Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Automatische Vervollständigung bei der Suche nutzen

Wenn Sie eine Suche starten, können Sie die Informationen schneller finden, indem Sie auf die Vervollständigungen achten. Vervollständigungen sind mögliche Suchbegriffe, die Sie verwenden können. Es handelt sich um Begriffe, die im Zusammenhang mit den von Ihnen eingegebenen Suchbegriffen stehen und nach denen von anderen Nutzern gesucht wurde.

So funktioniert die automatische Vervollständigung

Wenn Sie eine der Vervollständigungen auswählen, wird der ausgewählte Begriff gesucht.

Herkunft der vervollständigten Suchanfragen:

  • Von Ihnen eingegebene Begriffe
  • Relevante Google-Suchen, die Sie in der Vergangenheit ausgeführt haben (wenn Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind und Web- & App-Aktivitäten aktiviert haben).
  • Suchanfragen anderer Personen, einschließlich Trendgeschichten Trends. Trendgeschichten sind beliebte Themen in Ihrer Region, die sich im Laufe des Tages ändern. Sie stehen nicht im Zusammenhang mit Ihrem Suchverlauf.

Hinweis: Vervollständigungen von Suchanfragen stellen weder die Antwort auf Ihre Suche dar, noch sind sie Aussagen von anderen Nutzern oder Google zu Ihren Suchbegriffen. 

So werden Vervollständigungen von Suchanfragen erzeugt

Die Vervollständigung von Suchanfragen wird ohne menschliche Beteiligung durch einen Algorithmus generiert. Der Algorithmus

  • arbeitet mit objektiven Faktoren. Unter anderem wird berücksichtigt, wie oft Nutzer in der Vergangenheit einen Begriff gesucht haben.
  • ist darauf ausgelegt, die Vielfalt der im Web verfügbaren Informationen zu erfassen. Deshalb können die angezeigten Suchbegriffe manchmal merkwürdig oder erstaunlich wirken.
Ursachen für fehlende Vervollständigungen von Suchanfragen

Sollten für ein bestimmtes Wort oder Thema keine vervollständigten Suchanfragen erscheinen, hat dies wahrscheinlich einen der folgenden Gründe:

  • Der Suchbegriff ist nicht beliebt.
  • Der Suchbegriff ist zu neu. Eventuell sehen Sie erst in einigen Tagen oder Wochen entsprechende Vervollständigungen.
  • Der Suchbegriff wurde irrtümlich als Richtlinienverstoß angesehen. 

Einstellungen für die Vervollständigung ändern

Wenn Sie die Google App auf einem Android-Gerät nutzen, können Sie Trendgeschichten Trends deaktivieren.

  1. Öffnen Sie die Google App Google .
  2. Tippen Sie links oben auf das Menüsymbol Menüund dann Einstellungen und dannAutomatische Vervollständigung.
  3. Bewegen Sie den Schalter, um "Trendgeschichten anzeigen" zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Hinweis: Trendgeschichten werden momentan nicht auf iPhones und iPads angezeigt.

Informationen, die nicht geändert werden können

Im Gegensatz zu Trendgeschichten können Sie Vervollständigungen bei Suchanfragen nicht deaktivieren. Vervollständigungen bei Suchanfragen sind in der Google-Suche integriert, damit Sie schneller und einfacher nach Informationen suchen können. Sie können die Vervollständigungen aber einfach ignorieren.

Anstößige Vervollständigungen melden

Wenn Sie eine anstößige Vervollständigung sehen, teilen Sie uns dies bitte mit. Anhand Ihrer Meldung können wir die vervollständigten Suchanfragen für alle verbessern.

Geben Sie an, ob die anstößige Vervollständigung Ihren Namen enthält.

Die Vervollständigung enthält meinen Namen

Um die Entfernung dieser Inhalte anzufordern, füllen Sie das Formular Inhalte aus Google entfernen aus.

Die Vorhersage enthält nicht meinen Namen

Vorhersage enthält unangemessenen Inhalt

Hier sind einige Beispiele für unangemessene Inhalte:

  • Hassreden
  • Sexuell eindeutiger oder beleidigender Inhalt

Um uns weitere Informationen über eine oder mehrere unangemessene Vervollständigungen zukommen zu lassen, füllen Sie das Formular Anstößige automatische Vervollständigungen melden aus.

Ich habe ein rechtliches Problem mit der Vorhersage

Um die Entfernung von Inhalten anzufordern, die Sie als rechtswidrig ansehen, füllen Sie das Formular Entfernen von Inhalten aus Google aus.

Katie ist Expertin für die Google-Suche und hat diese Hilfeseite verfasst. Weiter unten können Sie ihr Feedback zu dieser Seite geben.

War dieser Artikel hilfreich?