Sites für Nutzer aktivieren oder deaktivieren

Als Google Apps-Administrator legen Sie fest, wer in Ihrer Organisation Google Sites verwenden darf. Hierzu aktivieren oder deaktivieren Sie Sites einfach für bestimmte Nutzer in der Admin-Konsole. Personen, für die Sites aktiviert ist, können damit unter der Webadresse Ihrer Domain Websites erstellen und verwalten.

Verwenden Sie mehrere Domains? Nutzer in allen Ihren Domains können Google Sites verwenden.

So legen Sie fest, wer Sites in Ihrer Organisation verwenden darf

Bevor Sie beginnen: Wenn Sie einen Dienst nur für einzelne Nutzer aktivieren oder deaktivieren möchten, fassen Sie die Konten der Nutzer in einer Organisationseinheit zusammen.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Navigieren Sie auf dem Dashboard der Admin-Konsole zu Appsund dannGoogle Appsund dannSites.
  3. Klicken Sie auf der Seite für die Einstellungen des Dienstes rechts oben im grauen Kasten auf Settings und wählen Sie eine dieser Einstellungen aus:
    • Für alle aktiviert: Der Dienst wird für alle Nutzer aktiviert.
    • Aus: Der Dienst wird für alle Nutzer deaktiviert.
    • Für einige Organisationen aktiviert: Der Dienst wird für ausgewählte Nutzer aktiviert.
  4. Wenn Sie Für einige Organisationen aktiviert auswählen, wird ein Fenster geöffnet. Dort sollten Sie Folgendes tun:
    1. Wählen Sie die Organisation aus, in der sich die Nutzer befinden, deren Einstellungen Sie ändern möchten.
    2. Klicken Sie auf Überschreiben oder Übernehmen, je nachdem, was angezeigt wird.
    3. Klicken Sie, um für die Einstellung zwischen An Turn on icon und Aus Turn off icon zu wechseln.

    Sie haben noch Fragen? Hier finden Sie weitere Informationen zur Organisationsstruktur.

  5. Klicken Sie auf Übernehmen.

Nächste Schritte

Legen Sie in den Freigabeoptionen fest, ob Nutzer ihre eigenen Websites erstellen können, Betrachter Kommentare auf den Websites hinterlassen dürfen und vieles mehr.

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?