Sitemaps-Bericht

Im Sitemaps-Bericht sehen Sie, welche Sitemaps für Ihre Website verarbeitet wurden und ob dabei Fehler aufgetreten sind. Sie können über den Bericht auch eine neue Sitemap für Ihre Website einreichen. Google empfiehlt auch bei der neuen Search Console die Verwendung von Sitemaps, damit die richtigen Inhalte auf Ihrer Website gefunden werden. Außerdem werden dadurch die Inhaltsverfolgung und die Fehlerberichterstattung verbessert.

SITEMAPS-BERICHT ÖFFNEN

Sitemap hinzufügen

So reichen Sie eine neue Sitemap für das Crawling ein:

  1. Veröffentlichen Sie eine Sitemap auf Ihrer Website.
    • Die Sitemap muss in einem der zulässigen Sitemap-Formate erstellt sein.
    • Die Sitemap muss für den Googlebot erreichbar sein und darf nicht durch Anmeldeanforderungen blockiert werden.
  2. Geben Sie die relative URL für die Sitemap im Sitemaps-Bericht ein und klicken Sie auf Senden.
  3. Die Sitemap sollte sofort verarbeitet werden. Es kann jedoch einige Zeit dauern, bis die in einer Sitemap aufgeführten URLs gecrawlt werden. Möglicherweise werden auch nicht alle URLs in einer Sitemap gecrawlt. Das hängt von diversen Faktoren der Website ab, beispielsweise der Größe, der Aktivität und den Zugriffen.

Wenn Sie eine Sitemap noch einmal einreichen möchten, wiederholen Sie diese Schritte.

Inhalte des Berichts

Im Bericht sind die folgenden Informationen enthalten. Weitere Informationen, die hier nicht angezeigt werden, finden Sie im alten Sitemaps-Bericht.

Die folgenden Informationen werden für jede eingereichte Sitemap bereitgestellt:

  • Sitemap-URL: Die URL, unter der die Sitemap veröffentlicht wurde. Es werden alle Sitemaps angezeigt, die in Verzeichnissen oder Unterverzeichnissen gespeichert sind. Wenn die Property also example.com/ lautet, werden die Sitemaps example.com/map.xml, example.com/a/map.xml und example.com/a/b/map.xml angezeigt.
  • Typ: Der Typ der Sitemap. Mögliche Werte:
    • Sitemap: Standard-Sitemap
    • Sitemap-Index: Eine Sitemap der Sitemaps
    • Unbekannt: Die übermittelte Datei ist kein bekannter Sitemap-Typ oder die Sitemap wurde noch nicht verarbeitet.
  • Eingereicht: Das Datum, an dem die Sitemap eingereicht wurde
  • Zuletzt verarbeitet: Der Zeitpunkt, zu dem die Sitemap von Google zuletzt verarbeitet wurde
  • Status: Status für das Einreichen oder Crawlen. Mögliche Werte:
    • Verarbeitet: Die Sitemap wurde ohne Fehler geladen und verarbeitet. Alle URLs werden in die Warteschlange für das Crawling gestellt.
    • Fehlerhaft: In der Sitemap befindet sich mindestens ein Fehler. Alle URLs, die aus der Sitemap abgerufen werden können, werden in die Warteschlange für das Crawling gestellt.
    • Kann nicht abgerufen werden: Die Sitemap konnte aus bestimmten Gründen nicht abgerufen werden.
  • Anzahl der URLs: Die Anzahl der in der Sitemap aufgelisteten URLs. Wenn es sich um einen Sitemap-Index handelt, sind in diesem Wert alle URLs in allen angegebenen Sitemaps enthalten. Doppelte URLs werden nur einmal gezählt.

Meine Sitemap wird nicht aufgelistet

Hier sind einige Gründe, warum eine Sitemap nicht sichtbar sein könnte:

  • Sie befindet sich in einer anderen Property: Sitemaps, die mit einer Property verknüpft sind, sind in keiner anderen Property sichtbar. Somit sind Sitemaps, die Sie für die Website http://example.com eingereicht haben, nicht im Sitemaps-Bericht für http://www.example.com oder https://example.com sichtbar. Sie können dieses Problem beheben, indem Sie alle Versionen Ihrer Website hinzufügen. Teilen Sie Google dann Ihre bevorzugte Domain mit und reichen Sie nur Sitemaps für diese bevorzugte Domain ein.
  • Sie haben die Sitemap nicht mithilfe dieses Berichts eingereicht: Es sind nur Sitemaps aufgeführt, die über diesen Bericht eingereicht wurden. Über andere Methoden gefundene oder eingereichte Sitemaps werden nicht angezeigt, auch wenn sie von Google gefunden und verwendet werden können.

Sitemap-Fehler

Die folgenden Fehler werden im Sitemaps-Bericht erfasst.

Vollständige Fehlerliste

URLs nicht zugänglich

Google ist bei dem Versuch, eine URL in Ihrer Sitemap anzuzeigen, auf einen Fehler gestoßen. Prüfen Sie die URL in der Sitemap mit dem URL-Prüftool, um festzustellen, ob die URL für Google verfügbar ist.

Nicht aufgerufene URLs

Dieser Fehler gibt in der Regel an, dass Google Ihre Sitemap nicht vollständig verarbeiten kann, da einige der URLs zu viele Weiterleitungen enthalten, die nicht alle durch die Web-Crawler von Google aufgerufen werden können. Am besten ersetzen Sie jede URL, die eine Weiterleitung auf eine andere Seite vornimmt, durch die URL, auf welche die Weiterleitung erfolgt, also die Ziel-URL.

Die folgende Liste enthält einige weitere Gründe, aus denen eine Weiterleitung unter Umständen nicht aufgerufen werden konnte, sowie mögliche Lösungsansätze:

  • Überprüfen Sie Ihre Website mit einem Textbrowser wie Lynx, da Ihre Website für viele Suchmaschinen so dargestellt wird wie in Lynx. Wenn Funktionen wie JavaScript, Cookies, Sitzungs-IDs, Frames, DHTML oder Flash verhindern, dass Sie Ihre gesamte Website in einem Textbrowser ansehen können, haben einfache Suchmaschinenspider möglicherweise Schwierigkeiten, Ihre Website zu crawlen.
  • Für eine ständige Weiterleitung von einer Seite zu einer anderen können Sie eine dauerhafte Weiterleitung verwenden. Sie sollten jedoch Weiterleitungen per JavaScript oder Meta-Refresh vermeiden.
  • Verwenden Sie nach Möglichkeit absolute bzw. vollständige anstelle von relativen Links. Wenn Sie beispielsweise Links zu einer anderen Seite Ihrer Website erstellen, sollten Sie einen Link zu https://www.ihrebeispielurl.de/meinseite.html statt nur zu meineseite.html definieren.

URL nicht zulässig

Ihre Sitemap enthält einige URLs, die sich auf einer höheren Ebene oder einer anderen Domain als die Sitemap-Datei befinden

Höhere Ebene: Wenn Ihre Sitemap unter http://www.ihrebeispielurl.de/meinewebsite/sitemap.xml aufgeführt ist, sind die folgenden URLs für diese Sitemap nicht gültig:

  • http://www.ihrebeispielurl.de/ befindet sich auf einer höheren Ebene als die Sitemap.
  • http://www.ihrebeispielurl.de/ihrewebsite/ befindet sich in einem Verzeichnis parallel zur Sitemap.

Andere Domain: Kontrollieren Sie, dass alle URLs mit demselben Domainnamen beginnen wie der Speicherort Ihrer Sitemap. Wenn sich Ihre Sitemap beispielsweise unter http://www.ihrebeispielurl.de/sitemap.xml befindet, sind die folgenden URLs für diese Sitemap nicht gültig:

  • http://ihrebeispielurl.de/, da "www" fehlt.
  • www.ihrebeispielurl.de/, da "http" fehlt.
  • https://www.ihrebeispielurl.de/, da https, und nicht http verwendet wird.

Komprimierungsfehler

Beim Dekomprimieren Ihrer komprimierten Sitemap-Datei hat Google einen Fehler festgestellt. Komprimieren Sie Ihre Sitemap mithilfe eines Tools wie gzip noch einmal. Laden Sie sie dann auf Ihre Website hoch und reichen Sie sie wieder ein.

Leere Sitemap

Ihre Sitemap enthält keine URLs. Überprüfen Sie Ihre Sitemap und kontrollieren Sie, dass sie nicht leer ist. Wenn die Sitemap das Sitemap-Protokoll verwendet, achten Sie darauf, dass die URLs mit den richtigen Tags versehen sind.

Sitemap-Dateigrößenfehler: Ihre Sitemap überschreitet die Höchstgrenze für die Dateigröße.

Ihre Sitemap ist im unkomprimierten Zustand größer als 50 MB. Wenn Ihre Sitemap die Größenbeschränkung überschreitet, unterteilen Sie sie in mehrere kleinere Sitemaps, führen Sie diese in einer Sitemap-Indexdatei auf und reichen Sie die Sitemap-Indexdatei(en) ein.

Ungültiger Attributwert

Sie haben einem XML-Tag-Attribut einen ungültigen Wert zugewiesen. Kontrollieren Sie, dass in Ihren Sitemaps nur zulässige Attribute enthalten sind und Sie nur zulässige Werte gemäß den Sitemap-Spezifikationen zuweisen. Überprüfen Sie Ihre Attribute und Werte auch auf Tippfehler.

Ungültiges Datum

Ihre Sitemap enthält mindestens eine ungültige Datumsangabe. Dieser Fehler könnte darauf zurückzuführen sein, dass ein Datum ein falsches Format aufweist oder dass das Datum selbst ungültig ist. Für das Datum muss die W3C Datetime-Codierung verwendet werden, wobei die Zeitangabe weggelassen werden kann. Kontrollieren Sie, dass Ihre Datumsangaben einem der folgenden W3C-Datetime-Formate entsprechen:

2005-02-21 
2005-02-21T18:00:15+00:00

Die Angabe der Zeit ist optional. Als Standardwert für Zeitangaben wird 00:00:00Z verwendet. Falls Sie eine Zeit angeben, müssen Sie auch eine Zeitzone festlegen.

Ungültiger Tag-Wert

Ihre Sitemap enthält mindestens ein Tag mit einem ungültigen Wert. In der Fehlermel sollte das betreffende Tag angegeben sein. Überprüfen Sie die Spezifikationen für Ihren Sitemap-Typ (Index, Standard, Video usw.).

Ungültige URL

Eine URL in Ihrer Sitemap ist nicht gültig. Dieser Fehler könnte darauf zurückzuführen sein, dass sie nicht unterstützte Zeichen, Leerzeichen oder sonstige ungültige Zeichen wie zum Beispiel Anführungszeichen enthält. Möglicherweise ist sie auch falsch formatiert, indem beispielsweise htp:// anstelle von http:// eingegeben wurde. Die in Ihrer Sitemap aufgeführten URLs müssen lesbar codiert und mit den korrekten Escape-Sequenzen versehen sein. Überprüfen Sie die URLs auf unzulässige Zeichen wie Leer- oder Anführungszeichen. Sie können die URL auch in einen Browser kopieren, um zu sehen, ob der Browser die URL erkennt und die Seite lädt.

Ungültige URL in Sitemap-Indexdatei: unvollständige URL

Ihre Sitemap-Indexdatei enthält nicht die vollständige URL der einzelnen in ihr aufgeführten Sitemap-Dateien. Ist eine Sitemap-Indexdatei vorhanden, öffnen wir das entsprechende Verzeichnis für die referenzierten Dateien. Wenn Ihre Sitemap-Indexdatei beispielsweise http://www.example.com/ordner1/sitemap_index.xml lautet und eine Sitemap als "sitemap.xml" aufführt, suchen wir unter http://www.example.com/ordner1/sitemap.xml nach dieser Sitemap. Wenn wir sie dort nicht finden, wird dieser Fehler ausgegeben.

Aktualisieren Sie Ihre Sitemap-Indexdatei mit dem vollständigen Pfad für alle aufgeführten Sitemap-Dateien und reichen Sie sie dann noch einmal ein.

Ungültiger XML-Code: zu viele Tags

Ihre Sitemap enthält doppelte Tags. Der folgende Eintrag würde beispielsweise diesen Fehler verursachen, da das Tag <loc> zweimal aufgeführt ist:

<url>
  <loc>http://www.ihrebeispielurl.de/</loc>
  <loc>http://www.ihrebeispielurl.de/seite1.html</loc>
  <lastmod>2005-01-01</lastmod>
  <changefreq>monthly</changefreq>
  <priority>0.8</priority>
</url>

In der Fehlermeldung werden das problematische Tag und die Zeilennummer aufgeführt. Entfernen Sie das doppelte Tag und reichen Sie Ihre Sitemap noch einmal ein.

Fehlendes XML-Attribut

In einem Tag Ihrer Sitemap fehlt ein erforderliches Attribut. Überprüfen Sie Ihre Sitemaps und kontrollieren Sie, dass keine erforderlichen Attribute fehlen. Reichen Sie Ihre Sitemap nach dem Korrigieren der Attributwerte noch einmal ein.

Fehlendes XML-Tag

In mindestens einem Eintrag Ihrer Sitemap fehlt ein erforderliches Tag. In der Fehlermeldung wird die Zeilennummer angegeben. Lesen Sie die Seite zu den Sitemap-Grundlagen, um zu erfahren, welche Tags erforderlich sind.

Fehlende Miniaturansicht-URL

In mindestens einem Videoeintrag fehlt eine URL zu einer Miniaturansicht. Achten Sie darauf, dass der Speicherort jeder Miniaturansicht-URL mit dem Tag <video:thumbnail_loc> angegeben ist.

Fehlender Videotitel

In mindestens einem Videoeintrag fehlt ein Titel. Achten Sie darauf, dass jedes Video in Ihrer Sitemap über einen Titel verfügt, der im Tag <video:title> angegeben ist. 

Falsches Sitemap-Indexformat: geschachtelte Sitemap-Indizes

In mindestens einem Eintrag Ihrer Sitemap-Indexdatei ist deren eigene URL oder die URL einer anderen Sitemap-Indexdatei angegeben.

In einer Sitemap-Indexdatei dürfen keine anderen Sitemap-Indexdateien, sondern nur Sitemap-Dateien aufgeführt sein.

Entfernen Sie alle Einträge, die auf Sitemap-Indexdateien verweisen, und reichen Sie Ihre Sitemap dann noch einmal ein.

Parsing-Fehler

Google konnte die Sitemap-XML nicht parsen.

Dieses Problem wird oft durch ein Zeichen in der URL verursacht, das nicht durch den entsprechenden Escape-Code umschrieben wurde. Wie in allen XML-Dateien muss bei Datenwerten einschließlich URLs für bestimmte Zeichen ein Entity-Escape-Code verwendet werden. Zu diesen Zeichen gehören zum Beispiel die Symbole & ' " < >. Kontrollieren Sie, dass Ihre URLs die richtigen Escape-Codes enthalten.

Vorübergehender Fehler

In unserem System ist ein vorübergehendes Problem aufgetreten, das uns an der Verarbeitung Ihrer Sitemap gehindert hat. Wenn Sie diese Fehlermeldung erhalten, müssen Sie Ihre Sitemap im Allgemeinen nicht noch einmal einreichen. Google kann später wieder versuchen, Ihre Sitemap abzurufen. Falls der Fehler nach mehreren Stunden immer noch angezeigt wird, können Sie Ihre Sitemap noch einmal einreichen.

Zu viele Sitemaps in Sitemap-Indexdatei

In Ihrer Sitemap-Indexdatei sind mehr als 50.000 Sitemaps aufgeführt. Teilen Sie Ihren Sitemap-Index auf mehrere Sitemap-Indexdateien auf, sodass keine mehr als 50.000 Sitemaps enthält.

Zu viele URLs in Sitemap

Ihre Sitemap enthält mehr als 50.000 URLs. Teilen Sie Ihre Sitemap in mehrere Sitemaps auf und achten Sie darauf, dass keine davon mehr als 50.000 URLs enthält. Sie können Ihre Sitemaps auch mithilfe einer Sitemap-Indexdatei verwalten.

Nicht unterstütztes Format

Ihre Sitemap liegt in einem Format vor, das nicht unterstützt wird.

Häufige XML-FEHLER:

  • Ihre Sitemap muss den richtigen Header haben. Wenn Ihre Sitemap zum Beispiel Videoinformationen enthält, muss sie folgenden Header aufweisen;
    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"
            xmlns:video="http://www.google.com/schemas/sitemap-video/1.1">
  • Der Namensraum im Header muss "http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9" lauten und nicht .9.
  • Alle XML-Attribute müssen entweder in einfache (') oder doppelte Anführungszeichen (") eingeschlossen sein. Dabei muss es sich um gerade und nicht um typografische Anführungszeichen handeln. In Textverarbeitungsprogrammen wie Microsoft Word können typografische Anführungszeichen eingefügt werden.

Nicht übereinstimmende Pfadangabe: www fehlt

Im Pfad Ihrer Sitemap ist das Präfix www nicht enthalten, zum Beispiel http://ihrebeispielurl.de/sitemap.xml, in den in ihr aufgeführten URLs jedoch schon, zum Beispiel http://www.ihrebeispielurl.de/meinedatei.html.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Sitemap kein www aufweist, die darin enthaltenen URLs aber schon, so wählen Sie für Ihre Website "mit www" als die bevorzugte Domain.

Andernfalls können Sie auch "www" aus allen URLs Ihrer Sitemap entfernen, damit sie mit Ihrem Sitemap-Speicherort übereinstimmen.

Nicht übereinstimmende Pfadangabe: www enthalten

Der Pfad Ihrer Sitemap enthält das Präfix www, zum Beispiel http://www.ihrebeispielurl.de/sitemap.xml. Die in ihr aufgeführten URLs enthalten es jedoch nicht, zum Beispiel http://ihrebeispielurl.de/meinedatei.xml.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Sitemap www enthält, die darin enthaltenen URLs aber nicht, so wählen Sie für Ihre Website "ohne www" als die bevorzugte Domain.

Andernfalls können Sie auch zu allen URLs Ihrer Sitemap "www" hinzufügen, damit sie mit dem Sitemap-Speicherort übereinstimmen.

Falscher Namensraum

Das Stammelement Ihrer Sitemap enthält nicht den richtigen Namensraum oder der Namensraum ist falsch deklariert, enthält einen Tippfehler oder eine falsche URL.

Achten Sie darauf, dass Sie den korrekten Namensraum für Ihren Dateityp verwenden. Zum Beispiel:

  • Eine Sitemap-Datei: xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"
  • Eine Video-Sitemap-Datei: xmlns:video="http://www.google.com/schemas/sitemap-video/1.1"
  • Eine Sitemap-Indexdatei: <sitemapindex xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9">
  • Andere Arten von Sitemaps

Einleitender Leerraum

Ihre Sitemap beginnt mit einem führenden Leerzeichen anstelle einer Deklaration des Namensraums. XML-Dateien müssen mit der XML-Deklaration beginnen, in der die verwendete XML-Version angegeben ist.

Dieser Fehler verhindert zwar nicht die Verarbeitung Ihrer Sitemap durch Google, Sie sollten das Leerzeichen aber dennoch entfernen, damit die Datei dem XML-Standard entspricht und der Fehler nicht mehr angezeigt wird.

HTTP-Fehler [spezifischer Code]

Google ist beim Versuch, Ihre Sitemap herunterzuladen, auf einen HTTP-Fehler gestoßen. In dieser Meldung wird der Statuscode angegeben, der zurückgegeben wurde, beispielsweise "404". Kontrollieren Sie, dass die URL der Sitemap korrekt angegeben ist und die Sitemap an diesem Speicherort vorhanden ist. Reichen Sie Ihre Sitemap anschließend noch einmal ein.

Miniaturansicht zu groß

Das in Ihrer Sitemap angegebene Bild für die Video-Miniaturansicht ist zu groß. Ändern Sie die Größe Ihrer Video-Miniaturansicht auf 160 x 120 Pixel. Aktualisieren Sie Ihre Sitemap mit den neuen Informationen und reichen Sie sie dann noch einmal ein. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Videoinformationen zu einer Sitemap

Miniaturansicht zu klein

Ein in Ihrer Sitemap angegebenes Bild für die Video-Miniaturansicht ist zu klein. Ändern Sie die Größe Ihrer Video-Miniaturansicht auf 160 x 120 Pixel. Aktualisieren Sie gegebenenfalls Ihre Sitemap. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Videoinformationen zu einer Sitemap

Der Speicherort des Videos ist identisch mit dem Speicherort der Wiedergabeseite

In einer Video-Sitemap kann die URL für den Videoinhalt nicht identisch mit der URL für den Player sein. Wenn Sie sowohl <video:player_loc> als auch <video:content_loc> angeben, müssen sich die URLs unterscheiden. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Videoinformationen zu einer Sitemap

Bei der URL des Videospeicherorts handelt es sich offenbar um die URL einer Wiedergabeseite

Die URL unter <video:content_loc> in einer Video-Sitemap verweist auf die Seite, auf der der Player gehostet wird. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Videoinformationen zu einer Sitemap

Sitemap enthält URLs, die von der "robots.txt"-Datei blockiert werden

Google kann nicht auf Ihre Sitemap oder nicht auf alle in Ihrer Sitemap aufgeführten Inhalte zugreifen, da der Zugriff durch die Datei robots.txt blockiert wird. Überprüfen Sie mit dem URL-Prüftool, welche Datei blockiert wird, und ändern Sie Ihre robots.txt-Datei so, dass dem Googlebot der Zugriff gestattet wird.

Bekannte Probleme

Die folgenden Probleme sind in dieser Betaversion der neuen Search Console bekannt. Sie brauchen uns diese nicht zu melden, aber wir freuen uns über Feedback zu anderen Funktionen oder Problemen, die Sie entdecken. Verwenden Sie dazu die Feedbackfunktion in der Navigationsleiste.

  • RSS-Feeds werden noch nicht unterstützt.
  • Die Version für Mobilgeräte wird momentan überarbeitet.
  • Property-Sätze werden noch nicht unterstützt.
  • Nur URLs, die der aktuell ausgewählten Property zugeordnet sind, werden im Bericht berücksichtigt.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?