Berichte zu Floodlight-Conversions erstellen

Gemeinsam genutzte Floodlight-Konfiguration bearbeiten

Agenturen erstellen manchmal entsprechend deren Anzeigenblock-Organisation eine Hierarchie mit Werbetreibenden in Search Ads 360 und Campaign Manager 360. In dieser Anordnung definiert der übergeordnete Werbetreibende eine Sammlung von Floodlight-Aktivitäten, Tags und Einstellungen – eine sogenannte Floodlight-Konfiguration – und alle untergeordneten Werbetreibenden übernehmen die Konfiguration.

Eine Agentur kann beispielsweise einen übergeordneten Campaign Manager 360-Werbetreibenden für die Verwaltung der Floodlight-Konfiguration erstellen, einen untergeordneten Campaign Manager 360-Werbetreibenden für die Displaywerbung und einen weiteren untergeordneten Campaign Manager 360-Werbetreibenden, der mit einem Search Ads 360-Werbetreibenden verknüpft ist.
Advertiser hierarchy with DS linked to a child.

Ermitteln, ob eine gemeinsam verwendete Konfiguration vorliegt 

Wenn Sie herausfinden möchten, ob Ihr Search Ads 360-Werbetreibender seine Floodlight-Konfiguration teilt, melden Sie sich in Campaign Manager 360 an und rufen Sie die Floodlight-Einstellungen auf. Verwenden Sie dabei ein Google-Konto, dem Zugriff auf Campaign Manager 360 gewährt wurde. 

Gemeinsam verwendete Konfiguration bearbeiten

Sie können eine gemeinsam verwendete Floodlight-Konfiguration weder in Search Ads 360 noch in Campaign Manager 360 mit einem untergeordneten Werbetreibenden bearbeiten. Gehen Sie stattdessen entweder in Search Ads 360 oder in Campaign Manager 360 zum übergeordneten Werbetreibenden und bearbeiten Sie dort die Floodlight-Einstellungen.

Wenn Sie keinen mit dem übergeordneten Werbetreibenden in Campaign Manager 360 verknüpften Search Ads 360-Werbetreibenden haben und trotzdem Floodlight-Einstellungen bearbeiten möchten, die sich nur in Search Ads 360 ändern lassen, z. B. Tracking von Offline-Conversions, erstellen Sie einen Search Ads 360-Werbetreibenden, der mit dem übergeordneten Campaign Manager 360-Werbetreibenden verknüpft ist. Anschließend können Sie den gerade erstellten Search Ads 360-Werbetreibenden verwenden, um die gemeinsam verwendete Floodlight-Konfiguration in Search Ads 360 zu verwalten.
Advertiser hierarchy with Search Ads 360 linked parent.

Meldungen auf der Search Ads 360-Benutzeroberfläche

Wenn Sie für einen dieser Werbetreibenden in Search Ads 360 die Floodlight-Einstellungen verwalten, sehen Sie unter Umständen eine der folgenden Meldungen:

Dieser Werbetreibende nutzt die Floodlight-Konfiguration gemeinsam mit: <advertiser name="">.

Diese Meldung kann auf dem Tab Floodlight-Aktivitätsgruppen oder Floodlight-Aktivitäten erscheinen. Der andere Werbetreibende ist somit der übergeordnete Werbetreibende der freigegebenen Floodlight-Konfiguration. Sie müssen daher die Floodlight-Aktivitätsgruppe bzw. -Aktivität über den anderen Werbetreibenden verwalten. Änderungen, die Sie an dem anderen Werbetreibenden vornehmen, werden auch auf diesen Werbetreibenden angewendet. Die Meldung enthält einen Link zu dem anderen Werbetreibenden, wenn Sie darauf Zugriff haben.

 

Der Werbetreibende nutzt Floodlight-Tags gemeinsam mit <advertiser name="">. Die folgende Anleitung gilt nur für den Werbetreibenden. Wenn sie geändert werden, hat das keine Auswirkung auf die Verarbeitung dieser Tags durch andere Werbetreibende.

Diese Meldung kann auf dem Tab Floodlight-Anweisungen erscheinen. Sie bedeutet, dass die Floodlight-Anleitung, die Sie für den aktuellen Werbetreibenden erstellen, nicht auf den anderen Werbetreibenden angewendet wird, der diese Floodlight-Konfiguration ebenfalls verwendet. Falls gewünscht, müssen Sie die Floodlight-Anleitung auch für den anderen Werbetreibenden erstellen. Die Meldung enthält einen Link zu dem anderen Werbetreibenden, wenn Sie darauf Zugriff haben.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?