Best Practices zur Einrichtung von intelligenten Search Ads 360-Gebotsstrategien

Mindest- und Höchstgebot festlegen

Search Ads 360-Gebotsstrategien

Vermutlich verfolgen Sie mit Ihrer Search Ads 360-Gebotsstrategie nicht nur ein Ziel für Ihre Website. Möglicherweise möchten Sie z. B. nicht nur die Anzahl der Conversions steigern, sondern zudem einen bestimmten Traffic für Ihre Website erzielen. Eventuell darf auch der CPC einen bestimmten Betrag nicht übersteigen. Sie möchten also sicherstellen, dass die Gebote nicht zu niedrig sind, dass der Traffic nicht sinkt und dass innerhalb der Gebotsstrategie der maximale CPC-Betrag nicht überschritten wird.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass eine Gebotsstrategie mehreren Zielen für Ihre Website entspricht, müssen Sie dafür ein Mindest- und ein Höchstgebot festlegen. Es kann sein, dass die Gebote niemals die Mindest- bzw. Höchstgrenze erreichen. Wenn Sie diesen Bereich jedoch festlegen, wird die Gebotsstrategie nur minimal eingeschränkt. 

In Search Ads 360 haben Sie verschiedene Möglichkeiten, ein Mindest- und ein Höchstgebot festzulegen:

  • Nutzungsmöglichkeiten für Search Ads 360-Gebotsstrategien: Bei Kampagnen, die nicht bereits über eine Gebotsstrategie verwaltet werden, können Sie die Kampagnenleistung der letzten Zeit mithilfe von Search Ads 360 im Hinblick auf ein ausgewähltes Ziel analysieren und sich Empfehlungen zum Mindest- und Höchstgebot geben lassen.

  • Gefilterter Keyword-Bericht: Im Keyword-Bericht sehen Sie die Mindest- und Höchstgebote der letzten Zeit. Anschließend können Sie mit einem Multiplikator den idealen Bereich finden.

So ermitteln Sie mit einem gefilterten Keyword-Bericht das Mindest- und das Höchstgebot

  1. Rufen Sie den Kampagnenbericht aus dem vorherigen Schritt auf.
  2. Möglicherweise müssen Sie zunächst die Berichtstabelle filtern, sodass nur die Floodlight-Aktivitäten berücksichtigt werden, die in Ihrem Ziel enthalten sind:
    1. Klicken Sie über dem Diagramm mit der Leistungsübersicht auf die Schaltfläche Filter.
    2. Wählen Sie aus der Liste "Attribut oder Messwert" Hinzufügen den Eintrag Floodlight-Aktivität aus.
    3. Geben Sie den Namen der Floodlight-Aktivität ganz oder teilweise ein.
    4. Klicken Sie anschließend auf Anwenden.
  3. Klicken Sie auf den Tab Keywords.
  4. Fügen Sie die Spalte Durchschn. CPC zur Tabelle hinzu:
    1. Klicken Sie über dem Diagramm mit der Leistungsübersicht auf die Schaltfläche Spalten.
    2. Geben Sie im Suchfeld Durchschn. CPC ein.
    3. Klicken Sie in der Liste "Verfügbare Spalten" neben dem Spaltennamen auf Hinzufügen.
    4. Klicken Sie auf Anwenden.
  5. Entfernen Sie alle Keywords, auf die nicht geklickt wurde:
    1. Klicken Sie über dem Diagramm mit der Leistungsübersicht auf die Schaltfläche Filter.
    2. Wählen Sie in der Liste "Attribut oder Wert" Hinzufügen die Option Durchschn. CPC aus.
    3. Wählen Sie Größer als und geben Sie 0 (Null) ein.
    4. Klicken Sie anschließend auf Anwenden.
  6. Klicken Sie auf die Spaltenüberschrift Durchschn. CPC, um die Tabelle nach dem durchschnittlichen CPC zu sortieren.

    Das Mindestgebot sollte genau unterhalb des niedrigsten durchschnittlichen CPC liegen. Wenn beispielsweise der niedrigste durchschnittliche CPC 0,08 beträgt, legen Sie 0,04 als Mindestgebot fest.

    Das Höchstgebot sollte etwa zweimal so hoch wie der durchschnittliche CPC sein. Wenn beispielsweise der höchste durchschnittliche CPC 5 beträgt, legen Sie 10 als Höchstgebot fest.

Auch wenn das festgelegte Mindest- bzw. Höchstgebot nicht erreicht wird, ist es sinnvoll, einen großen Bereich festzulegen, denn dadurch ergibt sich bei der Gebotsstrategie ein großer Spielraum, um das Ziel für das gesamte Portfolio umzusetzen. 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?