Bestellungen erstatten

Chrome Web Store-Händler können eine Rückerstattung jederzeit veranlassen, nachdem eine Bestellung in Rechnung gestellt wurde. Sie sind selbst für die Erstattungsrichtlinien verantwortlich, die Sie festlegen. Kunden wenden sich mit Fragen zur Rückerstattung direkt an Sie.

Hinweis: Wenn Sie Play-Entwickler sind, müssen Sie Bestellungen über die Google Play Console erstatten. Hier erfahren Sie, wie Sie Bestellungen in der Google Play Console erstatten.

So veranlassen Sie in Ihrem Zahlungsprofil eine Rückerstattung für eine Bestellung:

  1. Melden Sie sich im Zahlungsprofil an.
  2. Klicken Sie auf Kundenbestellungen.
  3. Klicken Sie auf die Zeile der Bestellung, die Sie erstatten möchten.
  4. Klicken Sie im angezeigten Bereich auf Rückerstattung oder scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Vollständige Seite anzeigen, um den Bestellverlauf des Kunden und weitere Details abzurufen.
  5. Klicken Sie auf dem nächsten Bildschirm noch einmal auf Rückerstattung.
  6. Wählen Sie den Grund für die Erstattung aus.
  7. Sie können auch eine Nachricht an den Kunden eingeben. Diese erscheint im Zahlungsprofil des Kunden.
    Hinweis: Aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen stellen wir Händlern keine Kunden-E-Mails oder andere Kontaktinformationen zur Verfügung. Daher ist das Eingeben einer Nachricht die einzige Möglichkeit, mit Kunden zu kommunizieren, sofern diese nicht direkt mit Ihnen Kontakt aufnehmen.  
  8. Um die Erstattung an Ihren Kunden abzuschließen, klicken Sie auf Bestellung rückbuchen.

     

Details zu Rückerstattungen abrufen

Nachdem Sie eine Rückerstattung an einen Kunden veranlasst haben, wird diese in Ihrem Zahlungsprofil dokumentiert. So rufen Sie Rückerstattungen auf:

  1. Melden Sie sich im Zahlungsprofil an.
  2. Klicken Sie auf Abonnements und anschließend im Bereich "Dienste für Händler" auf Verwalten.
  1. Klicken Sie auf dem nächsten Bildschirm unter "Transaktionen" auf Transaktionen abrufen.
  2. Klicken Sie auf eine Bestellung, um deren Details einzublenden. Sie können von der Ansicht "Detaillierte Transaktionsübersicht" zur "Zusammenfassung" wechseln und als Suchzeitraum für Bestellungen von "Dieser Monat" bis hin zu "Gesamt bisher" auswählen.

Überprüfungen von Zahlungsprofilen

Um für eine sichere Einkaufsumgebung und die Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen zu sorgen, überprüfen wir Zahlungsprofile regelmäßig. Während einer Überprüfung können Sie vorübergehend keine Rückerstattungen verarbeiten. Diese werden dann "abgelehnt".

Hinweis: Diese stichprobenartigen Überprüfungen sind selten. Außerdem können Sie Rückerstattungen 24 Stunden nach der Ablehnung Ihres ersten Rückerstattungsversuchs noch einmal veranlassen. Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Zusammenfassung der Erstattungsrichtlinien

Berücksichtigen Sie Folgendes, wenn Sie Rückerstattungen erwägen oder veranlassen:
  • Sobald Sie eine Rückerstattung durchgeführt haben, kann diese nicht mehr rückgängig gemacht werden. Google erstattet Ihnen nach der Rückerstattung einer Zahlung die Transaktionsgebühr.
  • Wir senden keine E-Mails an Sie oder den Kunden, wenn Sie Rückerstattungen veranlassen.
  • Wenn Ihr Zahlungsprofil von Google überprüft wird, dauert es 24 Stunden, bis Sie wieder Rückerstattungen von Bestellungen veranlassen können.
  • Wenn Sie den Betrag für eine Bestellung erstatten, bevor Google eine Händlerauszahlung für diese Bestellung veranlasst hat, erhalten Sie den an Ihren Kunden erstatteten Betrag nicht mit Ihrer nächsten Händlerauszahlung. Wenn Sie eine Bestellung erstatten, nachdem Sie die Händlerauszahlung dafür erhalten haben, wird der Betrag, den Sie Ihrem Kunden erstatten, von einer zukünftigen Händlerauszahlung abgezogen.
  • Wenn Ihr Konto nach einer Rückerstattung mindestens 48 Stunden lang einen negativen Kontostand aufweist, fordert Google den Betrag von Ihnen in Übereinstimmung mit unseren Nutzungsbedingungen ein. Google belastet dabei das Bankkonto, auf das Ihre Auszahlungen normalerweise überwiesen werden. Der von Ihrem Bankkonto eingezogene Betrag gleicht den negativen Kontostand ab dem Tag des Bankeinzugs aus.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?