symbol, sobald die Maus auf einem Desktop-Computer über den Player bewegt wird bzw. wenn die Player-Steuerelemente auf einem Mobilgerät eingeblendet werden. Die Zuschauer können auf dieses Symbol klicken, um sämtliche Infokarten anzusehen, die für das Video eingerichtet wurden.

Weitere Informationen zum Einrichten von Infokarten für Videos

Tipps

  • Sie sollten in Ihrem Video nicht auf Infokarten verweisen, da diese auf verschiedenen Geräten eventuell unterschiedlich dargestellt werden.
  • Passen Sie Infokarten an die aktuell im Video behandelten Inhalte an.
  • Verwenden Sie aktionsorientierten Teaser-Text, in dem der Kontext erläutert wird, zum Beispiel "Info: Nexus 6-HD-Display".
  • Infokarten funktionieren besser, wenn sie nicht allzu dicht aneinander gereiht werden. Daher sollte zwischen den Karten ausreichend Abstand gelassen werden.
  • Wenn Ihre Videos angesagte Videos oder Playlists enthalten, werden sie für alle Videos mit Infokarten ausgeblendet. Das Branding-Wasserzeichen erscheint nun unten rechts im Player, um Platz für die Infokarten zu schaffen.
  • In Videos mit Infokarten werden keine Call-to-Action-Overlays angezeigt.
  • Da Android iTunes nicht unterstützt, werden Merchandising-Karten mit Links zu iTunes nicht auf Android-Geräten eingeblendet.
  • Zur Anzeige von Infokarten muss Ihr Konto in einwandfreiem Zustand sein.
  • Die Leistungsberichte für Infokarten sind in YouTube Analytics verfügbar.
  • Infokarten funktionieren auch in Live-Streams.

Call-to-Action-Overlays (CTA)

Für TrueView-Videoanzeigen können Sie CTA-Overlays für alle Videowiedergaben bei YouTube erstellen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Videowiedergabe durch eine Videoanzeige ausgelöst wurde oder nicht. Das Overlay wird angezeigt, sobald die Videowiedergabe beginnt, und kann vom Zuschauer beendet werden. Wenn Zuschauer auf das Overlay klicken, werden sie zu der externen Website weitergeleitet, die Sie als finale URL für das Overlay angegeben haben.

Derzeit erscheinen Calls-to-Action so lange mit dem Video, bis sie vom Videoeigentümer entfernt werden. Dabei ist es unerheblich, ob für das Video noch Anzeigen geschaltet werden.

CTA-Overlay erstellen

Pro Video kann jeweils nur ein Overlay angezeigt werden. Wenn Sie es ändern, werden die ursprünglichen Overlay-Informationen ersetzt. So erstellen oder bearbeiten Sie ein CTA-Overlay für Ihre bestehende Kampagne:

  1. Melden Sie sich unter http://www.youtube.de in Ihrem Konto an.
  2. Klicken Sie auf Konto.
  3. Wählen Sie Hochgeladene Videos aus.
  4. Klicken Sie neben einem Video auf Bearbeiten.
  5. Geben Sie alle erforderlichen Informationen ein und klicken Sie auf Änderungen speichern.

Werberichtlinien für interaktive Overlays

Sie müssen für alle interaktiven Overlays wie CTA-Overlays und Infokarten, die für Ihre TrueView-Videoanzeigen verwendet werden, die Google AdWords-Werberichtlinien beachten.

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?