Sitemap erstellen

Sitemap erstellen

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Sitemap zu erstellen. Standardmäßig wird eine Sitemap durch Anlegen einer XML-Datei erstellt. Sie können jedoch auch eine der anderen Vorgehensweisen wählen, die weiter unten in diesem Dokument beschrieben werden. Sie können Ihre Sitemap auch manuell erstellen oder mit dem Tool eines Drittanbieters automatisch erzeugen. Nachdem Sie Ihre Sitemap erstellt haben, können Sie sie über die Seite "Sitemaps" bei Google einreichen.

Im Folgenden sehen Sie das Beispiel einer einfachen XML-Sitemap, die den Pfad einer einzigen URL enthält. Informationen zu den XML-Tags urlset, url und loc entnehmen Sie der Referenztabelle für Sitemap-Tags unten.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"> 
  <url>
    <loc>http://www.example.com/foo.html</loc> 
  </url>
</urlset>

Im Folgenden finden Sie wichtige Hinweise zur Erstellung einer XML-Sitemap, die von Google gelesen werden kann, geordnet nach Kategorie:

  • Bei Sitemaps zu beachtende Aspekte

    • Fügen Sie folgendeXML-Namensraum-Deklaration in die Datei ein: xmlns= http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9.
    • Verwenden Sie bei der Auflistung Ihrer URLs eine einheitliche Syntax. Wenn Sie zum Beispiel die URL Ihrer Startseite mit http://www.ihrebeispielurl.de/ angeben, sollte Ihre Sitemap keine URLs enthalten, die mit http://ihrebeispielurl.de/ beginnen.
    • Fügen Sie keine Sitzungs-IDs aus URLs in Ihre Sitemap ein, um ein doppeltes Crawling dieser URLs zu vermeiden.
    • Weisen Sie Google für das Crawlen und Indexieren auf übersetzte Versionen einer URL hin, indem Sie die eindeutige URL der einzelnen Sprachen in Ihrer Sitemap-Datei aufführen und hreflang-Anmerkungen verwenden.
  • Mehrere Sitemaps

    • Unterteilen Sie eine große Sitemap in mehrere kleinere Sitemaps, damit Ihr Server nicht durch das Bereitstellen einer großen Datei für Google überlastet wird. Eine Sitemap-Datei darf höchstens 50.000 URLs enthalten und in unkomprimiertem Zustand höchstens 50 MB groß sein.
    • Verwenden Sie eine Sitemap-Indexdatei, in der alle Ihre Sitemaps aufgeführt sind, und reichen Sie diese einzige Datei anstelle der einzelnen Sitemaps bei Google ein.
  • Weitere Aspekte

    • Sitemap-Dateien müssen im UTF-8-Format kodiert sein und für URLs müssen entsprechende Escape-Codes verwendet werden.
    • Teilen Sie Google mithilfe der empfohlenen Kanonisierungsmethoden mit, für welche Version Ihrer Domain Sie eine Sitemap eingereicht haben, wenn auf Ihre Website sowohl über die Domain-Version mit "www" als auch über die Version ohne "www" zugegriffen werden kann. In diesem Fall benötigen Sie nur eine Sitemap.
    • Machen Sie sich mit unseren Richtlinien für Webmaster und unserem SEO-Startleitfaden vertraut, falls Sie beabsichtigen, einen Berater zur Optimierung Ihrer Sitemaps heranzuziehen. Es kann auch hilfreich sein, Kollegen mit ähnlichen Websites oder Unternehmen zu befragen, um eine optimale Sitemap zu erhalten.

Sitemap-Erweiterungen für Video, Bilder, Nachrichten usw.

Außer grundlegenden URL-Informationen können Sitemaps auch ausführliche Informationen zu bestimmten Arten von Inhalten Ihrer Website enthalten, wie zum Beispiel zu Videos, Bildern, mobilen Inhalten und Nachrichten. Sie können Inhaltstypen mithilfe der in der folgenden Tabelle aufgeführten Namensräume angeben. Sie sollten die Namensräume entsprechend der in Ihrer Sitemap enthaltenen Inhaltstypen definieren.

Allgemeine URL

xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"

Bilder

xmlns:image="http://www.google.com/schemas/sitemap-image/1.1"

Videos

xmlns:video="http://www.google.com/schemas/sitemap-video/1.1"

Mobile Inhalte

xmlns:mobile="http://www.google.com/schemas/sitemap-mobile/1.0"

Nachrichten

xmlns:news="http://www.google.com/schemas/sitemap-news/0.9". Google empfiehlt jedoch, eine separate Sitemap für Nachrichteninhalte zu erstellen. Nachrichten-Sitemaps werden von Google häufiger gecrawlt, um festzustellen, ob neue Nachrichtenartikel vorliegen. Weitere Informationen zu Nachrichten-Sitemaps

Im Folgenden sehen Sie ein weiteres Beispiel einer XML-Sitemap, wobei der einzelne URL-Eintrag aus dem vorherigen Beispiel um zusätzliche Bild- und Videoinformationen ergänzt wurde. Weitere Informationen zu den XML-Tags für URLs finden Sie in der unten stehenden Referenztabelle "Definition der Sitemap-Tags".

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9" 
  xmlns:image="http://www.google.com/schemas/sitemap-image/1.1" 
  xmlns:video="http://www.google.com/schemas/sitemap-video/1.1">
  <url> 

    <loc>http://www.example.com/foo.html</loc> 
    <image:image>
       <image:loc>http://example.com/image.jpg</image:loc> 
    </image:image>
    <video:video>     
      <video:content_loc>
        http://www.example.com/video123.flv
      </video:content_loc>
      <video:player_loc allow_embed="yes" autoplay="ap=1">
        http://www.example.com/videoplayer.swf?video=123
      </video:player_loc>
      <video:thumbnail_loc>
        http://www.example.com/thumbs/123.jpg
      </video:thumbnail_loc>
      <video:title>Grilling steaks for summer</video:title>  
      <video:description>
        Cook the perfect steak every time.
      </video:description>
    </video:video>

  </url>
</urlset>
Beachten Sie, dass in diesem Beispiel der Einfachheit halber nur ein Teil der verfügbaren Video-Tags aufgeführt ist. Mehr hierzu erfahren Sie im folgenden Artikel zu Video-Sitemaps. Weitere bildbezogene Tags finden Sie zudem im Artikel zu Bilder-Sitemaps.

Definition der Sitemap-Tags

In der folgenden Tabelle sind alle erforderlichen Tags für Sitemaps beschrieben, in denen Web-URLs aufgeführt sind. Wie Sie nähere Informationen zu bestimmten Arten von Inhalten hinzufügen, erfahren Sie in den Abschnitten zu Video-Sitemaps, Bilder-Sitemaps, mobilen Sitemaps und Nachrichten-Sitemaps.

Tag

Erforderlich?

Beschreibung

<urlset> Erforderlich Beinhaltet alle Informationen über die in der Sitemap enthaltenen URLs
<url> Erforderlich Beinhaltet alle Informationen über eine bestimmte URL
<loc> Erforderlich Definiert die URL. Bei Bildern und Videos gibt dieses Tag die Zielseite, d. h. die Wiedergabeseite, an.
<lastmod> Optional Gibt das Datum der letzten Änderung der URL im Format JJJJ-MM-TTThh:mmTZD an. Der Zeitwert ist optional.
<changefreq> Optional Bietet einen Hinweis darauf, wie oft die Seite wahrscheinlich geändert werden wird. Gültige Werte sind folgende:
  • always. Verwenden Sie diesen Wert für Seiten, die bei jedem Zugriff geändert werden.
  • hourly
  • daily
  • weekly
  • monthly
  • yearly
  • never. Verwenden Sie diesen Wert für archivierte URLs.
<priority> Optional Beschreibt die Priorität einer URL im Verhältnis zu allen anderen URLs auf der Website. Diese Priorität kann von 1.0 (sehr wichtig) bis 0.1 (unwichtig) reichen.
Der Wert dieses Tags wirkt sich nicht auf das Ranking Ihrer Website in den Google-Suchergebnissen aus. Da Prioritätswerte nur im Verhältnis zu den anderen Seiten Ihrer Website betrachtet werden, wird das Ranking Ihrer gesamten Website in den Suchergebnissen durch das Zuweisen einer hohen Priorität nicht verbessert. Auch die Zuweisung derselben Priorität für alle URLs hat keine Auswirkungen.


Außer dem standardmäßigen XML-Format akzeptiert Google auch folgende Dateitypen als Sitemaps:

  • RSS, mRSS und Atom 1.0: Wenn Sie über einen Blog mit einem RSS- oder Atom-Feed verfügen, reichen Sie die URL des Feeds als Sitemap ein. Die meisten Blog-Softwaretools können einen Feed für Sie erstellen, dieser Feed enthält jedoch nur Informationen zu aktuellen URLs.
    • Google akzeptiert RSS (Real Simple Syndication) 2.0- und Atom 1.0-Feeds.
    • Mit einem mRSS-Feed (media RSS) können Sie Google Informationen zu Videoinhalten auf Ihrer Website bereitstellen.
  • Text-Datei: Für einfache Sitemaps, die nur Webseiten-URLs enthalten, können Sie Google eine einfache Textdatei mit einer URL pro Zeile übermitteln. Beispiel: 
        http://www.example.com/file1.html
        http://www.example.com/file2.html
    • Beachten Sie für beste Ergebnisse die folgenden Hinweise zur Erstellung von Sitemaps auf Basis einer Textdatei:
      • Sie müssen alle URLs in Ihrer Sitemap vollständig angeben, da Google versucht, diese genau wie angegeben zu crawlen.
      • Die Textdatei muss in UTF-8 codiert sein.
      • Die Textdatei sollte ausschließlich die Liste der URLs enthalten.
      • Sie können der Textdatei einen beliebigen Namen geben, sofern dieser die Erweiterung TXT aufweist, zum Beispiel "sitemap.txt".
  • Google Sites-Sitemap: Wenn Sie eine Website mit Google Sites erstellt und bestätigt haben, erstellen wir automatisch eine Sitemap für Sie. Sie können diese Sitemap dann bei Google einreichen. Beachten Sie, dass Ihre Sitemap möglicherweise nicht richtig angezeigt wird, wenn ein einziges Unterverzeichnis über 1000 Seiten enthält.

    • Wenn Ihre Website von Google Sites gehostet wird und sich Ihre Website-Domain beispielsweise unter der URL http://sites.google.com/ihrwebsitename befindet, lautet Ihre Sitemap-URL http://sites.google.com/site/ihrwebsitename/system/feeds/sitemap.

    • Wenn Sie Ihre Website mit Google Apps erstellt haben, lautet Ihre Sitemap-URL http://sites.google.com/ihredomain/ihrwebsitename/system/feeds/sitemap

Nachdem Sie Ihre Sitemap erstellt haben, können Sie diese bei Google einreichen. Verwenden Sie hierzu die Seite "Sitemaps" oder fügen Sie die folgende Zeile an einer beliebigen Stelle in Ihre robots.txt-Datei ein:

Sitemap: http://example.com/sitemap_location.xml

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich