Test für Ergebnisse mit Rich Media

Sie können strukturierte Daten auf Ihrer Seite einfügen, um spezifische Funktionen in den Google-Suchergebnissen zu aktivieren. Sie haben anschließend die Möglichkeit, die strukturierten Daten mithilfe des Tests für Ergebnisse mit Rich Media zu prüfen.

Dies ist eine Betaversion des Tests. Es werden noch nicht alle Ergebnis- oder Fehlertypen mit Rich Media unterstützt. Außerdem kann nicht garantiert werden, dass die Ergebnisse korrekt sind oder in den Suchergebnissen erscheinen. Weitere Informationen finden Sie weiter unten im Abschnitt Einschränkungen.

TEST FÜR ERGEBNISSE MIT RICH MEDIA ÖFFNEN

 

Test durchführen

Alle Seitenressourcen müssen für einen anonymen Nutzer zugänglich sein, der über das Internet auf den Code zugreift. Ressourcen, die durch eine Firewall oder ein Passwort geschützt sind, können nicht getestet werden.

Nach URL

Geben Sie die vollständige URL der zu testenden Seite ein. Damit die Seite getestet werden kann, muss sie für einen anonymen Nutzer öffentlich zugänglich sein, ohne dass eine Authentifizierung notwendig ist oder eine robots.txt-Datei verwendet wird. Wenn Ihre Seite durch eine Firewall geschützt ist oder auf Ihrem lokalen Computer gehostet wird, können Sie den Test über einen Tunnel trotzdem durchführen.

Nach Code-Snippet

Sie können mit diesem Tool ein beliebiges Code-Snippet testen. Wählen Sie dazu auf der Landingpage des Tools für den Test Code anstelle von "URL" aus und fügen Sie den zu testenden Code ein.

Sie können den Code ändern und den Test durchführen, so oft Sie wollen. Klicken Sie dazu auf Testen.

Ergebnisse überprüfen

Der Test zeigt auf, welche Ergebnistypen mit Rich Media auf der Seite gefunden wurden. Außerdem werden Fehler in den und Vorschläge für die strukturierten Daten aufgeführt.

Falls Fehler oder Warnmeldungen gefunden werden, erweitern Sie die einzelnen Elemente, um Details anzuzeigen. Klicken Sie auf die Beschreibung, um den Code-Explorer für den entsprechenden Bereich zu öffnen. Der Explorer verwendet den gerenderten Quellcode.

Testverlauf speichern

Die Search Console speichert den Code und den Teststatus jedes Mal, wenn Sie auf "Testen" klicken. Zum Speichern des Versionsverlaufs der Codes und Tests setzen Sie ein Lesezeichen für die Seiten-URL, nachdem Sie einen Test ausgeführt haben. Der Testverlauf wird ungefähr 90 Tage lang gespeichert. Diese Lesezeichen sind für alle Nutzer zugänglich.

Testergebnisse teilen

Mit der Schaltfläche Teilen können Sie den Browser-Link zu den Testergebnissen für andere Nutzer freigeben. Es sind keine Berechtigungen erforderlich, um die Ergebnisse aufzurufen. Links zu Testergebnissen sind ungefähr 90 Tage lang gültig.

Ansehen, wie die Seite in den Google-Suchergebnissen erscheint

Bei einigen Rich-Suchergebnistypen können Sie sich in einer Vorschau ansehen, wie das Ergebnis in der Google-Suche angezeigt wird. Falls Ihre Seite für mehrere Suchergebnislayouts infrage kommt, setzt dieses Tool Selektoren ein, durch die Sie sich die verschiedenen Layouts, einschließlich der Layouts für Suchanfragen auf Desktop-Computern und Mobilgeräten, anzeigen lassen können.

Sie können auch mit Ihrer Seite experimentieren: Ändern Sie dazu einfach den Code und wiederholen Sie den Test, um neue Layouts zu generieren. Die URL in Ihrem Browser können Sie mit anderen Nutzern teilen, um ihnen Ihre Ergebnisse zu zeigen.

Je nachdem, was das Tool auf der Seite findet, können Sie sich einen Ergebnistyp in der Vorschau ansehen und eine Desktop- oder mobile Version auswählen.

Google gibt keine Garantie dafür, dass Ihre Seite genau so erscheint, wie sie hier angezeigt wird, oder dass die gezeigten Ansichten auf Ihre Seiten in den Suchergebnissen angewendet werden. Google versucht lediglich, anhand des Suchverlaufs und Standorts des Nutzers sowie vieler weiterer Faktoren die optimalen Ergebnisse für eine Suchanfrage anzuzeigen.

Weitere Quellen für strukturierte Daten

Weitere Informationen zu strukturierten Daten und Suchergebnisfunktionen der Google-Suche:

Einschränkungen

Unterstützte Ergebnistypen mit Rich Media

Dieser Test unterstützt derzeit nur folgende Ergebnistypen mit Rich Media:

Nicht gemeldete Fehlertypen

  • Derzeit werden keine Syntaxfehler aus schema.org angezeigt.
  • Verschiedene andere Fehler – da es sich noch um eine Betaversion handelt
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?