Seiten-URLs mit 301-Weiterleitungen ändern

Falls Sie die in den Ergebnissen einer Suchmaschine angezeigte URL einer Seite ändern müssen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer serverseitigen 301-Weiterleitung. So sorgen Sie am besten dafür, dass Nutzer und Suchmaschinen zur richtigen Seite weitergeleitet werden. Der 301-Statuscode besagt, dass eine Seite dauerhaft an einen neuen Speicherort verschoben wurde.

301-Weiterleitungen sind in folgenden Fällen besonders nützlich:

  • Sie haben Ihre Website auf eine neue Domain übertragen und möchten den Übergang so nahtlos wie möglich gestalten.
  • Nutzer greifen über verschiedene URLs auf Ihre Website zu. Ist beispielsweise Ihre Startseite auf unterschiedliche Arten zu erreichen, wie etwa http://ihrebeispielurl.de/startseite, http://startseite.ihrebeispielurl.de oder http://www.ihrebeispielurl.de, empfiehlt es sich, eine dieser URLs als Ihr bevorzugtes (kanonisches) Ziel festzulegen. Leiten Sie Aufrufe von den anderen URLs mithilfe von 301-Weiterleitungen zu Ihrer bevorzugten URL weiter. Sie können Ihre bevorzugte Domain auch über Search Console festlegen.
  • Sie führen zwei Websites zusammen und möchten sicherstellen, dass Links, die zu veralteten URLs führen, an die richtigen Seiten weitergeleitet werden.

Sie müssen auf die ".htaccess"-Datei Ihres Servers zugreifen, um eine 301-Weiterleitung für Websites einzurichten, die auf Servern mit Apache-Betriebssystem gehostet werden. Falls Sie sich bei Ihrem Zugriff oder Ihrer Serversoftware nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren Webhoster. Weitere Informationen finden Sie in der Apache .htaccess-Anleitung und den Apache URL Rewriting-Richtlinien. Sollte Ihre Website auf einem Server mit einem anderen Betriebssystem gehostet werden, erkundigen Sie sich bei Ihrem Webhoster nach den Einzelheiten.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?