Upgrade auf G Suite Business oder G Suite Enterprise

Beim Upgrade auf G Suite Business oder G Suite Enterprise wird Google Vault automatisch für alle Nutzer in Ihrer Organisation verfügbar gemacht. Damit gelten für diese dann auch Ihre aktuellen Richtlinien zum Aufbewahren und Löschen von Daten. Sobald Sie die Lizenz eines Nutzers auf G Suite Business oder G Suite Enterprise aktualisiert haben, können Sie seine Vault-Lizenz sicher entfernen. 

Wenn Sie Vault-Kunde mit vollständiger Domainlizenzierung sind, gibt es beim Upgrade keine Änderungen im Verhalten. Sie können ohne weitere Vorsichtsmaßnahmen fortfahren.

Wenn Sie Vault-Kunde mit benutzerdefinierter Domainlizenzierung sind und ein Upgrade planen, gilt Folgendes:

  • Ihre Standardaufbewahrungsregel wird auf alle Nutzer in Ihrer Domain angewendet. Das könnte dazu führen, dass Nutzer-E-Mails und -Chats, die nicht durch eine benutzerdefinierte Regel geschützt sind, unerwartet und dauerhaft gelöscht werden.
  • Alle benutzerdefinierten Aufbewahrungsregeln, die auf eine Organisationseinheit (OE) angewendet werden, werden auf alle Nutzer in der angegebenen OE und auf deren Untereinheiten angewendet. Bei benutzerdefinierten Aufbewahrungsregeln, in denen die Haupt-OE angegeben ist, wird die Regel auf alle Nutzer in Ihrer Domain angewendet.
  • Auf Domainebene angewendete Holds, also Holds, die sich nicht auf bestimmte Nutzer beziehen, werden auf alle Nutzer in Ihrer Domain angewendet.
Hinweis: Wenn Sie später ein Downgrade von G Suite Business oder G Suite Enterprise auf die G Suite ausführen, können Sie nicht mehr auf Vault zugreifen. Der Status Ihrer benutzerdefinierten Domainlizenzierung wird nicht automatisch wiederhergestellt.

So vermeiden Sie das versehentliche Löschen von Daten: Überprüfen Sie Ihre aktuellen Aufbewahrungseinstellungen und vergewissern Sie sich, dass Sie die passenden Einstellungen für eine vollständig lizenzierte Vault-Domain ausgewählt haben.

Wenn Sie das Upgrade ausführen möchten, ohne Ihre gewünschten Aufbewahrungsrichtlinien vorher eingehend zu prüfen, können Sie eine benutzerdefinierte Aufbewahrungsrichtlinie mit einer unbegrenzten Aufbewahrungsdauer für Ihre gesamte Domain erstellen:

  1. Melden Sie sich in Vault an.
  2. Klicken Sie links im Navigationsmenü auf Aufbewahrung.
  3. Klicken Sie auf REGEL HINZUFÜGEN.
  4. Wählen Sie die folgenden Optionen aus:
    1. Organisation: Übernehmen Sie die Standardeinstellung, um die Regel auf Ihre gesamte Domain anzuwenden.
    2. Sendedatum: Lassen Sie dies leer, um die Regel auf alle verfügbaren Daten anzuwenden.
    3. Bedingungen: Lassen Sie dies leer, um die Regel auf alle verfügbaren Daten anzuwenden.
    4. Entwürfe ausschließen: Klicken Sie die Option nicht an, um die Regel auf alle verfügbaren Daten anzuwenden.
    5. Aufbewahrungsdauer: Wählen Sie Unbefristet aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Nehmen Sie vor dem Upgrade die nötigen Änderungen an Ihren Aufbewahrungseinstellungen vor. Andernfalls gehen Inhalte möglicherweise endgültig verloren.

Nach dem Upgrade

  1. Entfernen Sie alle weiteren Google Vault-Lizenzen. In einigen Fällen behalten diese nämlich möglicherweise nach dem Upgrade ihre Zuweisung. Am besten überprüfen und entfernen Sie einzelne Google Vault-Lizenzen von Nutzern, die G Suite Business oder G Suite Enterprise erhalten haben, um Gebühren dafür zu vermeiden.
  2. Sehen Sie Ihre Aufbewahrungsregeln daraufhin durch, ob sie weiterhin den Anforderungen Ihrer Organisation entsprechen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?