Google-Indexstatus prüfen

Mit Google Special Searches können Sie Beispielergebnisse aufrufen, die angeben, wie Ihre Website von Google indexiert wurde. Verwenden Sie für eine vollständige Auflistung den Operator "info:" wie in info:google.com. Weitere Details zu den einzelnen Suchtypen finden Sie weiter unten.

Indexierte Seiten auf Ihrer Website ansehen

Nutzen Sie den Operator "site:" wie folgt: site:google.com. Hinweis: Zwischen Operator und der URL darf kein Leerzeichen stehen.

Sie können auf einer gesamten Domain suchen oder die Suche auf eine bestimmte Sub-Domain oder ein bestimmtes Unterverzeichnis beschränken, beispielsweise site:google.com/webmasters.

Verwenden Sie ein Minuszeichen (-) vor dem Operator, um Seiten von Ihrer Suche auszuschließen. Mit der Suchanfrage site:google.com -site:adwords.google.com werden beispielsweise alle indexierten Seiten auf der Domain google.com ohne die Seiten von adwords.google.com abgerufen.

Wenn Sie mittels "site:" auf einer Seite suchen, für die eine Weiterleitung erfolgt, wird in den Suchergebnissen die weitergeleitete URL aufgelistet. Das ist normal. Gehen wir beispielsweise davon aus, dass www.example.com weitergeleitet wurde a www.redirectedexample.com. Eine Suche nach site:www.example.com würde dann Ergebnisse von www.redirectedexample.com liefern. Derartige Weiterleitungen wirken sich nicht auf Ihre Seiten-Rankings aus.

Seiten ermitteln, die auf die Startseite Ihrer Website verweisen

Verwenden Sie link:google.com. Sie können sowohl "link:google.com" als auch "link:www.google.com" als Suchanfrage verwenden. Allerdings liefert die erste Suchanfrage mehr vollständige Suchergebnisse. Sie können außerdem nach Links zu bestimmten Seiten oder Verzeichnissen suchen: link:google.com/webmasters.

Google-Cache auf Ihrer Website ermitteln

Nutzen Sie den Operator "cache:", um die archivierte Kopie einer Seite zu sehen, die von Google indexiert wurde. So wird mit cache:google.com beispielsweise die letzte indexierte Version der Google-Startseite aufgerufen, zusammen mit Informationen über das Datum, als der Cache erstellt wurde. Sie können auch eine reine Textversion dieser Seite anzeigen. Auf diese Weise sehen Sie die Seite so, wie sie vom Googlebot gesehen wird.

Wenn Sie nicht möchten, dass Nutzer der Suche auf eine im Cache gespeicherte Version Ihrer Seite zugreifen können, verwenden Sie das Meta-Tag "noarchive" wie folgt:

<meta name="robots" content="noarchive">

Die Seite wird dadurch zwar immer noch von Google gecrawlt und indexiert, aber Nutzer der Suche erhalten in den Suchergebnissen keinen Cache-Link.

Seiten ermitteln, die Ihrer Website ähneln

Mit dem Operator "related:" werden Websites aufgelistet, die der gesuchten Website ähneln. Ein solcher Suchvorgang liefert dieselben Ergebnisse wie ein Klicken auf Ähnliche Seiten neben einem Ergebnis auf der Seite mit den Suchergebnissen.

Diese Suche gleicht einer Suche in einer Buchhandlung nach ähnlichen Büchern wie dem ersten "Harry Potter"-Band. Das Suchergebnis könnte andere Kinderbücher, eine Biografie von J.K. Rowling oder auch ein Sachbuch über Kinderliteratur beinhalten. Verwenden Sie diesen Operator vor allem für die Suche nach Ressourcen, die sich überschneiden. Sie erhalten die besten und nützlichsten Ergebnisse, wenn Sie Websites nutzen, die ein breites Spektrum an Inhalten abdecken.

Google verwendet verschiedene Faktoren, um die Ähnlichkeit von verschiedenen Websites festzustellen. Die Qualität der ermittelten Websites hat keinen Einfluss auf Ihr Ranking oder darauf, wie Google Ihre Website indexiert.