Bericht über den Qualitätsfaktor, Gebote für die erste Seite und Gebote für obere Positionen

Als Agentur investieren Sie viel Arbeitsaufwand in das Hinzufügen von Listen mit auszuschließenden Keywords, passenden Keyword-Optionen und anderen Komponenten, um den Qualitätsfaktor für einen Werbetreibenden zu steigern und Ihre Anzeigen möglichst weit oben zu positionieren. Wenn Sie das Ergebnis Ihrer Bemühungen verdeutlichen möchten, können Sie Daten zum Qualitätsfaktor von Google Ads und Microsoft Advertising in Ihre Search Ads 360-Berichte aufnehmen. In Google Ads-Konten können Sie auch Daten zu den Kategorien Gebote für die erste Seite und die obere Position einbinden. Das eröffnet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Es lässt sich eine automatische Regel erstellen, über die Gebote angepasst oder Keywords pausiert werden bzw. je nach aktuellem Qualitätsfaktor, Gebot für die erste Seite oder Gebot für die obere Positionen eine Warnmeldung gesendet wird.

  • Sie können den durchschnittlichen Qualitätsfaktor oder die Gebote für die erste Seite bzw. die obere Position im Laufe der Zeit für ein gesamtes Konto in einem Diagramm darstellen.

  • Sie haben die Möglichkeit, Veränderungen des Qualitätsfaktors im Laufe der Zeit miteinander zu vergleichen, um nachzuvollziehen, ob der Qualitätsfaktor durch Ihre Änderungen tatsächlich erhöht wird.

  • Sie können die Veränderungen des Qualitätsfaktors verfolgen und mit Veränderungen der Klicks und der Kosten vergleichen, um wiederum die Maßnahmen für Cost-per-Click (CPC) zu erklären.

Aktuellen Qualitätsfaktor und Gebote für die erste Seite und für obere Positionen sehen

  1. Gehen Sie zu einem Werbetreibenden, einem Google Ads- oder Microsoft Advertising-Engine-Konto oder einer niedrigeren Ebene.
    So gehen Sie zu einem Werbetreibenden:
    1. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    2. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder einfach durch die Liste scrollen.

    3. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    Search Ads 360 zeigt die Werbetreibendenseite an, die Daten für alle Engine-Konten des Werbetreibenden enthält.


    Hinweis: Wenn Sie Zugriff auf mehrere Werbetreibende haben, können Sie sich auch den Qualitätsfaktor sowie Gebote für die erste Seite und für obere Positionen auf Agenturebene ansehen.
  2. Klicken Sie auf den Tab Engine-Konten, Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords.

  3. Sie können auch einen Filter verwenden, damit nur die Kampagnen oder Anzeigengruppen zu sehen sind, für die Sie sich interessieren.

  4. Fügen Sie der Berichtstabelle die folgenden Spalten hinzu:

Beachten Sie, dass Ihnen der aktuelle Qualitätsfaktor oder das aktuelle Gebot für die erste Seite unabhängig vom Zeitraum angezeigt wird, den Sie für den Bericht ausgewählt haben.

Diese Spalten werden nicht in der Spaltenliste angezeigt?

  • Sie müssen sich auf dem Tab Werbetreibende, Engine-Konten, Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords befinden. Für bestimmte Anzeigen, Produktgruppen oder andere Gebotsziele sind diese Messwerte nicht verfügbar. Wenn Sie sich außerdem auf ein bestimmtes Engine-Konto beschränken, achten Sie darauf, dass Sie in einem Engine-Konto von Microsoft Advertising oder Google Ads angemeldet sind.

  • Überprüfen Sie, ob Sie dem Bericht nur Datumssegmente, hinzugefügt haben, z. B. Tage, Wochen oder andere Zeiträume von mindestens einem Tag. Search Ads 360 kann den Qualitätsfaktor, die Gebote für die erste Seite und die Gebote für obere Positionen nur nach solchen Zeiträumen und z. B. nicht nach Stunden segmentieren.

Durchschnittlichen Qualitätsfaktor oder Gebote für die erste Seite im Zeitverlauf in einem Diagramm darstellen

Auf Keyword-, Anzeigengruppen-, Kampagnen-Ebene und höheren Ebenen können Sie den bisherigen, nach Impressionen gewichteten Qualitätsfaktor oder die Gebote für die erste Seite ansehen und in einem Diagramm darstellen. Hierbei handelt es sich um einen nach Impressionen gewichteten Durchschnittswert für alle Tage und alle Keywords, die Sie im aktuellen Bericht sehen.

  1. Gehen Sie zu einem Werbetreibenden, einem Google Ads- oder Microsoft Advertising-Engine-Konto oder einer niedrigeren Ebene.
    So gehen Sie zu einem Werbetreibenden:
    1. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    2. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder einfach durch die Liste scrollen.

    3. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    Search Ads 360 zeigt die Werbetreibendenseite an, die Daten für alle Engine-Konten des Werbetreibenden enthält.

  2. Klicken Sie auf den Tab Engine-Konten, Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords.

  3. Wählen Sie einen Zeitraum für den Bericht aus.
    Wenn Sie beispielsweise sehen möchten, wie sich der Qualitätsfaktor im letzten Quartal verändert hat, ändern Sie den Zeitraum in Letztes Quartal.

  4. Klicken Sie rechts oben im Diagramm mit der Leistungsübersicht auf einen vorhandenen Messwert (wie Impr. ▼ im Beispiel unten) oder auf Messwert auswählen ▼.
    Wählen Sie dann Qualitätsfaktor (Durchschn.) oder Gebot f. 1. Seite (Durchschn.) aus.
    Add a metric to the performance summary graph.
    Im Diagramm mit der Leistungsübersicht wird angezeigt, wie sich der durchschnittliche Qualitätsfaktor oder das Gebot für die erste Seite für alle Elemente im aktuellen Berichtsumfang im Berichtszeitraum verändert hat. Auf dem Tab "Kampagnen" können Sie z. B. sehen, wie sich der durchschnittliche Qualitätsfaktor für alle Kampagnen im Laufe der Zeit verändert hat.

    Diese Messwerte werden nicht in der Liste angezeigt? Ursachen

  5. Sie können einen Filter verwenden, um sich nur Daten für bestimmte Elemente anzeigen zu lassen.
    Beispielsweise ist es möglich, über den Filter nur Daten zu Shopping-Kampagnen aufzurufen.

  6. Wenn Sie den durchschnittlichen Qualitätsfaktor oder das Gebot für die erste Seite für alle Elemente in der Berichtstabelle sehen möchten, fügen Sie der Tabelle folgende Spalten hinzu:

    Auf dem Tab "Kampagnen" sehen Sie beispielsweise, wie sich der durchschnittliche Qualitätsfaktor für alle gebotsfähigen Elemente in der Kampagne im Laufe der Zeit verändert hat.

Veränderungen des Qualitätsfaktors vergleichen

  1. Gehen Sie zu einem Werbetreibenden, einem Google Ads- oder Microsoft Advertising-Engine-Konto oder einer niedrigeren Ebene.
    So gehen Sie zu einem Werbetreibenden:
    1. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    2. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder einfach durch die Liste scrollen.

    3. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden.

    4. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    Search Ads 360 zeigt die Werbetreibendenseite an, die Daten für alle Engine-Konten des Werbetreibenden enthält.

  2. Klicken Sie auf den Tab Engine-Konten, Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords.

  3. Fügen Sie der Berichtstabelle die folgenden Spalten hinzu:

    Diese Spalten werden nicht in der Liste angezeigt? Ursachen

  4. Mithilfe der Zeitraumauswahl können Sie die Leistung nach Zeitraum vergleichen.

    Wenn Sie beispielsweise sehen möchten, wie sich der Qualitätsfaktor im aktuellen Quartal im Vergleich zum letzten Quartal verändert hat, wählen Sie Dieses Quartal als aktuellen Zeitraum aus und nehmen Sie einen Vergleich mit Letztes Quartal vor.
    Compare current quarter to last quarter.

Details zum Qualitätsfaktor und zu Geboten für die erste Seite:

  • Die Mittelwerte werden für alle Tage innerhalb des Zeitraums berechnet, für die Daten vorliegen, beginnend mit dem Aktivierungstag der Spalten. Wenn Sie einen Zeitraum wählen, der frühere Termine beinhaltet, werden diese Impressionen nicht auf den Mittelwert angerechnet.

  • Der Qualitätsfaktor (Durchschn.) ist momentan auf Keyword-Ebene nur für die letzten 60 Tage verfügbar. Wenn Sie einen Zeitraum wählen, der mehr als 60 Tage zurückliegt, wird in der Spalte kein Wert angezeigt.

  • Das Diagramm "Qualitätsfaktor (Durchschn.)" in Microsoft Advertising-Konten enthält im aktuellen Datumsbereich oft nicht die Daten der letzten beiden Tage. Wenn Sie über die Zeitraumauswahl beispielsweise den durchschnittlichen Qualitätsfaktor der letzten 30 Tage analysieren und in einem Diagramm darstellen, wird für die letzten beiden Tage "null" ausgegeben. Einige Tage später sehen Sie im Diagramm die Daten für die beiden Tage, die vorher einen Nullwert hatten.

  • Darüber hinaus beinhalten die Durchschnittswerte alle Objekte, für die der Bericht gilt. Beispiel:
    • Wenn Sie einen Filter für ein einzelnes Keyword setzen und den Qualitätsfaktor (Durchschn.) für den letzten Monat darstellen lassen, zeigen die Tagesmarkierungen im Diagramm den bisherigen Qualitätsfaktor an, der für jeden Tag dieses Monats abgerufen wurde. Für jeden Tag im Diagramm ist dies der Qualitätsfaktor, den wir für dieses Keyword am betreffenden Tag abgerufen und gespeichert haben. Der Wert Qualitätsfaktor (Durchschn.) in der Kurzübersicht fasst das komplette Diagramm in einer einzigen Zahl zusammen.
    • Wenn Sie anschließend den Filter für das Keyword entfernen und sich die gesamte Kampagne anschauen, zeigt das Diagramm den durchschnittlichen nach Impressionen gewichteten Qualitätsfaktor für alle Keywords für jeden Tag an (siehe hierzu die obige Berechnung). Die Kurzübersicht zeigt dann den Qualitätsfaktor (Durchschn.) für die Kampagne und die gesamte Dauer an, die im Zeitraum ausgewählt wurde.
  • Wenn für diese Messwerte "-" angezeigt wird, sind nicht genug Impressionen und Klicks vorhanden, um den Wert genau zu bestimmen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?