Facebook- und Instagram-Funktionen in Search Ads 360

Zuletzt aktualisiert am 27. Februar 2018

Search Ads 360 kann Messwerte und Conversions für Facebook und Instagram berichten. In Search Ads 360 werden keine Kampagnen erstellt, bearbeitet oder pausiert, keine Gebote geändert und keine anderen Arten von Änderungen vorgenommen. Manche Facebook-Marketingpartner können aber an Facebook bzw. Instagram Floodlight-Conversion-Daten senden, die sich dann für Gebotsentscheidungen verwenden lassen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Facebook-Marketingpartner.

Unterstützte Funktionen

Facebook-Marketingpartner

Damit die Erfassung von Leistungsdaten aus Facebook erleichtert wird, gibt es Integrationen von Search Ads 360 mit den folgenden Facebook-Marketingpartnern:

    4C Insights 4C Insights
Smartly.io Smartly.io

   

    Demnächst:
    Brand Networks   Brand Network

    Demnächst:
    Sprinklr   Sprinklr

Wenn Sie keinen der unterstützten Facebook-Marketingpartner verwenden, können Sie trotzdem Berichte zu Facebook und Instagram erstellen. Es kann aber sein, dass Sie manuelle Schritte ausführen müssen, damit sich Leistungsdaten erfassen lassen.

Berichte

Messwerte zu Kosten und Interaktionen müssen von Facebook/Instagram heruntergeladen und in Search Ads 360 importiert werden. Manche Facebook-Marketingpartner können diese Messwerte automatisch herunterladen und importieren.

Anzeigen

Mit einem Facebook-Marketingpartner

Wenn Ihr Facebook-Engine-Konto über einen der unterstützten Facebook-Marketingpartner auf Daten zugreift, hängen die in Search Ads 360 unterstützten Anzeigentypen vom Partner ab. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Facebook-Marketingpartner.

Ohne einen Facebook-Marketingpartner

In der folgenden Tabelle sind die Typen von Facebook- und Instagram-Anzeigen aufgeführt. Außerdem wird angegeben, ob Search Ads 360 und Campaign Manager Berichte zu diesen Anzeigen erstellen können, wenn Sie keinen Facebook-Marketingpartner verwenden.

Anzeigentyp
 
Kosten- und
Interaktions-
messwerte
Klick-Tracking Ansicht-Tracking
Mit Targeting Ohne Targeting Mit Targeting Ohne Targeting
Bild Ja Ja Ja Nein Ja
Video Ja Ja Ja Nein Ja
Karussell Ja Ja 
Zu bestimmten Bildern kann kein Bericht erstellt werden.
Ja 
Zu bestimmten Bildern kann kein Bericht erstellt werden.
Nein Ja 
Zu bestimmten Bildern kann kein Bericht erstellt werden.
Diashow Ja Ja Ja Nein Ja
Links Ja Ja Ja Nein Ja
Lead-Anzeige Ja Nein Ja Nein Ja
Facebook-Beitrag 
(Foto, Video, Text, Canvas, "Gefällt mir"-Bewertungen für eine Seite, Ereignisantwort)
 
Ja Nein Ja Nein Ja
Neuigkeiten (Facebook) Ja Nein Ja Nein Ja
Canvas Ja Nein Nein Nein Nein
Sammlung (Facebook) Ja Nein Nein Nein Nein
Dynamische Anzeige (Facebook) Ja Nein Nein Nein Nein
Angebotsanzeigen Ja Nein Nein Nein Nein

 

Facebook-Properties, in denen Klick-Tracking unterstützt wird

Die folgenden Facebook-Properties unterstützen das Klick-Tracking wie in der obigen Tabelle beschrieben:

  • Desktop-Website oder mobile Website
    Wenn ein Nutzer eines Desktop-Computers oder Mobilgeräts auf eine Anzeige auf der Facebook-Website klickt, können Floodlight-Tags auf der Zielseite eine Conversion erfassen.
  • WebViews, gestartet von der Facebook App
    Wenn ein Nutzer auf eine Anzeige in der Facebook-App klickt, können Floodlight-Tags auf der Zielseite eine Conversion erfassen, wenn sich die Zielseite in einem WebView befindet.

    Wenn sich die Zielseite außerhalb der Facebook-App befindet, kann mithilfe von Floodlight keine Conversion erfasst werden.

Andere Arten von Facebook-/Instagram-Anzeigen

Wenn Sie Anzeigentypen verwenden, die in der obigen Tabelle nicht aufgeführt sind, geben Ihnen diese allgemeinen Richtlinien Aufschluss darüber, ob in Search Ads 360 und Campaign Manager dazu Berichte erstellt werden können, sofern Sie mit Facebook keinen Facebook-Marketingpartner verwenden:
Klick-Tracking und Ansicht-Tracking können für alle Arten von Websites und alle Formate mobiler Anzeigen verwendet werden, die das Feld "Link URL" enthalten. Diese Anzeigentypen werden normalerweise für Kampagnen mit dem Ziel "Website-Klicks" oder "Website-Conversions" verwendet.

Remarketing

Search Ads 360 kann Listen mit Kunden erstellen, die auf Ihre Suchnetzwerk- sowie Facebook- bzw. Instagram-Anzeigen geklickt haben. Sobald die Listen genügend Nutzer enthalten, um die Anforderungen der Engine zu erfüllen, können Sie Ihre Kunden mithilfe der Engines oder mit Display & Video 360 über soziale Kanäle sowie Suchnetzwerk- und Displaynetzwerk-Kanäle noch einmal ansprechen. Weitere Informationen zu kanalübergreifendem Remarketing in Search Ads 360

Nächste Schritte

Facebook/Instagram-Engine-Konto in Search Ads 360 erstellen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?