Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

Informationen zur Onlinesicherheit – Singapur

YouTube ist ein Ort, an dem Nutzer ihre Geschichte erzählen, ihre Meinung ausdrücken und mit anderen interagieren können. Wir möchten Creatorn und Zuschauern einen sicheren Rahmen dafür bieten. Die meisten Creator und Zuschauer nutzen YouTube, um Inhalte zu veröffentlichen, etwas Neues zu lernen und sich auszutauschen. Doch es gibt auch Nutzer, die Missbrauch betreiben oder andere belästigen. Weitere Informationen zu den Richtlinien und Tools zu deinem Schutz auf YouTube findest du unten. 

Creator und Nutzer müssen auch dafür Sorge tragen, dass YouTube eine sichere Plattform bleibt. Weitere Informationen dazu, welche Pflichten Creator und Nutzer zur Einhaltung dieser Standards haben, findest du hier

Eine vollständige Übersicht über die entsprechenden Bestimmungen von YouTube findest du in den Community-Richtlinien.

Richtlinien zu Hass und Belästigung 

YouTube hat spezielle Richtlinien zum Schutz vor Hass und Belästigung.

  • Hassrede: Mit dieser Richtlinie werden bestimmte Gruppen und deren Mitglieder geschützt. Wir sprechen von Hassrede, wenn Inhalte zu Hass oder Gewalt gegen Gruppen aufgrund von geschützten Merkmalen wie Alter, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Kaste, Religion, sexuelle Orientierung oder Veteranenstatus aufrufen. Weitere Informationen
  • Belästigung: Diese Richtlinie dient dazu, bestimmte Personen zu schützen. Wir sprechen von Belästigung, wenn Einzelpersonen aufgrund von unveränderlichen Eigenschaften wiederholt oder böswillig beleidigt werden, zum Beispiel aufgrund körperlicher Merkmale oder der Zugehörigkeit zu einer geschützten Gruppe. Diese Richtlinien umfassen auch schädliche Verhaltensmuster wie Drohungen, Mobbing, Doxing oder die Ermutigung von Fans zu unangemessenem Verhalten. Weitere Informationen

Sensible Inhalte 

Wir möchten Zuschauer, Creator und vor allem Minderjährige schützen. Deshalb gibt es Regeln zum Schutz von Kindern und zum Umgang mit Sex und Nacktheit sowie selbstverletzendem Verhalten. Hier erfährst du, was auf YouTube erlaubt ist und was du tun kannst, wenn du auf nicht zulässige Inhalte stößt.

Hilfe zu Suizid und selbstverletzendem Verhalten

Unten findest du eine Organisation, die sich um Hilfe suchende Menschen in Singapur kümmert. Diese Organisation ist ein anerkannter Partner für Katastrophenhilfe. 

Samaritans of Singapore

1800-221-4444

Gewaltverherrlichende oder gefährliche Inhalte

Hassreden, Volksverhetzung, sexuell missbräuchliches Verhalten, gewaltverherrlichende oder grausame Darstellungen, böswillige Angriffe und Inhalte, die schädliches oder gefährliches Verhalten fördern, sind auf YouTube nicht zulässig.

Waren, die gesetzlichen Beschränkungen unterliegen

Inhalte melden, die gegen die Richtlinien verstoßen

Wenn du auf YouTube auf unangemessene Videos, Kanäle und andere Inhalte stößt, die gegen die oben genannten Richtlinien verstoßen, kannst du sie melden.

Wenn du illegale Inhalte siehst, kannst du eine rechtliche Beschwerden einreichen oder diese Inhalte direkt melden.

Jugendschutzeinstellungen

Eltern finden hier weitere Informationen zu Jugendschutzeinstellungen und Einstellungen für YouTube Kids-Profile und Konten mit Elternaufsicht.

Sicherheitscenter für Creator

Weitere Tipps und Videos, die dir helfen können, dich auf YouTube sicherer zu fühlen, findest du im Sicherheitscenter für Creator.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü