Zugriff auf Vault steuern

Als Google Workspace-Administrator können Sie festlegen, wer in Ihrer Organisation auf Vault zugreifen kann. Dazu aktivieren oder deaktivieren Sie Vault einfach für die entsprechenden Nutzer in der Google Admin-Konsole. Sie können Vault beispielsweise für Konten aktivieren, die Berechtigungen für Vault-Funktionen haben, und für alle anderen deaktivieren.

Hinweis:

  • Vault zu aktivieren oder zu deaktivieren hat keinen Einfluss darauf, welche Konten mithilfe dieses Dienstes archiviert werden. Alle Nutzerkonten mit einer Vault-Lizenz können archiviert werden.
  • Diese Einstellung hat keinen Einfluss darauf, welche Konten die Aufbewahrungsregeln ändern, nach Daten suchen oder andere Vault-Funktionen ausführen können. Der Zugriff auf diese einzelnen Funktionen wird über die jeweiligen Vault-Berechtigungen geregelt.
  • Wenn Sie Vault für alle Personen in Ihrer Organisation aktivieren, wird das Vault-Symbol für jeden in der Liste der Apps angezeigt. Nutzer ohne Vault-Berechtigung werden möglicherweise durch das Symbol für eine App verwirrt, die anscheinend nicht funktioniert. Sind in Ihrer Domain Organisationseinheiten definiert, sollten Sie den Vault-Zugriff auf diejenigen beschränken, die Vault-Berechtigungen haben.

So ändern Sie, wer sich in Vault anmelden kann

Hinweis: Wenn Sie den Dienst nur für bestimmte Nutzer aktivieren oder deaktivieren möchten, fassen Sie deren Konten in einer Organisationseinheit zusammen oder fügen Sie sie einer Zugriffsgruppe hinzu. So können Sie den Zugriff pro Abteilung bzw. abteilungsübergreifend steuern.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Klicken Sie auf der Startseite der Admin-Konsole auf Appsund dannGoogle Workspaceund dannGoogle Vault.
  3. Klicken Sie auf Dienststatus.
  4. Um einen Dienst für alle Nutzer in Ihrer Organisation zu aktivieren oder zu deaktivieren, klicken Sie auf Für alle aktivieren oder Für alle deaktivieren und anschließend auf Speichern.

  5. So aktivieren oder deaktivieren Sie einen Dienst nur für Nutzer in einer Organisationseinheit:

    1. Wählen Sie links die Organisationseinheit aus.
    2. Klicken Sie auf Ein oder Aus.
    3. Wenn der Dienst aktiviert bleiben soll, wenn er für die übergeordnete Organisationseinheit deaktiviert wurde, oder umgekehrt, klicken Sie auf Überschreiben.
    4. Wenn der Status der Organisation bereits Überschrieben lautet, wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
      • Übernehmen: Die übergeordnete Einstellung wird übernommen.
      • Speichern: Die neue Einstellung wird gespeichert und gilt auch bei geänderter übergeordneter Einstellung weiterhin.

    Weitere Informationen finden Sie im Artikel Funktionsweise der Organisationsstruktur.

  6. Soll ein Dienst für eine Gruppe von Nutzern aktiviert werden, die sich innerhalb einer Organisationseinheit oder über mehrere verteilt befinden, wählen Sie eine Zugriffsgruppe aus. Weitere Informationen
Änderungen werden normalerweise innerhalb weniger Minuten wirksam, es kann jedoch auch bis zu 24 Stunden dauern. Weitere Informationen finden Sie unter Übermittlung von Änderungen an Google-Dienste.  
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?