Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Inhalt mit nummerierten Seiten angeben

Websites führen die Seitennummerierung auf unterschiedliche Weise durch. Beispiel:

  • Nachrichten- bzw. Veröffentlichungswebsites unterteilen lange Artikel in mehrere kürzere Seiten.
  • Produktwebsites unterteilen die Liste der Artikel in einer langen Produktkategorie möglicherweise in mehrere Seiten.
  • Diskussionsforen unterteilen Threads oft in fortlaufende URLs.

Wenn Sie für den Content auf Ihrer Website eine Seitennummerierung durchführen und möchten, dass dieser Content in den Suchergebnissen erscheint, empfehlen wir eine der folgenden drei Methoden.

  • Unternehmen Sie nichts. Inhalt mit nummerierten Seiten kommt sehr oft vor. Google ist gut darin, Nutzern die relevantesten Ergebnisse zu liefern, unabhängig davon, ob Inhalt in mehrere Seiten unterteilt ist.
  • Geben Sie eine Gesamtansicht-Seite an. Sucher bevorzugen im Allgemeinen die Anzeige eines kompletten Artikels oder einer kompletten Kategorie auf einer einzelnen Seite. Wenn wir davon ausgehen können, dass der Sucher dies bevorzugt, versuchen wir, in den Suchergebnissen die Gesamtansicht-Seite anzuzeigen. Sie können außerdem einen rel="canonical"-Link zu den Komponentenseiten hinzufügen, um Google mitzuteilen, dass in den Suchergebnissen die Gesamtansicht-Version erscheinen soll.
  • Verwenden Sie rel="next"- und rel="prev"-Links um die Beziehung zwischen Komponenten-URLs anzugeben. Dieses Markup enthält einen starken Hinweis für Google, dass diese Seiten als logische Abfolge behandelt werden sollen. Dadurch werden ihre Verknüpfungseigenschaften verstärkt und die Nutzer werden in der Regel auf die erste Seite geleitet.

rel="next" und rel="prev" verwenden

Mithilfe der HTML-Attribute rel="next" und rel="prev" können Sie die Beziehung zwischen einzelnen URLs angeben. Die Verwendung dieser Attribute weist Google darauf hin, dass diese Seiten als logische Abfolge angezeigt werden sollen.

Nehmen wir an, der Inhalt ist in Seiten mit den folgenden URLs unterteilt:

http://www.ihremusterdomain.de/Artikel-Teil1.html
http://www.example.com/article-part2.html
http://www.example.com/Artikel-Teil3.html
http://www.example.com/article-part4.html
  1. Fügen Sie im <head>-Abschnitt der ersten Seite (http://www.ihremusterdomain.de/Artikel-Teil1.html) ein Link-Tag hinzu, das auf die nächste Seite in der Abfolge verweist, zum Beispiel:
    <link rel="next" href="http://www.ihremusterdomain.de/Artikel-Teil2.html">

    Da es sich hierbei um die erste URL in der Abfolge handelt, braucht kein Markup für rel="prev" hinzugefügt zu werden.

  2. Fügen Sie auf der zweiten und dritten Seite Links hinzu, die auf die vorherigen und nächsten URLs in der Abfolge verweisen. Sie könnten beispielsweise Folgendes zur zweiten Seite der Abfolge hinzufügen:
    <link rel="prev" href="http://www.example.com/Artikel-Teil1.html">
    
    <link rel="next" href="http://www.example.com/Artikel-Teil3.html">
    
  3. Fügen Sie auf der letzten Seite der Sequenz (http://www.example.com/Artikel-Teil4.html>) einen Link hinzu, der auf die vorherige URL hinweist, zum Beispiel:
    <link rel="prev" href="http://www.ihremusterdomain.de/Artikel-Teil3.html">

    Da es sich hierbei um die letzte URL in der Abfolge handelt, braucht kein rel="next"-Link hinzugefügt zu werden.

Google behandelt rel="previous" wie eine syntaktische Variante von rel="prev". Als Werte sind gemäß den Anforderungen des <link>-Tags relative und absolute URLs möglich. Wenn Sie in Ihr Dokument einen <base>-Link einfügen, werden relative URLs entsprechend der Basis-URL aufgelöst.

Beachten Sie die folgenden Punkte:

  • rel="prev" und rel="next" stellen für Google ein Empfehlungen, aber keine absoluten Anweisungen dar.

  • Wenn eine Komponentenseite innerhalb einer Reihe Parameter enthält, die den Inhalt der Seite nicht verändern, zum Beispiel Sitzungs-IDs, dann sollten die Werte rel="prev" und rel="next" dieselben Parameter enthalten. Dies unterstützt unseren Verknüpfungsprozess bei der Zuordnung der entsprechenden Werte rel="prev" und rel="next". Zum Beispiel sollte die Seite "http://www.ihremusterdomain.de/article?story=abc&page=2&sessionid=123" Folgendes enthalten:
    <link rel="prev" href="http://www.example.com/article?story=abc&page=1&sessionid=123" />
    <link rel="next" href="http://www.ihremusterdomain.de/article?story=abc&page=3&sessionid=123" />
    

  • rel="next" und rel="prev" sind orthogonale Begriffe von rel="canonical". Sie können beide Deklarationen angeben. Zum Beispiel kann "http://www.example.com/article?story=abc&page=2&sessionid=123" Folgendes enthalten:
    <link rel="canonical" href="http://www.example.com/article?story=abc&page=2"/>
    <link rel="prev" href="http://www.example.com/article?story=abc&page=1&sessionid=123" />
    <link rel="next" href="http://www.ihremusterdomain.de/article?story=abc&page=3&sessionid=123" />
    

  • Wenn Google Fehler in Ihrer Implementierung feststellt, zum Beispiel wenn eine erwartete Kennzeichnung wie rel="prev" oder rel="next" fehlt, werden die Seiten trotzdem indexiert. Dabei vertrauen wir auf unsere eigene Heuristik, um Ihren Inhalt zu verstehen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?