Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Seiten-URLs mit 301-Weiterleitungen ändern

Falls Sie die in den Ergebnissen einer Suchmaschine angezeigte URL einer Seite ändern müssen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer serverseitigen 301-Weiterleitung. So sorgen Sie am besten dafür, dass Nutzer und Suchmaschinen zur richtigen Seite weitergeleitet werden. Der 301-Statuscode besagt, dass eine Seite dauerhaft an einen neuen Speicherort verschoben wurde.

301-Weiterleitungen sind in folgenden Fällen besonders nützlich:

  • Sie haben Ihre Website auf eine neue Domain übertragen und möchten den Übergang so nahtlos wie möglich gestalten.
  • Nutzer greifen über verschiedene URLs auf Ihre Website zu. Ist beispielsweise Ihre Startseite auf unterschiedliche Arten zu erreichen, wie etwa http://ihrebeispielurl.de/startseite, http://startseite.ihrebeispielurl.de oder http://www.ihrebeispielurl.de, empfiehlt es sich, eine dieser URLs als Ihr bevorzugtes (kanonisches) Ziel festzulegen. Leiten Sie Aufrufe von den anderen URLs mithilfe von 301-Weiterleitungen zu Ihrer bevorzugten URL weiter. Sie können Ihre bevorzugte Domain auch über Search Console festlegen.
  • Sie führen zwei Websites zusammen und möchten sicherstellen, dass Links, die zu veralteten URLs führen, an die richtigen Seiten weitergeleitet werden.

Sie müssen auf die ".htaccess"-Datei Ihres Servers zugreifen, um eine 301-Weiterleitung für Websites einzurichten, die auf Servern mit Apache-Betriebssystem gehostet werden. Falls Sie sich bei Ihrem Zugriff oder Ihrer Serversoftware nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren Webhoster. Weitere Informationen finden Sie in der Apache .htaccess-Anleitung und den Apache URL Rewriting-Richtlinien. Sollte Ihre Website auf einem Server mit einem anderen Betriebssystem gehostet werden, erkundigen Sie sich bei Ihrem Webhoster nach den Einzelheiten.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?