Berichte zu Floodlight-Conversions erstellen

Warum werden Suchmaschinenstatistiken nicht nach Floodlight segmentiert?

Wenn Sie Daten nach Floodlight-Aktivität segmentieren, erhalten Sie Zeilen im Format Keyword/Floodlight-Aktivität, wobei für jedes Keyword so viele Zeilen aufgeführt werden, wie Floodlight-Aktivitäten vorliegen. In dieser Ansicht sehen Sie, dass in Spalten mit Engine-Messwerten wie Klicks und Kosten „--“ erscheint. Dies liegt daran, dass es keine schlüssige Methode gibt, um Engine-Messwerte auf Floodlight-Aktivitäten zu verteilen.

Segmented keyword report with Clicks and Cost columns showing ---.

In der obigen Abbildung ist ein Keyword-Bericht zu sehen, der nach Floodlight-Aktivität segmentiert ist. In den Spalten Klicks, Impr. und Kosten erscheint „---“, weil sie Engine-Messwerte zeigen und es keine schlüssige Methode gibt, diese Daten auf Floodlight-Aktivitäten zu verteilen. Andererseits ist in der Spalte Trans die Anzahl Transaktionen zu sehen, die von Floodlight gemeldet und einzeln den korrekten Floodlight-Aktivitäten zugeordnet werden können.

Wenn Sie Campaign Manager 360 Report Builder zum Abrufen von Daten für die bezahlte Suche aus Search Ads 360 verwenden, werden Sie die gleiche Segmentierungsbeschränkung bemerken: Messwerte aus Suchmaschinen (wie Klicks und Kosten) können nicht nach Floodlight-Aktivität segmentiert werden, da Suchmaschinendaten nicht bestimmten Floodlight-Aktivitäten zugeordnet sind.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?