Ereignisse

Mit Ereignissen legen Sie fest, welche Aktionen durch Nutzerbewegungen, Zeitachsen-Keyframes oder andere Vorgänge in einer Anzeige oder einem HTML-Dokument ausgelöst werden. Sie können beispielsweise über die Zeitachse eine CSS-Änderung auslösen lassen. Es ist auch möglich, eine Berührung der Anzeige als Auslöser für eine Animation festzulegen.

Ereignisse – Übersicht

Im Dialogfeld "Ereignisse" verknüpfen Sie Objekte und Aktionen mit Ereignissen. Das Dialogfeld "Ereignisse" ist interaktiv, das heißt, Sie werden durch die Einrichtung von Ereignissen geführt.

  1. Ziel: Wählen Sie das Objekt aus, durch das das Ereignis ausgelöst wird oder wo das Ereignis seinen Ursprung hat.
  2. Ereignis: Wählen Sie das Ereignis aus, das vom Objekt registriert wird.
  3. Aktion: Geben Sie eine Aktion an, die als Ergebnis auftritt.
  4. Empfänger: Wählen Sie das Element aus, an das die Aktion gerichtet ist.
  5. Konfiguration: Für manche Aktionen sind möglicherweise zusätzliche Informationen erforderlich.

Im Dialogfeld "Ereignisse" erhalten Sie weitere Informationen zum Definieren von Ereignissen.

Sollte Ihre gewünschte Aktion nicht im Dialogfeld "Ereignisse" angezeigt werden, können Sie eigene JavaScript-Funktionen erstellen und als benutzerdefinierte Aktionen verwenden. Diese Funktion ist jedoch für AMPHTML-Anzeigen nicht verfügbar.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?