Von der bisherigen zur neuen Search Console migrieren

Migrationsleitfaden für bestehende Nutzer

Wir arbeiten derzeit daran, eine neue Version der Search Console zu entwickeln, die später das bisherige Produkt ersetzen soll. Hier finden Sie eine Übersicht über die Hauptunterschiede zwischen der bisherigen und der neuen Search Console. Für Nutzer der bisherigen Search Console ist damit ein einfacher Vergleich möglich.

Allgemeine Änderungen

Die neue Search Console weist gegenüber der bisherigen Version folgende Verbesserungen auf:

  • Suchanfragedaten der letzten 16 Monate im Vergleich zu drei Monaten im bisherigen Produkt
  • Detaillierte Informationen zu bestimmten Seiten, einschließlich Indexabdeckung, kanonischer URL, Nutzererfahrung auf Mobilgeräten und mehr
  • Besserer Überblick über von Crawling-Problemen betroffene Seiten, behobene Fehler und erneute Crawling-Anfragen
  • Neue und verbesserte Berichte und Tools, die im Folgenden beschrieben werden
  • Funktioniert auf Mobilgeräten

Vergleich von Tools und Berichten

Wir haben neue Versionen zahlreicher Berichte und Tools erstellt. Außerdem werden wir fortlaufend weitere Berichte und Tools migrieren. Im Folgenden werden die Tools und Berichte der bisherigen und der neuen Search Console verglichen. Diese Liste wird sich im Laufe der Zeit ändern, da wir neue Berichte hinzufügen.

Wir empfehlen dringend, von jedem Bericht die neuere Version zu verwenden, sobald diese verfügbar ist. Alte Berichte, für die ein neues Äquivalent erstellt wurde, werden bald darauf entfernt.
Bericht in der bisherigen Search Console Ersatz in der neuen Search Console Vergleich
Suchanalyse

Leistung

Der neue Bericht enthält die Daten von 16 Monaten und ist praktischer aufgebaut.
Rich Cards Berichte "Separate Optimierung" Die neuen Berichte enthalten ausführliche Informationen zur Fehlerbehebung. Nachdem die Fehler behoben wurden, kann mit nur einem Klick ein nochmaliges Crawlen angefordert werden.
Links zu Ihrer Website
Interne Links
Links Der neue Bericht kombiniert die Berichte "Links zu Ihrer Website" und "Interne Links". Außerdem ist die Anzahl der angegebenen Links zuverlässiger.
Indexierungsstatus Status der Indexabdeckung Der neue Bericht enthält alle Informationen des bisherigen Berichts und darüber hinaus detaillierte Informationen zum Crawling-Status aus dem Google-Index.
Sitemaps-Bericht Sitemaps Ähnliche Informationen in einem besser strukturierten Bericht. Im bisherigen Bericht können Sitemaps getestet werden, ohne sie zu senden. Im neuen Bericht erfolgt ein Test nur, wenn eine Sitemap eingereicht wird.
Accelerated Mobile Pages AMP-Status Im neuen Bericht werden zahlreiche weitere Fehlertypen gemeldet. Außerdem enthält er einen festen Ablauf für die Neuindexierung von Seiten, deren Probleme behoben wurden.
Manuelle Maßnahmen Manuelle Maßnahmen Der neue Bericht enthält den Verlauf Ihrer manuellen Maßnahmen, einschließlich Überprüfungsanfragen und -ergebnissen.
Abruf wie durch Google URL-Prüftool Das URL-Prüftool liefert Informationen über die indexierte und die Live-Version einer URL. Außerdem kann das Crawlen der URL angefordert werden. Zu den neuen Informationen gehören die URL der kanonischen Seite, sämtliche Blockierungen durch noindex und nocrawl und ob die URL im Google-Index enthalten ist.
Nutzererfahrung auf Mobilgeräten Nutzererfahrung auf Mobilgeräten Ähnliche Informationen, aber in einem praktischeren Format. Außerdem bietet der Bericht einen festen Ablauf zur Anforderung der Neuindexierung von Seiten, deren Probleme mit der Nutzererfahrung auf Mobilgeräten behoben wurden.
Crawling-Fehlerbericht Statusbericht zur Indexabdeckung und URL-Prüftool

Crawling-Fehler werden im neuen Bericht zur Indexabdeckung auf Websiteebene und im neuen URL-Prüftool auf Ebene der einzelnen URLs angezeigt. Diese Berichte helfen dabei, Probleme nach Schweregrad zu priorisieren und Seiten nach ähnlichen Problemen zu gruppieren, um häufig auftretende Ursachen zu finden.

Der bisherige Bericht enthielt alle Fehler der letzten drei Monate, darunter veraltete, vorübergehende oder relativ unwichtige Fehler. Die neuen Berichte konzentrieren sich auf die Probleme des letzten Monats, die für Google relevant sind. Probleme werden nur angezeigt, wenn sie dazu führen können, dass Ihre Seite aus dem Index entfernt oder die Indexierung der Seite verhindert wird. 

Wir priorisieren außerdem nach Wichtigkeit der angezeigten Probleme. Beispielsweise werden 404-Meldungen nur als Fehler angesehen, wenn Sie uns ausdrücklich dazu aufgefordert haben, eine URL zu crawlen, beispielsweise über eine Sitemap.

So können Sie sich auf Probleme konzentrieren, die Ihre Website im Google-Index beeinträchtigen, und erhalten nicht einfach eine Liste mit Fehlern, die Googlebot auf Ihrer Website gefunden hat.

Die folgenden Fehler werden neu zugeordnet oder nicht mehr im neuen Bericht zur Indexabdeckung angezeigt:​

URL-Fehler – Desktop

Bisherige Fehlerkategorie Ersatz
Serverfehler Alle Serverfehler werden im Bericht zur Indexabdeckung als Serverfehler (5xx) ausgegeben.
Soft 404-Fehler

Diese Fehler werden im Bericht zur Indexabdeckung folgendermaßen ausgegeben, abhängig davon, ob Sie veranlasst haben, dass die URL mit dem Fehler gecrawlt wird:

  • Fehler: Die gesendete URL verursacht einen Soft 404-Fehler
  • Ausgeschlossen: Soft 404-Fehler
Zugriff verweigert

Diese Fehler werden im Bericht zur Indexabdeckung folgendermaßen ausgegeben, abhängig davon, ob Sie veranlasst haben, dass die URL mit dem Fehler gecrawlt wird:

  • Fehler: Die gesendete URL gibt eine nicht autorisierte Anforderung (401) zurück
  • Ausgeschlossen: Wegen nicht autorisierter Anforderung (401) blockiert
Nicht gefunden

Diese Fehler werden im Bericht zur Indexabdeckung folgendermaßen ausgegeben, abhängig davon, ob Sie veranlasst haben, dass die URL mit dem Fehler gecrawlt wird:

  • Fehler: Die gesendete URL wurde nicht gefunden (404)
  • Ausgeschlossen: Nicht gefunden (404)
Sonstige Diese Fehler werden im Bericht zur Indexabdeckung als Crawling-Anomalie ausgegeben.

URL-Fehler – Smartphone

Diese Fehler werden aktuell nicht ausgegeben, wir hoffen jedoch, bald eine Lösung anbieten zu können.

Websitefehler

Websitefehler werden in der neuen Search Console nicht angezeigt.

Sicherheitsprobleme Neuer Bericht zu Sicherheitsproblemen Der neue Bericht zu Sicherheitsproblemen ersetzt die meisten Funktionen des bisherigen Berichts und enthält einen Verlauf der Probleme für Ihre Website.
Strukturierte Daten Test für Ergebnisse mit Rich Media und Statusberichte zu Rich-Suchergebnissen Nutzen Sie für einzelne URLs den Test für Rich-Suchergebnisse (oder das URL-Prüftool). Websiteübergreifende Berichte finden Sie in den einzelnen Berichten zu Rich-Suchergebnissen für Ihre Website. Aktuell gibt es zwar noch keine Berichte für alle Rich-Suchergebnistypen, wir bauen das Angebot jedoch weiter aus.
HTML-Verbesserungen Kein gleichwertiger Bericht verfügbar. Bitte folgen Sie den Best Practices im Artikel Aussagekräftige Titel und Snippets für Suchergebnisse erstellen.
Blockierte Ressourcen URL-Prüftool Eine websiteübergreifende Ansicht blockierter Ressourcen ist nicht verfügbar. Mit dem URL-Prüftool können Sie sich jedoch eine Liste blockierter Ressourcen für einzelne URLs anzeigen lassen.
Android-Apps Android-Apps werden in der Search Console ab März 2019 nicht mehr unterstützt.
Property-Gruppen Property-Gruppen werden in der Search Console ab März 2019 nicht mehr unterstützt.

 

Senden Sie die gleichen Daten nicht zweimal – Daten und Anforderungen werden von der bisherigen und der neuen Search Console gemeinsam verwendet. Sie müssen nicht in beiden Systemen gesendet werden. Wenn Sie beispielsweise einen Antrag auf erneute Überprüfung oder eine Sitemap in der bisherigen Search Console eingereicht haben, müssen Sie dies nicht noch einmal in der neuen Search Console tun.

Neue Möglichkeiten zum Ausführen älterer Aufgaben

Einige häufige Aufgabenschritte wurden in der neuen Search Console geändert. Im Folgenden sehen Sie eine Zusammenfassung der häufigsten Aufgaben:

  • Neue Property hinzufügen: Lesen Sie die Beschreibung des neuen Ablaufs für Properties. Sie finden alle Properties jetzt auf jeder Seite in der Navigationsleiste in einer Drop-down-Liste. Sie können eine Property aus der Liste entfernen, um keine Benachrichtigungen mehr dazu zu erhalten.
  • Nutzer und Berechtigungen verwalten: Hierzu können Sie in der Search Console auf die neue Seite zum Verwalten von Nutzern zugreifen.
  • Properties ändern: Verwenden Sie hierfür das Drop-down-Menü für die Auswahl von Properties im Navigationsbereich des Dokuments.
  • Nach "robots.txt" oder "noindex" suchen: Mit dem URL-Prüftool lässt sich der Status von "robots.txt" oder "noindex" für die indexierte oder Live-Version einer Seite überprüfen.
  • Testen, ob der Googlebot eine Seite abrufen kann: Mit dem URL-Prüftool können Sie einen Live-Test der Seite durchführen.
  • Sitemap hochladen: Mit dem neuen Sitemaps-Bericht lassen sich Sitemaps hochladen. Hochgeladene Sitemaps werden sofort getestet.
  • Fehler bei Rich-Suchergebnissen beheben: Dazu verwenden Sie die Berichte zur separaten Optimierung, die auf der Statusseite angezeigt werden.
  • Indexierungsfehler auf Websiteebene suchen: Mit dem Statusbericht zur Indexabdeckung können Sie Indexstatistiken auf Websiteebene aufrufen.
  • Indexfehler auf Seitenebene suchen: Im neuen URL-Prüftool erhalten Sie Details zu Crawling-Problemen bestimmter Seiten.
  • Crawling für eine Seite anfordern: Hierfür überprüfen Sie die Live-Seite mit dem neuen URL-Prüftool. Anschließend beantragen Sie, dass die Seite nochmals gecrawlt wird.
  • Live-Seite prüfen: Dazu verwenden Sie das neue URL-Prüftool. Screenshots der vom Googlebot angeforderten Seite sind jetzt verfügbar.
  • Websiteklicks, Impressionen und CTR aufrufen (Suchanalyse): Hierfür öffnen Sie den entsprechenden Leistungsbericht.
  • Nutzer und Berechtigungen sowie Überprüfungsdetails sind weiterhin im Navigationsbereich über das Symbol "Einstellungen" Einstellungen verfügbar.

Derzeit nicht unterstützte Funktionen

Im Folgenden sind einige Funktionen aufgelistet, die in der neuen Search Console noch nicht unterstützt werden. Wenn Sie diese benötigen, müssen Sie einstweilen die bisherige Search Console verwenden.

  • Crawling-Statistik (pro Tag gecrawlte Seiten, pro Tag heruntergeladene KB, Seitendownloadzeiten)
  • robots.txt-Tester
  • URL-Parameter in der Google-Suche verwalten
  • Data Highlighter-Tool
  • Nachrichten lesen und verwalten
  • Tool zur Adressänderung
  • Bevorzugte Domain festlegen
  • Search Console-Property mit einer Analytics-Property verknüpfen
  • Links für ungültig erklären
  • Veraltete Inhalte aus dem Index entfernen
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?