Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

HDR-Videos auf YouTube streamen

Du kannst High Dynamic Range-Videos (HDR) über YouTube Live streamen. Mit HDR kannst du deinen Zuschauern brillantere und realistischere Farben zeigen. HDR wird auf immer mehr Geräten unterstützt.

Für HDR-Livestreams musst du kompatible HDR-Inhalte erstellen und einen kompatiblen Encoder verwenden. HDR-Streaming auf YouTube wird derzeit nur mit dem H.265-Video-Codec (HEVC) unterstützt.

Gaming-Inhalte in HDR live streamen

Wenn du Gaming-Livestreams in HDR anbieten möchtest, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Spiele ein Spiel, das die HDR-Ausgabe unterstützt.
  • Aktiviere HDR in den Spieleinstellungen.
  • Verwende einen Monitor oder Fernseher, der HDR unterstützt.
  • Verwende einen kompatiblen Encoder.

Andere Inhalte in HDR live streamen

Wenn du andere Livestreams in HDR anbieten möchtest, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Verwende einen kompatiblen Encoder.
  • Verwende eine Kamera, die HDR-Videos mit den Farbstandards PQ oder HLG unterstützt. Diese Angaben findest du in der Bedienungsanleitung deiner Kamera.

HDR-Livestreams wiedergeben

Auf unterstützten Geräten wird dein Stream den Zuschauern automatisch in HDR angezeigt. Auf anderen Geräten werden die Inhalte in SDR-Qualität (Standard Dynamic Range) gestreamt. Folgende HDR-Geräte werden unterstützt:

  • Die YouTube App auf HDR-fähigen Fernsehern
  • Streaming zu Chromecast Ultra-Geräten, die mit einem HDR-fähigen Fernseher verbunden sind
  • Android-basierte Mobilgeräte mit HDR-Display
  • Computer mit Windows oder Mac mit HDR-Grafikunterstützung und HDR-Display Zuschauer sehen deinen Stream in HDR, wenn sie die Option in den Einstellungen ihres Computers aktiviert haben.

Hinweis: Bei der Vorschau im Live Control Room werden Farben nicht in HDR angezeigt.

Prüfen, ob Inhalte in HDR wiedergegeben werden

Bei HDR-Streams wird im Menü mit den Einstellungen zur Videoqualität „HDR“ angezeigt, normalerweise unten rechts auf dem Bildschirm. Falls dein Gerät HDR nicht unterstützt, siehst du das HDR-Badge nicht und dein Stream wird in SDR wiedergegeben.

HDR-Stream im Live Control Room von YouTube einrichten

Du kannst RTMP(S) oder HLS verwenden, um in HDR zu streamen. Achte darauf, dass bei der Option „Turn on manual resolution“ (Manuelle Auswahl der Auflösung aktivieren) kein Häkchen gesetzt ist.

Zum Erstellen eines HDR-Streams über HLS musst du das Protokoll deines Streamschlüssels auf HLS setzen. Weitere Informationen

Kompatible Software-Encoder für RTMP

OBS

HDR auf OBS aktivieren (Mindestversion 30.1)
  1. Wenn du OBS öffnest, muss dein Computer mindestens eine HDR-Quelle haben. Auf einem HDR-Monitor kannst du unter Windows 11 HDR auch dann aktivieren, wenn das Quellvideo nicht von der Quelle „Auto HDR“ stammt.
  2. Gehe in den Einstellungen zu „Stream“ und wähle „YouTube RTMPS“ aus.
  3. Gehe unter „Settings“ (Einstellungen) zu „Output“ (Ausgabe) und klicke auf „Encoder“.
  4. Wähle deine HEVC-Encoder-Hardware aus. 
  5. Ändere unter „Encoder Settings“ (Encoder-Einstellungen) das Profil zu „Main 10“. Standardmäßig ist „Main“ festgelegt.
  6. Klicke in den Einstellungen auf „Advanced“ (Erweitert). Aktiviere HDR und ändere die Option „Color Format“ (Farbformat) zu P010 (4:2:0).
  7. Ändere „Color Space“ (Farbraum) zu „Rec 2100 PQ“ oder „HLG“ (wir empfehlen HLG).

 

Kompatible Software-Encoder für HLS

Avermedia RECentral 4

AWS Elemental Live 

Mirillis Action!

Wenn du HDR-Inhalte mit Mirillis Action! codieren möchtest, verwende die Version 4.12.2 oder höher und eine der folgenden kompatiblen Grafikkarten:

  • NVIDIA GeForce GTX 10-Serie oder höher
  • AMD Radeon RX 5700 oder höher
  • Intel 10th Generation Graphics oder höher

So richtest du Mirillis Action! ein, um HDR-Inhalte über YouTube Live streamen zu können:

  1. Melde dich in deinem YouTube-Konto an.
  2. Öffne in Action! den Tab „Video Recording“ (Videoaufnahme).
  3. Achte darauf, dass dein Streamschlüssel ein HLS-Protokoll verwendet und dass bei der Option „Turn on manual resolution“ (Manuelle Auswahl der Auflösung aktivieren) kein Häkchen gesetzt ist (Standardeinstellung).
  4. Wähle auf dem Tab „Live Streaming“ (Livestreaming) YouTube als Streamingdienst aus.
  5. In Action! wird automatisch eine Übertragung erstellt, wenn du den Stream startest.

Du kannst deine Übertragung auch im Live Control Room erstellen und verwalten.

  1. Öffne den Live Control Room.
  2. Erstelle oder verwalte einen Livestream.
  3. Achte darauf, dass dein Streamschlüssel HDR verwendet und dass bei der Option „Turn on manual resolution“ (Manuelle Auswahl der Auflösung aktivieren) kein Häkchen gesetzt ist (Standardeinstellung).
  4. Kopiere deinen Streamschlüssel.
  5. Wähle in Action! die Option für benutzerdefiniertes Streaming aus.
  6. Gib unter „Server/URL“ die folgende URL ein und ersetze STREAMSCHLÜSSEL mit deinem YouTube-Streamschlüssel:
    https://a.upload.youtube.com/http_upload_hls?cid=STREAMKEY&copy=0&file=.
  7. Lasse das separate Feld zur Eingabe des Streamschlüssels leer.

Hinweis: Action! ist mit älteren HDR-Spielen unter Umständen nicht kompatibel.

Hinweis: Die Codierung ist nur in Formate möglich, die auf deinem Gerät unterstützt werden.

OBS

HDR auf OBS aktivieren

  1. Wenn du OBS öffnest, muss dein Computer mindestens eine HDR-Quelle haben. Auf einem HDR-Monitor kannst du unter Windows 11 HDR auch dann aktivieren, wenn das Quellvideo nicht von der Quelle „Auto HDR“ stammt.
  2. Gehe in den Einstellungen zu „Stream“ und wähle „YouTube HLS“ aus. Klicke dazu auf „show all“ (Alle anzeigen) und scrolle in der Liste nach unten.
  3. Gehe unter „Settings“ (Einstellungen) zu „Output“ (Ausgabe) und klicke auf „Encoder“.
  4. Wähle deine HEVC-Encoder-Hardware aus. 
  5. Ändere unter „Encoder Settings“ (Encoder-Einstellungen) das Profil zu „Main 10“. Standardmäßig ist „Main“ festgelegt.
  6. Klicke in den Einstellungen auf „Advanced“ (Erweitert). Aktiviere HDR und ändere die Option „Color Format“ (Farbformat) zu P010.
  7. Ändere „Color Space“ (Farbraum) zu „Rec 2100 PQ“ oder „HLG“ (wir empfehlen HLG).

Kompatible Hardware-Encoder

Allgemeine Anforderungen zur Konfiguration von Encodern

HDR-Inhalte bei YouTube Live erfordern eine HLS-Ausgabe. Hier die allgemeinen Anforderungen zur Einrichtung eines Encoders auf deinem Gerät:

HDR-Konfigurationen:

  • Video-Codec: HEVC (Codierung nur in Formate möglich, die auf deinem Gerät unterstützt werden).
  • Bit-Tiefe: 10 Bits.
  • Farbräume: BT.2020 (muss mit deiner Quelle kompatibel sein).
  • Transfereigenschaften: ST 2084 PQ oder HLG (je nach Quelle).
  • Matrix-Koeffizienten: BT.2020, nicht konstante Leuchtdichte (muss mit deiner Quelle kompatibel sein).

HLS-Ausgabe:

  • Segmentdauer: 1–4 Sekunden.
  • Segmentformat: muss TS (Transport Stream) sein.
  • Byte-Bereich wird nicht unterstützt.
  • Muss eine rollierende Playlist mit maximal 5 ausstehenden Segmenten sein.
  • HTTPS POST/PUT muss verwendet werden.
  • Verschlüsselung wird bei der Verwendung von HTTPS nicht unterstützt.
  • URL: Gib die folgende URL ein und ersetze STREAMSCHLÜSSEL mit deinem YouTube-Streamschlüssel. Bei HDR-Inhalten musst du einen Streamschlüssel mit HLS-Streaming-Protokoll verwenden und darauf achten, dass bei der Option „Turn on manual resolution“ (Manuelle Auswahl der Auflösung aktivieren) kein Häkchen gesetzt ist (Standardeinstellung).
  • Wenn du eine Back-up-Datenaufnahme verwendest, lautet die URL folgendermaßen: https://b.upload.youtube.com/http_upload_hls?cid=STREAMSCHLÜSSEL&copy=1&file=
Cobalt

Cobalt-Encoder, die HEVC HDR unterstützen, sind mit HDR-Inhalten bei YouTube Live kompatibel. In der Cobalt-Bedienungsanleitung kannst du nachlesen, ob dein Modell HEVC HDR unterstützt.

HEVC HDR für Cobalt einrichten

  1. Wähle im Cobalt-Encoder die folgenden Einstellungen aus:
    1. „Encoder Mode“ (Encoder-Modus): HEVC (Codierung nur in Formate möglich, die auf deinem Gerät unterstützt werden)
    2. „Bit Depth“ (Bit-Tiefe): 10 Bits
    3. „Chroma mode“ (Chroma-Modus): 4:2:0

  1. Wähle auf der Seite „Advanced“ (Erweitert) denselben HDR-Videosignaltyp wie für deine HDR-Kamera oder für ein anderes HDR-Aufnahmegerät aus. Bei YouTube Live HDR werden nur die folgenden Einstellungen unterstützt. Sieh in der Bedienungsanleitung oder in den Einstellungen deiner HDR-Kamera nach, ob sie mit diesen Cobalt-Einstellungen kompatibel ist.
    1. „Enable Video Signal Type“ (Videosignaltyp aktivieren): muss aktiviert sein.
    2. „Video Full Range“ (Full-Range-Videos): darf nur aktiviert werden, wenn deine Quelle Full-Range-Videos produziert.
    3. „Color Primaries“ (Farbräume): auf BT.2020 stellen (muss mit deiner Quelle kompatibel sein).
    4. „Transfer Characteristics“ (Transfereigenschaften): ST 2084 PQ oder HLG (je nach Quelle).
    5. „Matrix Coefficients“ (Matrix-Koeffizienten): BT.2020, nicht konstante Leuchtdichte (muss mit deiner Quelle kompatibel sein).

  1. Als Nächstes musst du die HLS-Ausgabe für YouTube festlegen. Öffne den Tab „Output“ (Ausgabe) und wähle diese Einstellungen aus:
    1. „Output Protocol“ (Ausgabeprotokoll): „HLS“
    2. „Server Location“ (Serverstandort): „Remote“
    3. „Transfer Protocol“ (Übertragungsprotokoll): HTTP/S
    4. Upload-URL: https://a.upload.youtube.com/http_upload_hls?cid=STREAMSCHLÜSSEL&copy=0&file=

Ersetze in der URL oben STREAMSCHLÜSSEL mit deinem YouTube-Streamschlüssel. Bei HDR-Inhalten musst du einen Streamschlüssel mit HLS-Streaming-Protokoll verwenden und darauf achten, dass bei der Option „Turn on manual resolution“ (Manuelle Auswahl der Auflösung aktivieren) kein Häkchen gesetzt ist (Standardeinstellung).

  1. „Enable Host Header“ (Host-Header aktivieren): muss deaktiviert sein.
  2. „Base File Name“ (Basisdateiname): „live“
  3. „Segment (sec)“ (Segment (sek.)): eine Zahl zwischen 1 und 4
  4. „Number of Segments“ (Anzahl der Segmente): beliebige Option auswählen.
  5. „Program Name“ (Programmname): unverändert lassen.

Telestream

Der Lightspeed Live Stream-Encoder von Telestream ist mit YouTube Live HDR kompatibel.

In der Bedienungsanleitung deines Encoders kannst du nachlesen, wie du einen HLS-Kanal mit den folgenden Konfigurationen einrichtest:

  • „Segment Duration“ (Segmentdauer): 1–4 Sekunden.
  • „Segment Format“ (Segmentformat): muss TS (Transport Stream) sein.
  • „Enable Byte Range“ (Byte-Bereich aktivieren): „false“ (falsch).
  • „Playlist Type“ (Playlist-Typ): „rolling“ (rollierend).
  • „Elements“ (Elemente): 5.
  • „Encryption“ (Verschlüsselung): „none“ (keine).
  • „Output Location“ (Ausgabeort): „CDN“.
  • „Publishing Point“ (Ort der Veröffentlichung): https://a.upload.youtube.com/http_upload_hls?cid=STREAMSCHLÜSSEL&copy=0&file=

Ersetze in der URL oben STREAMSCHLÜSSEL mit deinem YouTube-Streamschlüssel. Bei HDR-Inhalten musst du einen Streamschlüssel mit HLS-Streaming-Protokoll verwenden und darauf achten, dass bei der Option „Turn on manual resolution“ (Manuelle Auswahl der Auflösung aktivieren) kein Häkchen gesetzt ist (Standardeinstellung).

  • „HTTP Method“ (HTTP-Methode): HTTP-Methode aktivieren und „POST“ auswählen.

Damit du die HDR-Einstellungen konfigurieren kannst, musst du im Encoder-Abschnitt deines Geräts die folgenden HEVC-Einstellungen vornehmen:

  1. Aktiviere die Option „10 Bit“ und dann HDR-Metadaten.
  2. „Color Primaries“ (Farbräume): auf BT2020 stellen (muss mit deiner Quelle kompatibel sein).
  3. „Transfer Characteristics“ (Transfereigenschaften): SMPTE-ST-2084 (PQ) oder ARIB-STD-B67 (HLG), je nach Quelle.
  4. „Matrix Coefficients“ (Matrix-Koeffizienten): BT2020NC (muss mit deiner Quelle kompatibel sein).

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü