Spalte „Abw. von Zielposition“

Die Leistung einer Search Ads 360-Gebotsstrategie für ein Keyword-Positionsziel, das entweder Teil eines CPA-Ziels oder ein eigenständiges Ziel sein kann. Der Wert null gibt bei Gebotsstrategien mit Positionsziel an, dass die Anzeige bei allen über die Strategie verwalteten Keywords an der angegebenen Zielposition erfolgt. Bei Gebotsstrategien mit anderen Positionsbeschränkungen werden die Anzeigen innerhalb des Zielbereichs der Gebotsstrategie eingeblendet.

Wenn Sie eine Zahl ungleich null sehen, gibt es bei über die Strategie verwalteten Keywords im Berichtszeitraum Abweichungen vom Ziel:

  • Negative Werte geben an, dass das Positionsziel oder die Obergrenze der Positionsbeschränkung übertroffen werden.

  • Positive Werte geben an, dass Anzeigen das Positionsziel oder die Untergrenze einer Positionsbeschränkung unterschreiten.

  • Je weiter der Wert von null entfernt ist, umso großer ist die Anzahl betroffener Impressionen oder Keywords während des Berichtszeitraums.

Diese Spalte einem Bericht hinzufügen
  1. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  2. Wählen Sie einen Zeitraum aus.

  3. Klicken Sie über dem Diagramm mit der Leistungsübersicht auf die Schaltfläche Spalten.

  4. Geben Sie den Spaltennamen in das Feld für die Spaltensuche ein.

  5. Klicken Sie neben dem Spaltennamen auf das Symbol +, um die Spalte der Liste ausgewählter Spalten hinzuzufügen.

  6. Klicken Sie auf Anwenden.

Berechnung dieses Wertes

Hierbei wird nicht Durchschnittsposition − Zielposition gerechnet, was irreführend sein könnte. Stattdessen berechnet Search Ads 360 erst den Positionsfehler für jedes Keyword und dann den nach Impressionen gewichteten Durchschnitt. Weitere Informationen zur Abweichung von der Zielposition

Nehmen wir als Beispiel eine Gebotsstrategie mit dem Positionsziel 1,0 und einer Positionsbeschränkung von mindestens 4,0 für ein Keyword. Die Gebotsstrategie wird zwei Tage lang eingesetzt. Wenn das Keyword am ersten Tag 1.000 Impressionen mit einer durchschnittlichen Position von 2,0 und am zweiten Tag 500 Impressionen mit einer durchschnittlichen Position von 5,5 erzielt hat, wird die ungewichtete durchschnittliche Position für die Gebotsstrategie so berechnet:

  • (2,0 × 1.000 + 5,5 × 500) ÷ 1.500 = 3,83

3,83 liegt innerhalb des Zielpositionsbereichs, daher könnte man annehmen, dass der Fehler 0 beträgt. In Wirklichkeit ist es jedoch so, dass ein Drittel der Impressionen das Ziel nicht erreicht hat.

Um die Abweichung von der Zielposition für diese Gebotsstrategie zu berechnen, würde Search Ads 360 folgende Formel verwenden:

  • (0 × 1.000 + 1,5 × 500) ÷ 1.500 = 0,5

In der obigen Berechnung beträgt der Positionsfehlerwert für den ersten Tag 0, weil die Position 2,0 innerhalb des Zielbereichs von 1,0 bis 4,0 liegt. Wenn der Fehlerwert für den zweiten Tag berechnet werden soll, ermittelt Search Ads 360 die Differenz zwischen der Position am zweiten Tag (5,5) und dem unteren Grenzwert des Zielbereichs (4,0). Das Ergebnis lautet 1,5. Anschließend wird das Ergebnis mit der Anzahl der Impressionen (500) gewichtet und der Gesamtwert durch alle Impressionen (1.500) dividiert.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?