Google Analytics-Ereignisse

Google Tag Manager verwendet Triggerkonfigurationen, um Tags als Reaktion auf Ereignisse auszulösen. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie mit Tag Manager Tags für Google Analytics-Ereignisse einrichten, die bei Klicks auf Links, Klicks auf andere Elemente, Zeitintervallen und beim Senden von Formularen ausgelöst werden.

Sie erfahren, wie Sie in Tag Manager Trigger erstellen, die ausgelöst werden, wenn bestimmte, auf einer Webseite zu erwartende Ereignisse auftreten. Wenn Sie Trigger noch präziser steuern möchten, legen Sie im Code fest, dass Trigger auf Ereignissen basieren sollen, die an die Datenschicht übergebenen werden.

Es gibt zwei gängige Methoden, mit denen Informationen zu Klickereignissen an Google Analytics gesendet werden können:

In den folgenden Beispielen gehen wir von einer Webseite aus, die ein Navigationsmenü mit diesen Linknamen und URLs umfasst:

Kaufen https://example.com/kaufen.html
Info https://example.com/info.html
Kontakt https://example.com/kontakt.html

Klicks mit separaten Triggern und Tags erfassen

Bei dieser Methode müssen drei Trigger und drei Tags erstellt werden, also je ein Trigger/Tag-Paar für jedes Element in der Tabelle oben:

  1. Falls kein Google Analytics-Seitenaufruf-Tag vorhanden ist, erstellen Sie ein solches Tag. Dieses Tag muss auf allen Seiten ausgelöst werden.
  2. Konfigurieren Sie Tag Manager so, dass Daten für angeklickte URLs erfasst werden:
    1. Klicken Sie auf Variablen.
    2. Klicken Sie im Abschnitt Integrierte Variablen auf Konfigurieren.
    3. Klicken Sie das Kästchen für Klick-URL an.
  3. Erstellen Sie Trigger, um Klicks auf die Links für kaufen.html, kontakt.html und info.html zu erfassen:
    1. Klicken Sie auf Trigger und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Triggerkonfiguration und dann Klick – Nur Links.
    3. Fügen Sie der Triggerkonfiguration diese Einstellungen hinzu:
      • Auf Tags warten: Aktivieren
      • Max. Wartezeit: 2.000 (Millisekunden)
      • Bestätigung überprüfen: Deaktivieren
      • Diesen Trigger aktivieren, wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind: Klick-URL und dann enthält und dann kaufen.html
      • Auslösen bei: Alle Klicks
      • Benennen Sie den Trigger Trigger - Kaufklicks und speichern Sie ihn.
    4. Wiederholen Sie diese Schritte für kontakt.html und info.html.
  4. Erstellen Sie drei neue Google Analytics-Tags, um Klicks für jede Seite zu erfassen:
    1. Klicken Sie auf Tags und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Tag-Konfiguration und dann Google Analytics – Universal Analytics.
    3. Legen Sie Tracking-Typ auf Ereignis fest.
    4. Geben Sie die Tracking-Parameter für Ereignisse ein:
      • Kategorie: Nav
      • Aktion: Auswählen
      • Label: Kaufen
        HINWEIS: Der Wert des Labels muss mit dem Link übereinstimmen, auf den geklickt wird, z. B. "Kaufen" für kaufen.html, "Kontakt" für kontakt.html und "Info" für info.html.
      • Tag-Name: UA – Ereignis – Kaufen-Link
      • Treffer ohne Interaktion: Falsch
      • Google Analytics-Einstellungen: Wählen Sie eine vorhandene Google Analytics-Variable für Einstellungen aus oder erstellen Sie eine neue.
    5. Klicken Sie auf Trigger und wählen Sie den im dritten Schritt erstellten Trigger (Trigger – Kaufklicks) aus.
    6. Benennen Sie das Tag und speichern Sie die Tag-Konfiguration.
  5. Wiederholen Sie diese Schritte, um Tags für die Links Kontakt und Info zu erstellen. Legen Sie den Wert für Label gemäß dem Namen der Seite fest, z. B. "Kaufen" für kaufen.html, "Kontakt" für kontakt.html und "Info" für info.html.
  6. Veröffentlichen Sie den Container.

Klicks mit einem einzelnen Tag erfassen

Vereinfachen Sie den Container, indem Sie einen einzelnen Trigger verwenden, der über einen regulären Ausdruck auf den richtigen Seiten ausgelöst wird, und ein einzelnes Tag, bei dem das Feld Label eine Tag Manager-Variable enthält:

  1. Falls kein Google Analytics-Seitenaufruf-Tag vorhanden ist, erstellen Sie ein solches Tag. Dieses Tag muss auf allen Seiten ausgelöst werden.
  2. Konfigurieren Sie Tag Manager so, dass Werte für angeklickte URLs erfasst werden:
    1. Klicken Sie auf Variablen.
    2. Klicken Sie im Abschnitt Integrierte Variablen auf Konfigurieren.
    3. Wählen Sie die integrierte Variable Klick-URL aus.
  3. Erstellen Sie für jedes Element in der oben stehenden Tabelle einen einzelnen Trigger für Link-Klicks:
    1. Klicken Sie auf Trigger und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Triggerkonfiguration und dann Klick – Nur Links.
    3. Konfigurieren Sie den Trigger mit diesen Einstellungen:
      • Auf Tags warten: Aktivieren
      • Max. Wartezeit: 2.000 ms
      • Bestätigung überprüfen: Deaktivieren
      • Diesen Trigger aktivieren, wenn sämtliche Bedingungen erfüllt sind: Klick-URL und dann stimmt mit regulärem Ausdruck überein und dann Kontakt\.html|kaufen\.html|Info\.html
      • Auslösen bei: Alle Klicks
    4. Benennen Sie den Trigger Trigger - Nav-Klicks und speichern Sie ihn.
  4. Erstellen Sie ein einzelnes Tag für alle Klicks:
    1. Klicken Sie auf Tags und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Tag-Konfiguration und dann Universal Analytics.
    3. Legen Sie Tracking-Typ auf Ereignis fest.
    4. Wählen Sie die Parameter für das Ereignis-Tracking aus:
      • Kategorie: Nav
      • Aktion: Auswählen
      • Label: {{Klick-URL}}
    5. Klicken Sie auf Trigger und wählen Sie den im dritten Schritt erstellten Trigger (Trigger - Nav-Klicks) aus.
    6. Speichern Sie das Tag.
  5. Veröffentlichen Sie den Container.

Klicks auf beliebige Elemente

Mit dieser Methode können Sie Klicks auf Elemente erfassen, die keine Links sind. Hierzu zählen Bilder, <div>-Elemente und andere Objekte auf der Seite, die über das DOM verfügbar sind. In diesem Beispiel hat jedes Bild ein Attribut class mit dem Wert gallery und einen eindeutigen Wert für das Attribut "id":

<a href="ggb.jpg" class="gallery" id="Golden_Gate_Bridge"> oder
<a href="tm.jpg" class="gallery" id="Taj_Mahal">.

In diesem Beispiel konfigurieren Sie mit diesen Attributen einen Trigger, der bei Bild-Tags mit class="gallery" ausgelöst wird. Außerdem nutzen wir ihn, um ein Tag auszulösen, das die entsprechenden ID-Werte (hier: Golden_Gate_Bridge oder Taj_Mahal) an Google Analytics sendet:

  1. Falls kein Google Analytics-Seitenaufruf-Tag vorhanden ist, erstellen Sie ein solches Tag. Dieses Tag muss auf allen Seiten ausgelöst werden.
  2. Konfigurieren Sie Tag Manager so, dass Werte für angeklickte Klassen und IDs erfasst werden:
    1. Klicken Sie auf Variablen.
    2. Klicken Sie im Abschnitt Integrierte Variablen auf Konfigurieren.
    3. Wählen Sie die integrierten Variablen Klickklassen und Klick-ID aus.
  3. Erstellen Sie einen neuen Trigger, der ausgelöst wird, wenn das Attribut "class" eines Links den Wert gallery hat:
    1. Klicken Sie auf Trigger und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Triggerkonfiguration und dannKlick – Alle Elemente.
    3. Konfigurieren Sie den Trigger mit diesen Einstellungen:
      • Auslösen bei: Einige Klicks
      • Diesen Trigger auslösen, wenn ein Ereignis eintritt und alle diese Bedingungen erfüllt sind: Klick Class und dann enthält und dann gallery.
    4. Speichern Sie den Trigger und benennen Sie ihn Trigger - Klick auf Galeriebild, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  4. Erstellen Sie ein Tag, um die Werte des Attributs "id" für ein angeklicktes Bild zu erfassen:
    1. Klicken Sie auf Tags und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Tag-Konfiguration und dann Universal Analytics.
    3. Legen Sie Tracking-Typ auf Ereignis fest.
    4. Wählen Sie die Parameter für das Ereignis-Tracking aus:
      • Kategorie: Bildergalerie
      • Aktion: Klick
      • Label: {{Klick-ID}}
        Hinweis: Geschweifte Klammern werden in Textfeldern und benutzerdefiniertem Code verwendet, um einen gültigen Namen einer Tag Manager-Variable durch den relevanten Wert zu ersetzen, der aus dem Ereignis abgerufen wurde.
      • Treffer ohne Interaktion: Falsch
      • Google Analytics-Einstellungen: Wählen Sie eine vorhandene Google Analytics-Variable für Einstellungen aus oder erstellen ggf. Sie eine neue.
    5. Klicken Sie auf Trigger und wählen Sie den im dritten Schritt erstellten Trigger (Trigger - Klick auf Galeriebild) aus.
    6. Speichern Sie das Tag unter dem Namen GA - Ereignis-Tag - Klick auf Galeriebild.
  5. Veröffentlichen Sie den Container.

Zeitintervalle

Wenn Zeitintervall-Tags implementiert werden, kann dies dazu führen, dass die gemeldete Absprungraten unter den erwarteten Werten liegen.

Erfassen Sie Zeitintervalle, wenn Sie für eine Seite, auf der keine Ereignisse ausgelöst werden, die durchschnittliche Zeit ermitteln möchten, die Nutzer darauf verbringen. Erfasst wird beispielsweise die Zeit, in der ein Nutzer auf der Seite einen Text liest oder sich ein Video ansieht. Da für Google Analytics-Sitzungen standardmäßig ein Zeitlimit von 30 Minuten gilt, ist es unter Umständen sinnvoll, ein Ereignis einzurichten, durch das alle 25 Minuten Aktivität simuliert wird.

So konfigurieren Sie ein Tag zur Erfassung von Zeitintervallen:

  1. Falls kein einfaches Google Analytics-Seitenaufruf-Tag vorhanden ist, erstellen Sie eines. Dieses Tag muss auf allen Seiten ausgelöst werden.
  2. Erstellen Sie einen Timer-Trigger:
    1. Klicken Sie auf Trigger und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Triggerkonfiguration und dann Timer.
    3. Fügen Sie der Triggerkonfiguration diese Einstellungen hinzu:
      • Ereignisname: gtm.timer
      • Intervall: 1.500.000 (in Millisekunden berechnet)
      • Limit: 5
      • Diesen Trigger aktivieren, wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind: Seiten-URL und dann enthält und dann video.html
    4. Speichern Sie den Trigger unter dem Namen Trigger – Sitzungstimer.
  3. Erstellen Sie ein Sitzungstimer-Tag:
    1. Klicken Sie auf Tags und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Tag-Konfiguration und dann Universal Analytics und fügen Sie der Tag-Konfiguration diese Einstellungen hinzu:
      • Tracking-Typ: Timing
      • Tracking-Parameter für das Nutzertiming: Leer lassen oder nach Bedarf Werte für Ihre Berichte einfügen
    3. Klicken Sie auf Trigger und wählen Sie den im zweiten Schritt erstellten Trigger (Trigger – Sitzungstimer) aus.
  4. Veröffentlichen Sie den Container.

Gesendete Formulare

Ein Tag kann auch ausgelöst werden, wenn auf der Webseite ein Formular gesendet wird. In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass das HTML-Tag <form> ein ID-Attribut mit dem Wert contact_us enthält:

<form action="/example" method="POST" id="contact_us">

Mit dieser ID erstellen Sie einen Trigger, der ausgelöst wird, wenn dieses Formular gesendet wird:

  1. Falls kein einfaches Google Analytics-Seitenaufruf-Tag vorhanden ist, erstellen Sie eines. Dieses Tag muss auf allen Seiten ausgelöst werden.
  2. Konfigurieren Sie Tag Manager so, dass Formular-IDs erfasst werden:
    • Klicken Sie auf Variablen.
    • Klicken Sie im Bereich Integrierte Variablen auf Konfigurieren.
    • Wählen Sie die integrierte Variable Formular-ID aus.
  3. Erstellen Sie einen Trigger zum Senden des Formulars:
    • Klicken Sie auf Trigger und dann Neu.
    • Klicken Sie auf Triggerkonfiguration und dann Formular senden.
    • Fügen Sie der Triggerkonfiguration diese Einstellungen hinzu:
      • Auf Tags warten: Deaktivieren
      • Bestätigung überprüfen: Deaktivieren
      • Auslösen bei: Einige Formulare
      • Diesen Trigger auslösen, wenn ein Ereignis eintritt und alle diese Bedingungen erfüllt sind: Formular-ID und dann enthält und dann contact_us
    • Speichern Sie den Trigger unter dem Namen Trigger – Meine gesendeten Formulare.
  4. Erstellen Sie das Tag zum Erfassen von Formularübermittlungen:
    1. Klicken Sie auf Tags und dann Neu.
    2. Klicken Sie auf Tag-Konfiguration und dann Universal Analytics.
    3. Legen Sie Tracking-Typ auf Ereignis fest.
    4. Legen Sie die Einstellungen unter Ereignis-Tracking-Parameter fest:
      • Kategorie: Formulare
      • Aktion: Senden
      • Label: Lead-Generierung – {{Formular-ID}} 
        Hinweis: Geschweifte Klammern werden in Textfeldern und benutzerdefiniertem Code verwendet, um einen gültigen Namen einer Tag Manager-Variable durch den relevanten Wert zu ersetzen, der aus dem Ereignis abgerufen wurde.
    5. Treffer ohne Interaktion: Falsch
    6. Google Analytics-Einstellungen: Wählen Sie eine vorhandene Google Analytics-Variable für Einstellungen aus oder erstellen Sie eine neue.
    7. Klicken Sie auf Trigger und wählen Sie den im dritten Schritt erstellten Trigger Trigger – Meine gesendeten Formulare aus.
    8. Speichern Sie das Tag unter dem Namen GA – Ereignis-Tag – Gesendete Formulare.
  5. Veröffentlichen Sie den Container.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?