Funktion "Chrome-Filter für irreführende Inhalte"

Chrome blockiert alle Benachrichtigungen und Benachrichtigungsanfragen, wenn der Bericht zu irreführenden Benachrichtigungen den Status "Nicht bestanden" hat.

Zeitplan für die Funktion "Chrome-Filter für irreführende Inhalte":

Überprüfungsstatus (weitere Informationen) Beginn der Maßnahmenumsetzung in Chrome
Bestanden Es werden keine Maßnahmen umgesetzt.
Nicht bestanden Hat Ihre Website den Status "Nicht bestanden", senden wir mindestens 30 Kalendertage, bevor die Funktion "Chrome-Filter für irreführende Inhalte" aktiviert wird, eine E-Mail an die registrierten Websiteinhaber und -nutzer und Sie haben die Möglichkeit, Ihre Website zur Überprüfung auf irreführende Benachrichtigungen einzureichen.

Der Bericht zu irreführenden Benachrichtigungen wird anhand einer Auswahl der URLs einer Website erstellt. Wenn im Bericht Verstöße aufgeführt sind, liegen auf Ihrer Website möglicherweise weitere Verstöße vor, die nicht angezeigt werden. Um zu verhindern, dass die Funktion "Chrome-Filter für irreführende Inhalte" aktiviert wird, sollten Sie die im Bericht zu irreführenden Benachrichtigungen aufgeführten sowie alle anderen Verstöße (sofern vorhanden) beheben und die Website zu einer weiteren Überprüfung einreichen.

Wenn sich der Status der Funktion "Chrome-Filter für irreführende Inhalte" ändert, kann es bis zu acht Stunden dauern, bis sich die Änderung vollständig im Verhalten Ihrer Website in Chrome widerspiegelt. Wechselt der Status beispielsweise von "An" zu "Aus", werden Browserbenachrichtigungen und Benachrichtigungsanfragen für die meisten Besucher quasi sofort wieder zugelassen. Bis das bei allen Nutzern der Fall ist, kann es jedoch bis zu acht Stunden dauern.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?