Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

VPAID-Kampagnen

Anleitung für lineare HTML5-VPAID-Creatives

Übersicht

VPAID-Creatives sind Rich Media-Creatives, die in einem In-Stream-Videoplayer eines Publishers gerendert werden. Eine wichtige Eigenschaft von VPAID-Creatives ist, die Wiedergabe im Videoplayer des Publishers anzuhalten oder stummzuschalten und ihren eigenen Content einschließlich interaktiver Optionen bereitzustellen.

In DoubleClick Studio haben Sie die Möglichkeit, mithilfe bekannter Komponenten und APIs ansprechende, interaktive VPAID-In-Stream-Videoanzeigen zu erstellen.

Es gibt lineare und nicht lineare VPAID-Creatives. 

Linear im Vergleich zu nicht linear
  • VPAID – linear (HTML5 oder Flash. Neue lineare Flash-VPAID-Creatives werden nicht mehr unterstützt.): Dieser Creative-Typ wird allein und nicht neben Publisher-Content ausgeliefert. Das Creative kann vor, während oder nach dem Publisher-Video erscheinen.

    • Ein lineares VPAID-Creative kann z. B. einen Cartoon eines Publishers unterbrechen, um eine Videoanzeige mit interaktiven Grafiken auszuliefern, die den Videocontent des Werbetreibenden überlagert.

  • VPAID – nicht linear (Nur Flash. Neue nicht lineare Flash-VPAID-Creatives werden nicht mehr unterstützt.): Dieser Creative-Typ wird nur als Overlay für den Content eines Publisher-Videos bereitgestellt. Der Publisher-Content wird hierbei nicht unterbrochen. Das Creative erscheint zur selben Zeit wie der Publisher-Content. Durch eine Interaktion mit dem eingeblendeten Creative (per Klick) kann das Publisher-Video unterbrochen und stattdessen der Content des Werbetreibenden gerendert werden.

    • Mit einem nicht linearen VPAID-Creative lässt sich beispielsweise ein kleines Bild unten im Publisher-Cartoon anzeigen. Bei einem Klick auf das Bild kann der Publisher-Cartoon unterbrochen und ein Video geladen werden, das die gesamte Fläche des Videoplayers einnimmt.

Einschränkungen

  • HTML5-VPAID-Creatives können nicht übersprungen werden.
  • Studio unterstützt keine nicht linearen HTML5-Creatives.

Skalierung und Grafik

VPAID-Creatives werden so skaliert, dass sie den Videoplayer des Publishers ausfüllen. Ihr Seitenverhältnis wird dabei beibehalten. Wenn das Seitenverhältnis des Creatives nicht mit dem des Players des Publishers übereinstimmt, wird eine Seite des Creatives so skaliert, dass es den gesamten Player ausfüllt. Die andere Seite wird zentriert, wobei auf der nicht ausgefüllten Fläche schwarze Balken zu sehen sind. Dies wird als Letterbox-Bild bezeichnet. Das bedeutet, das Creative wird bei der Auslieferung für mehrere Publisher oder in verschiedenen Netzwerken so vergrößert oder verkleinert, dass es genau in den Player des Publishers passt.

Beachten Sie die folgenden Best Practices, um sicherzustellen, dass Ihr Creative bei allen Publishern optimal angezeigt wird:

  • Nach Möglichkeit Vektorgrafiken verwenden
  • Creative so entwerfen, dass es für die größte Playergröße passt, in der es ausgeliefert wird
  • Responsive-Lösung verwenden, damit der verfügbare Bereich optimal genutzt wird. Dadurch werden die Größen- und Positionierungsparameter in Prozent anstatt in Pixeln definiert.

Jetzt starten

Schritt 1: HTML5-Banner-Creative erstellen

Erstellen Sie ein HTML5-VPAID-Creative ebenso wie Sie ein HTML5-Banner-Creative erstellen würden. Der Enabler in Studio übernimmt die Kommunikation mit dem Videoplayer des Publishers.

Verwenden Sie keine Polite Loads, da sie nicht mit VPAID konform sind und zu Problemen beim Laden des Creatives führen könnten.

Grundlegende VPAID-Vorlagen sind auch über das Tool für Startdateien in der Rich Media-Galerie verfügbar.

Schritt 2: Video hinzufügen

Fügen Sie Ihrem VPAID-Creative mit einer der folgenden Methoden ein Video hinzu:

Unterstützte Mediatypen für HTML5-Videos
Dateiformat Mediatyp
MP4 Video/MP4-Datei
WebM Video/WebM-Datei
Ogg Video/OGG-Datei

Schritt 3: Creative schließen

Ein lineares VPAID-Creative muss nach dem Ende geschlossen werden, damit es die notwendigen Ereignisse im Videoplayer des Publishers auslösen kann. Dies gilt, wenn das Video vollständig wiedergegeben wurde und wenn Sie einen Exit hinzufügen und das Video pausieren.

Rufen Sie enabler.close() auf oder lösen Sie die entsprechende Methode in Google Web Designer aus, um die Anzeige zu schließen.

In der Vorschau ansehen und testen

  1. In Studio hochladen: Laden Sie das Creative in Studio hoch, wenn es eingerichtet ist.
  2. In der Vorschau ansehen und testen: Überprüfen Sie beim Testen der Funktionen des Creatives, ob im Vorschaubereich die Videodauer richtig festgelegt ist.
  3. QA: Wenn Sie sich das Creative in der Vorschau angesehen haben, übermitteln Sie es zur QA-Genehmigung. 

Wenn das Creative in DoubleClick Campaign Manager getraffickt wurde und Sie ein VAST-Tag für das Creative haben, können Sie auch den VAST Video Suite Inspector nutzen, um sich eine Vorschau in einem Beispielvideo anzusehen. Klicken Sie unter dem Beispielvideo auf "Switch to HTML5 Player", um zum HTML5-Player zu wechseln.

Trafficking

Wenn Ihr Creative fertig ist, folgen Sie der Anleitung für das Trafficking von VPAID-Creatives in DoubleClick Campaign Manager.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?