Richtlinien für die automatische Vervollständigung

Beim Eingeben von Suchbegriffen bei Google finden Sie das Gesuchte schneller, wenn Sie die automatischen Vervollständigungen nutzen. Zwar geben wir uns Mühe, unangemessene Vervollständigungen zu vermeiden, das gelingt uns aber leider nicht immer. Wenn Sie der Meinung sind, dass eine Vervollständigung gegen eine der folgenden Richtlinien verstößt, können Sie sie so melden.

Sexuell explizite Vervollständigungen

Wir entfernen Vervollständigungen, die sexuell explizite oder vulgäre Ausdrücke enthalten. Pornografische Begriffe oder Begriffe, die einen engen Bezug zu Pornografie haben, werden ebenfalls aus den Vervollständigungen entfernt. Vervollständigungen, die medizinische oder wissenschaftliche Begriffe zur menschlichen Anatomie enthalten, sind jedoch zulässig, etwa wenn sich die Formulierung auf Sexualkunde bezieht.

Vervollständigungen, die Gruppen und Einzelpersonen diskriminieren

Wir entfernen Vervollständigungen, die Einzelpersonen oder Gruppen aufgrund von Rasse, ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter, Nationalität, Veteranenstatus, sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität verunglimpfen oder beleidigen.

Gewalthaltige Vervollständigungen

Wir entfernen Vervollständigungen, die eine anschauliche Beschreibung von Gewalt enthalten oder die den Eindruck einer Befürwortung von Gewalt vermitteln.

Gefährliche und schädliche Aktivitäten in Vervollständigungen

Wir entfernen Vervollständigungen, die zu gefährlichen oder kriminellen Handlungen aufrufen und dadurch zu realem Schaden führen können.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?