Vault-Glossar

Dies sind die wichtigsten Begriffe, die Sie bei der Verwendung von Google Vault kennen sollten:

  • Löschen: Nutzer verschieben Nachrichten in den Papierkorb. Normalerweise werden Nachrichten in Gmail nach 30 Tagen unwiderruflich aus dem Papierkorb entfernt.
  • Endgültig löschen: Wenn Nutzer Nachrichten endgültig aus ihren Postfächern löschen, indem sie den Papierkorb leeren, können sie diese nicht wiederherstellen. So werden in dem Fall Nachrichten markiert und aus allen Google-Systemen bereinigt.
  • Export: Ein exportierter Satz an Nutzerdaten, den Google Vault für eine Rechtsangelegenheit erstellt.
  • Bereinigen: Nachrichten werden dauerhaft aus den Google-Systemen einschließlich Google Vault entfernt. Nach der Bereinigung sind die Nachrichten in keinem System mehr verfügbar.
  • Auf "Hold" gesetzte Daten: Jeder unterstützte Datentyp, der für eine Rechtsangelegenheit auf "Hold" gesetzt wurde.
  • Unbestimmt (oder Daten auf unbestimmte Zeit aufbewahrt): Die Aufbewahrung von Daten auf unbestimmte Zeit ist für die Dauer Ihres Vault-Vertrags immer verfügbar. Auf unbestimmte Zeit aufbewahrte Daten werden nicht aufbewahrt, wenn Ihr Vault-Vertrag gekündigt oder nicht erneuert wird.
  • Litigation Hold: Wenn ein Litigation Hold über einen Nutzer verhängt wird, können die Gmail-Daten des Nutzers aufgrund eines Rechtsstreits nicht gelöscht werden.
  • Rechtsangelegenheit: Hier handelt es sich um die Informationen, die sich auf einen bestimmten Fall oder eine bestimmte Untersuchung beziehen.
  • Nachricht: Ein allgemeiner Begriff, der E-Mails und nicht vertrauliche Chat-Unterhaltungen einschließt.
  • Zeitraum vor der Bereinigung: Maximal 30 Tage. Währenddessen können Google Vault-Administratoren diese Nachrichten in Vault weiterhin suchen und finden. Nach Ablauf des Zeitraums werden die Nachrichten bereinigt. 
  • Entfernen: Nachrichten werden aus den Postfächern der Nutzer entfernt. Sie werden dann für die Bereinigung markiert. Vor der Bereinigung können Google Vault-Administratoren derartige Nachrichten in Google Vault noch suchen und anzeigen.
  • Aufbewahrungsregel: Richtlinien, die eine maximale Anzahl an Tagen definieren, für die eine Nachricht für den Nutzer verfügbar ist. Die Nachrichten werden anhand von in der Regel enthaltenen Kriterien abgeglichen – z. B. Nutzer, in den Nachrichten verwendete Begriffe, Organisationseinheiten – und werden bis Ende der Aufbewahrungsfrist beibehalten, wenn Nutzer sie nicht selbst endgültig gelöscht haben. Eine Regel beinhaltet immer eine Aufbewahrungsfrist.
  • Aufbewahrungszeitraum: Die Anzahl an Tagen, für die Nachrichten für einen Nutzer verfügbar sind, sofern er sie nicht selbst endgültig löscht. Als erster Tag gilt das Datum, an dem der Nutzer die Nachricht erhalten hat. Nach Ablauf der Aufbewahrungsdauer werden die Nachrichten aus den Postfächern der Nutzer entfernt. Sie werden für die Bereinigung markiert.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?