Conversions für Search Ads 360-Gebotsstrategie festlegen

Google Analytics-Conversions in Search Ads 360-Gebotsstrategien und Conversion-Zielvorhaben

Wenn Sie in Google Analytics Zielvorhaben oder Transaktionen verwenden, um Conversions auf Ihrer Website zu erfassen, können Sie eine Search Ads 360-Gebotsstrategie erstellen, mit der sich Ihre Conversions unter Berücksichtigung des von Ihnen definierten ROI maximieren lassen.

Mit einem Conversion-Zielvorhaben lassen sich Conversions oder der Umsatz maximieren. Dies ist für einzelne Kampagnen oder alle Kampagnen einer Budgetgruppe möglich.

Abhängig von Ihren Unternehmenszielen können Sie statt der Conversions, die von Floodlight-Aktivitäten erfasst werden, Google Analytics-Conversions verwenden. Alternativ lassen sich auch Formelspalten nutzen, um Daten von Google Analytics und Floodlight zu kombinieren und benutzerdefinierte Conversions zu erstellen.

Google Analytics-Sitzungsziele verwenden

Mit den Zielvorhaben "Dauer" und "Seiten pro Sitzung" von Google Analytics können Sie das Nutzerverhalten während einer Sitzung auf Ihrer Website optimieren. Beispielsweise lassen sich mit Zielvorhaben Sitzungen definieren, die keine Absprünge sind. Das Zielvorhaben können Sie dann in einer Gebotsstrategie nutzen, um diese für entsprechende Sitzungen zu optimieren.

  1. Erstellen Sie in Google Analytics das Zielvorhaben "Dauer", das Sitzungen erfasst, die länger als 30 Sekunden dauern. Legen Sie fest, dass hierfür mindestens drei Wochen lang Daten erfasst werden.

  2. Verwenden Sie das Google Analytics-Zielvorhaben in einer Gebotsstrategie oder einem Conversion-Zielvorhaben.

Google Analytics- und Floodlight-Conversions gemeinsam verwenden

Sie können Formelspalten verwenden, in denen Google Analytics-Conversions und Floodlight-Conversions zu benutzerdefinierten KPIs kombiniert werden. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Gebotsstrategien:

Sitzungsdaten von Google Analytics verwenden, um Floodlight-Conversions zu gewichten

Sie können eine Gebotsstrategie erstellen, mit der für Besuche von mehr als zwei Minuten alle Floodlight-Aktivitäten optimiert werden:

  1. Erstellen Sie in Google Analytics das Zielvorhaben Dauer, mit dem Sitzungen erfasst werden, die länger als zwei Minuten dauern.
    Legen Sie fest, dass hierfür mindestens drei Wochen lang Daten erfasst werden.

  2. Erstellen Sie in Search Ads 360 eine Google Analytics-Aktivitätsspalte mit dem Zielvorhaben "Dauer".
    Benennen Sie diese benutzerdefinierte Spalte beispielsweise als Dauer: 2 min auf Website.

  3. Erstellen Sie eine Formelspalte mithilfe dieser Formel:
    c:"Dauer: 2 min auf Website"+ Aktionen

  4. Verwenden Sie diese Formelspalte als Conversions-Quelle in einer Gebotsstrategie.

Um bessere Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie ein geringes Conversions-Volumen vermeiden.

Sie nutzen die Google Analytics-Zielvorhaben für Sitzungen als Sekundärsignal, um das Volumen für eine bestimmte Floodlight-Aktivität zu erhöhen:

  1. In Google Analytics:

    1. Erstellen Sie das Zielvorhaben Dauer, mit dem Sitzungen erfasst werden, die länger als zehn Minuten dauern.

    2. Erstellen Sie das Zielvorhaben Seiten/Bildschirme pro Sitzung, mit dem Sitzungen mit mindestens fünf Seitenaufrufen erfasst werden.

    Legen Sie fest, dass hierfür mindestens drei Wochen lang Daten erfasst werden.

  2. Erstellen Sie in Search Ads 360 Google Analytics-Aktivitätsspalten für die Zielvorhaben "Dauer" und "Seiten/Bildschirme". Benennen Sie diese benutzerdefinierten Spalten beispielsweise als Dauer: 10 min auf Website und Seiten pro Sitzung: 5.

  3. Erstellen Sie eine Floodlight-Spalte, die die spezifische Floodlight-Aktivität enthält, die Sie verstärken möchten. Beispielsweise können Sie eine Spalte erstellen, in der der Umsatz erfasst wird, der mit Zimmerbuchungen in einem Hotel generiert wird. Diese Spalte können Sie als Floodlight_Umsatz_Hotelbuchungen bezeichnen.

  4. Erstellen Sie eine Formelspalte mithilfe dieser Formel:
    c:"Floodlight_Umsatz_Hotelbuchungen" + to_money(1,50 * c:"Dauer: 10 min auf Website") + to_money(1,20 * "Seiten pro Sitzung: 5")

    • Weist Sitzungen, die länger als zehn Minuten dauern, einen Wert von 1,50 € zu

    • Weist Sitzungen, die mindestens fünf Seitenaufrufe umfassen, einen Wert von 1,20 € zu

    • Fügt beiden oben genannten Werten den Umsatz hinzu, der mit der Hotelbuchung der jeweiligen Sitzung erzielt wird

  5. Verwenden Sie diese Formelspalte als Conversions-Quelle in einer ROAS-Gebotsstrategie.

Nach der Verknüpfung drei Wochen warten

Bevor Sie Google Analytics-Conversions in einer Gebotsstrategie oder einem Conversion-Zielvorhaben verwenden können, benötigen Sie Daten über einen mindestens dreiwöchigen Zeitraum aus einer Google Analytics-Datenansicht.

Sobald Sie die Konten verknüpfen und eine Datenansicht auswählen, beginnt Search Ads 360 mit der Verarbeitung der Google Analytics-Daten. Search Ads 360 muss genügend Daten haben, um eine Optimierung gemäß den gebotsfähigen Elementen durchzuführen. Daher sollten Sie nach der Verknüpfung von Search Ads 360 und Google Analytics mindestens drei Wochen warten, bevor Sie Google Analytics-Daten in Gebotsstrategien und Conversion-Zielvorhaben verwenden. Diese Wartezeit ist auch dann erforderlich, wenn die Google Analytics-Daten in der Search Ads 360-Benutzeroberfläche angezeigt werden, bald nachdem die Konten verknüpft wurden.

Falls Sie die Search Ads 360-Einstellungen für Werbetreibende so ändern, dass eine andere Google Analytics-Property oder -Datenansicht verwendet wird, müssen Sie alle aktiven Gebotsstrategien für mindestens drei Wochen anhalten, damit Search Ads 360 Daten der neuen Property bzw. Datenansicht erfassen kann.

Conversion-Zielvorhaben können nicht bearbeitet werden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?