Search Ads 360-Gebotsstrategien

Zielvorhaben für die Analyse in Search Ads 360 erstellen

Zielvorhaben starten

  1. Rufen Sie einen Werbetreibenden auf.
    So gehen Sie zu einem Werbetreibenden:
    1. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    2. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder einfach durch die Liste scrollen.

    3. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    Search Ads 360 zeigt die Werbetreibendenseite an, die Daten für alle Engine-Konten des Werbetreibenden enthält.

  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Gebotsstrategien.
  3. Klicken Sie auf den Tab Nutzungsmöglichkeiten für Gebotsstrategien.
  4. Wenn es das erste Zielvorhaben ist, das Sie erstellen, klicken Sie auf die Schaltfläche Neues Conversion-Zielvorhaben erstellen.
    Falls Sie andere Zielvorhaben erstellt haben, klicken Sie auf Conversion-Zielvorhaben auswählen Abwärtspfeil, um die Liste aufzurufen.
  5. Wählen Sie ein Conversion-Zielvorhaben aus oder klicken Sie auf Neues Conversion-Zielvorhaben erstellen
    Wenn Sie sich die Einstellungen eines Conversion-Zielvorhabens ansehen möchten, wählen Sie das Dreipunkt-Menü More settings icon aus.
  6. Falls Sie ein neues Conversion-Zielvorhaben erstellen möchten, verwenden Sie eine vorhandene Spalte als Zielvorhaben oder erstellen Sie eine neue Spalte, die als Zielvorhaben verwendet werden soll.

Vorhandene Spalte als Zielvorhaben verwenden

  1. Beginnen Sie, ein Zielvorhaben zu erstellen.
  2. Klicken Sie im Fenster "Neues Conversion-Zielvorhaben" auf Spalte auswählen.
  3. Klicken Sie unter "Spalte" auf den Pfeil ▼ und wählen Sie eine Spalte aus.

    Nur Spalten mit dem Attributionsmodell "Letzter Klick" werden aufgeführt.
  4. Wenn der Messwert der Spalte "Conversions" lautet, verwendet Search Ads 360 den CPA (Cost-per-Action) für die Optimierung.
    Lautet der Messwert der Spalte "Umsatz", wählen Sie entweder ERS (Effective Revenue Share, effektive Umsatzbeteiligung) oder ROAS (Return on Advertising Spend) aus. 
    Search Ads 360 optimiert Conversions oder den Umsatz mithilfe des Messwerts der Spalte.

  5. Klicken Sie auf Speichern

    Sie können keine Berichtsspalten für Zielvorhaben bearbeiten.

Neue Spalte hinzufügen, die als Zielvorhaben verwendet werden soll

  1. Beginnen Sie, ein Zielvorhaben zu erstellen. 
  2. Klicken Sie im Fenster "Neues Conversion-Zielvorhaben" auf Spalte erstellen.
  3. Geben Sie einen Namen für die Spalte ein.
    Der Name der Spalte ist auch der Name des Conversion-Zielvorhabens.
  4. Wählen Sie Conversions oder Umsatz aus.
  5. Wenn Sie "Conversions" ausgewählt haben, verwendet Search Ads 360 den CPA (Cost-per-Action), um Ihr Zielvorhaben zu erfassen.

    Falls Sie sich für "Umsatz" entscheiden, wählen Sie entweder ERS (effektive Umsatzbeteiligung) oder ROAS (Return on Advertising Spend) aus. 
  6. Klicken Sie unter "Conversion-Quelle" auf den Pfeil ▼, um den Conversion-Typ auszuwählen, und führen Sie dann die Schritte für den Conversion-Typ aus.

    Sie können einige oder alle Floodlight-Aktivitäten, Google Analytics-Zielvorhaben oder Formelspalten, die mit Gebotsstrategien kompatibel sind, auswählen.

    • Bei Conversions-Zielvorhaben addiert Search Ads 360 die anhand der ausgewählten Tags erfasste Anzahl von Aktionen bzw. Transaktionen.

      Außerdem enthält die Liste der Formelspalten nur diejenigen Spalten, in denen die Anzahl der Conversions ausgewertet wird.

    • Bei Umsatzzielen addiert Search Ads 360 den gesamten Umsatz, der anhand der ausgewählten Tags erfasst wird. Dazu gehört auch der Umsatz, der mithilfe von Floodlight-Anweisungen berechnet wurde, die den Umsatz mit den von den Aktivitäten gemeldeten Conversions verknüpfen.

      Außerdem enthält die Liste der Formelspalten nur die Formelspalten, in denen ein Umsatzbetrag ausgewertet wird.

     

    Floodlight
    1. Optional: Klicken Sie neben dem Attributionsmodell auf den Pfeil ▼, um ein anderes Attributionsmodell auszuwählen.

      Das Attributionsmodell "Letzter Klick" ist standardmäßig ausgewählt.

    2. Klicken Sie, falls verfügbar, das Kästchen Umgebungsübergreifende Conversions an. 

      Wenn Floodlight-Tags die Quelle der Conversions sind, klicken Sie das Kästchen "Umgebungsübergreifende Conversions" an, um die verschiedenen Arten von Kundeninteraktionen zu berücksichtigen, die zu Conversions führen. 

       

    3. Wählen Sie unter "Conversion-Typ auswählen" eine der verfügbaren Optionen aus, die auf dem Messwert Conversions oder Umsatz basiert.

      • Conversion-KPI

        1. Wählen Sie den Conversion-Typ aus:
          • Aktionen auswählen
          • Transaktionen auswählen
        2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags auszuwählen:
          • Geben Sie den Namen eines Floodlight-Tags ein, das Sie suchen möchten. Alternativ können Sie auch in der Floodlight-Tag-Liste auf der linken Seite neben jedem Floodlight-Tag oder Floodlight-Aktivitätsgruppenordner, der in das Zielvorhaben aufgenommen werden soll, auf die Rechtspfeile >> klicken. Wählen Sie einen Floodlight-Aktivitätsgruppenordner aus, um alle Tags in der Gruppe auszuwählen.

          • Wenn Sie alle Floodlight-Tags auswählen möchten, klicken Sie auf Alle auswählen.

        3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags zu entfernen:

          • Falls Sie ein Floodlight-Tag entfernen möchten, klicken Sie in der Liste "Ausgewählte Tags" in der entsprechenden Zeile auf das Symbol "Entfernen" 

          • Klicken Sie zum Entfernen aller ausgewählten Floodlight-Tags in der Liste "Ausgewählte Tags" auf Alle entfernen. 

      • Umsatz-KPI

        1. Klicken Sie auf Transaktionen auswählen.

        2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags auszuwählen:

          • Geben Sie den Namen eines Floodlight-Tags ein, das Sie suchen möchten. Alternativ können Sie auch in der Floodlight-Tag-Liste auf der linken Seite neben jedem Floodlight-Tag oder Floodlight-Aktivitätsordner, der in das Conversion-Zielvorhaben aufgenommen werden soll, auf die Rechtspfeile >> klicken. Wählen Sie einen Floodlight-Aktivitätsgruppenordner aus, um alle Tags in der Gruppe auszuwählen.

          • Wenn Sie alle Floodlight-Tags auswählen möchten, klicken Sie auf Alle auswählen.

        3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags zu entfernen:

          • Falls Sie ein Floodlight-Tag entfernen möchten, klicken Sie in der Liste "Ausgewählte Tags" in der entsprechenden Zeile auf das Symbol "Entfernen" 

          • Klicken Sie zum Entfernen aller ausgewählten Floodlight-Tags in der Liste "Ausgewählte Tags" auf Alle entfernen. 

    Google Analytics

    Conversion-KPI

    Wählen Sie unter "Conversion-Typ auswählen" eine der folgenden Optionen aus:

    • Alle Transaktionen
    • Ausgewählte Conversions

      1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags auszuwählen:

        • Geben Sie den Namen eines Google Analytics-Zielvorhabens ein, das gesucht werden soll. Alternativ können Sie auch auf der linken Seite in der Liste der Google Analytics-Zielvorhaben neben jedem einzuschließenden Google Analytics-Zielvorhaben oder -Ordner auf die Rechtspfeile >> klicken. Wählen Sie einen Google Analytics-Ordner aus, um alle Zielvorhaben in der Gruppe auszuwählen.

        • Wenn Sie alle Google Analytics-Zielvorhaben auswählen möchten, klicken Sie auf Alle auswählen.

      2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags zu entfernen:

        • Falls Sie ein Google Analytics-Zielvorhaben entfernen möchten, klicken Sie in der Liste "Ausgewählte Zielvorhaben" in der entsprechenden Zeile auf das Symbol "Entfernen" 

        • Wenn Sie alle ausgewählten Google Analytics-Zielvorhaben entfernen möchten, klicken Sie in der Liste "Ausgewählte Zielvorhaben" auf Alle entfernen. 

    Umsatz-KPI

    Wählen Sie unter "Conversion-Typ auswählen" eine der folgenden Optionen aus:

    • Umsatz aus allen Transaktionen
    • Geld aus ausgewählten Zielvorhaben

      1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags auszuwählen:

        • Geben Sie den Namen eines Google Analytics-Zielvorhabens ein, das gesucht werden soll. Alternativ können Sie auch auf der linken Seite in der Liste der Google Analytics-Zielvorhaben neben jedem einzuschließenden Google Analytics-Zielvorhaben oder -Ordner auf die Rechtspfeile >> klicken. Wählen Sie einen Google Analytics-Ordner aus, um alle Zielvorhaben in der Gruppe auszuwählen.

        • Wenn Sie alle Google Analytics-Zielvorhaben auswählen möchten, klicken Sie auf Alle auswählen.

      2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Tags zu entfernen:

        • Falls Sie ein Google Analytics-Zielvorhaben entfernen möchten, klicken Sie in der Liste "Ausgewählte Zielvorhaben" in der entsprechenden Zeile auf das Symbol "Entfernen" 

        • Wenn Sie alle ausgewählten Google Analytics-Zielvorhaben entfernen möchten, klicken Sie in der Liste "Ausgewählte Zielvorhaben" auf Alle entfernen. 

    Formelspalten

    Klicken Sie unter "Conversion-Typ auswählen" auf den Pfeil ▼ , um die Liste der Formelspalten aufzurufen, und wählen Sie die Formel aus.

    Sie können auch eine Formelspalte verwenden, in der die Anzahl aller Floodlight- und Google Analytics-Conversions addiert wird. Bei einem Zielvorhaben mit einem Conversion-KPI lässt sich keine Formelspalte verwenden, mit der der Umsatz oder die Anzahl der Klicks berechnet wird. Bei einem Zielvorhaben mit einem Umsatz-KPI lässt sich keine Formelspalte verwenden, mit der die Anzahl der Conversions berechnet wird.

    Die Formelspalte eines Conversion-Zielvorhabens darf keine Google Ads-Conversions enthalten.

    Spalten für Floodlight-Aktivitäten

    Klicken Sie unter "Conversion-Typ auswählen" auf den Pfeil ▼, um die Liste der benutzerdefinierten Floodlight-Aktivitätsspalten aufzurufen, und wählen Sie anschließend die benutzerdefinierte Floodlight-Spalte aus.
    Die Liste enthält Floodlight-Aktivitätsspalten, bei denen alle Arten von Attributionsmodellen verwendet werden.

    Google Analytics-Spalten

    Klicken Sie unter "Conversion-Typ auswählen" auf den Pfeil ▼, um die Liste benutzerdefinierter Google Analytics-Spalten aufzurufen, und wählen Sie die Google Analytics-Spalte aus.

     

  7. Klicken Sie auf Speichern.
     

Durch Search Ads 360-Gebotsstrategie optimierbare Kampagnen

Search Ads 360 beginnt mit der Analyse der Kampagnen in allen Ihren Google Ads- und Bing Ads-Konten. Sobald die Analyse abgeschlossen ist, erscheint auf dem Tab Nutzungsmöglichkeiten für Gebotsstrategien in der Berichtstabelle eine Liste der Kampagnen, die durch eine Gebotsstrategie optimiert werden können.

Falls es keine Empfehlungen für das Zielvorhaben gibt, wird folgende Nachricht in der Berichtstabelle angezeigt:
Keine Empfehlungen für das ausgewählte Ziel. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal nach.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, wenn Sie diese Meldung sehen:

  • Wählen Sie in der Liste Konto ein Konto aus.
  • Warten Sie einen Tag oder zwei ab und sehen Sie sich die Empfehlung noch einmal an. Search Ads 360 generiert täglich Empfehlungen.

Beachten Sie auch, dass eine Kampagne nicht in der Empfehlungstabelle angezeigt wird, wenn ein Keyword oder eine Anzeigengruppe in der Kampagne bereits mithilfe einer aktiven oder pausierten Gebotsstrategie verwaltet wird.

Achten Sie darauf, Elemente aus einer pausierten Gebotsstrategie zu entfernen, wenn Sie möchten, dass die Kampagnen im Hinblick auf Nutzungsmöglichkeiten für Gebotsstrategien analysiert werden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?