Rich Media API-Handbuch

Studio-Makro-Exits

Ziel

Fügen Sie Studio-Informationen/-Makros in Ihre Exit-URL ein.

Lösung

Sie haben zwei Möglichkeiten, Studio-Informationen wie die Anzeigen-ID zu einer Anzeige hinzuzufügen:

  • Studio-Makros auf der Weboberfläche von Studio in der Ziel-URL verwenden
  • Rufen Sie Studio-Informationen mithilfe der Studio API ab. Hierzu wird in Ihrem Creative-Code eine Abfragezeichenfolge oder eine vollständige URL erstellt. Nutzen Sie dann Enabler.exitQueryString(id, queryString).

Wenn Sie dynamische Exit-URLs verwenden, wird der Nutzer möglicherweise über die Zielseite an eine andere URL weitergeleitet. Dies wird vom Zielseitenserver und nicht von Studio gesteuert.

Einrichtung

Sie sollten sich in der Tabelle unten die verfügbaren Makros und die zugehörigen Studio API-Aufrufe ansehen, bevor Sie Studio-Makros zu Ihren Exits hinzufügen. Wenn Sie direkt in Ihrem Creative-Code Studio-Parameter einer Exit-URL hinzufügen möchten, stellen Sie sicher, dass eine entsprechende Studio API-Methode dafür vorhanden ist. Sollte keine Studio API-Methode vorhanden sein, können Sie die Studio-Informationen nicht in die Exit-URL einfügen.

Von Studio unterstützte Makros

Makro
Studio-API-Methode
Studio-Ad-Server-Parameter
%eadv! Enabler.getParameter("adv"); Werbetreibenden-ID
%eaid! Enabler.getDartAdId(); Anzeigen-ID
%ebuy! Enabler.getParameter("buy"); Kampagnen-ID
%ecid! Enabler.getDartCreativeId(); Creative-ID
%epid! Enabler.getDartPageId(); Placement-ID
%erid! Enabler.getDartRenderingId(); Rendering-ID
%esid! Enabler.getDartSiteId(); Website-ID
%n Keine API verfügbar Zufallszahl
%p Keine API verfügbar Musterübereinstimmung
%s Enabler.getDartSiteName(); Name der Website
 

Beispiele

Studio-Makros in der Ziel-URL in Studio verwenden

Fügen Sie die Zielseiten-URL, die die Studio-Makrodaten enthält, in das Feld Ziel-URL in Studio auf dem Tab Ereignisse > Exits ein.

Muster für die Weiterleitung einer Drittanbieter-URL
Makros sind in diesem Beispiel rot gekennzeichnet.

http://yourdomain.com/clk?aAgencyId=01&aSource=adsrv&aTrackDataExt=
123456;%epid!
;%eaid!;%ecid!&migRandom=%n&aTrackFmtExt=client;io;ad;crtv&
aUnencodedDest=http://yourdomain.com
Studio-Parameter im Creative-Code verwenden und dann die Basis-URL in Studio eingeben
  1. Anstatt die Methode Enabler.exit() in Ihrem Code zu verwenden, ersetzen Sie den Exit, dem Sie Parameter hinzufügen möchten, durch Enabler.exitQueryString(). Mit dieser Methode können Sie eine Basis-URL in Studio festlegen und im Creative-Code Parameter an diese Basis-URL anfügen.
  2. Fügen Sie die Studio API-Methoden der einzelnen Studio-Parameter an den zweiten Parameter der Methode exitQueryString an. Die jeweiligen Methoden sind im Studio HTML5 SDK aufgeführt. Suchen Sie auf der Seite nach "getDart", um die Liste direkt aufzurufen. Nachfolgend sehen Sie ein JavaScript-Codebeispiel für HTML5-Creatives:
    
    var adIdVar = Enabler.getDartAdId();
    var siteIdVar = Enabler.getDartSiteId();
    
    function exitHandler() {
      Enabler.exitQueryString("my exit", "adid=" + adIdVar + "&siteid=" + siteIdVar);
    }
    
    exitBtn.addEventListener('click', exitHandler, false);
  3. Geben Sie auf dem Tab Ereignisse > Exits in das Feld "Ziel-URL" die Basis-URL ein.

    Ein Beispiel: Sie verwenden http://yourdomain.com/ als Basis-URL. Wenn sich die Anzeige in einem Live-Tag befindet, sieht die URL, an die der Nutzer nach dem Klick weitergeleitet wird, in etwa wie folgt aus:

    http://yourdomain.com/?adid=123456789&siteid=12345

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?