Kundenerfahrung

Sie können Google Pay im Geschäft verwenden, um Ihren Kunden den Einkauf zu erleichtern.

E-Geld und Kreditkarten hinzufügen

Hinweis: Google Pay unterstützt in Japan nur inländische E-Geld-Karten. Diese Transaktionen werden auf dieselbe Art wie Transaktionen mit physischen Karten behandelt.

Nachdem Kunden die kostenlose Google Pay App heruntergeladen haben, können sie Google Pay jederzeit neue Karten hinzufügen.

Nachdem ein Kunde Google Pay eine Karte hinzugefügt hat, kann er am Zahlungsterminal in Geschäften bzw. in Apps damit bezahlen. Dank der in der App gespeicherten Kundeninformationen und der Angabe, welche Karte als Standardkarte gelten soll, kann die Transaktion schnell und einfach abgeschlossen werden.

Ladenkäufe

Google Pay macht das Bezahlen im Geschäft schneller und einfacher.

  • Kontaktlos bezahlen: Kunden, die die App bereits eingerichtet und eine E-Geld-Karte hinzugefügt haben, müssen an der Kasse ihr Mobilgerät an das NFC-Lesegerät für kontaktloses Bezahlen halten.

Kredit- und Debitkarten hinzufügen

Nachdem Kunden die kostenlose Google Pay App heruntergeladen haben, können sie Google Pay jederzeit neue Karten hinzufügen.

Nachdem ein Kunde Google Pay eine Karte hinzugefügt hat, kann er am Zahlungsterminal in Geschäften bzw. in Apps damit bezahlen. Dank der in der App gespeicherten Kundeninformationen und der Angabe, welche Karte als Standardkarte gelten soll, kann die Transaktion schnell und einfach abgeschlossen werden.

Ladenkäufe

Google Pay macht das Bezahlen im Geschäft schneller und einfacher.

  • PIN: Bei einigen Transaktionen muss möglicherweise am Terminal die PIN der Kreditkarte eingegeben oder ein Beleg unterschrieben werden.
  • Zahlungsbenachrichtigungen: Kunden erhalten auf ihrem Gerät und in der Google Pay App sofort eine Benachrichtigung, dass die Zahlung vom Zahlungsabwickler des Händlers verarbeitet wurde. Die Zahlung erscheint auch in der App im Transaktionsverlauf des Kunden. In einigen Fällen kann der Kunde auf die Benachrichtigung tippen, um sich Details zur Transaktion anzeigen zu lassen.
  • Weitere Informationen zum Beenden des Ruhemodus/Entsperren von Geräten und zum Kaufvorgang bei der Nutzung von Google Pay

Wenn Kunden bei der Bezahlung mit Google Pay in Geschäften Probleme haben, erhalten Sie hier Tipps zum Beheben dieser Probleme.

Kredit- und Debitkarten hinzufügen

Nachdem Kunden die kostenlose Google Pay App heruntergeladen haben, können sie Google Pay jederzeit neue Karten hinzufügen.

  • In der Android-App des Händlers wird Google Pay erst dann als Zahlungsmethode angezeigt, wenn der Kunde eine Karte zu Google Pay hinzugefügt hat, wozu er möglicherweise aufgefordert wird.

  • Wenn sie vor dem ersten mobilen Bezahlvorgang im Geschäft keine Karte hinzugefügt haben, werden sie von Google Pay dazu aufgefordert, dies zu tun.
  • Kunden können mehrere Karten hinzufügen und eine Karte als Standardzahlungsmethode auswählen. Weitere Informationen zur Funktionsweise von Zahlungen mit Google Pay

Nachdem ein Kunde Google Pay eine Karte hinzugefügt hat, kann er am Zahlungsterminal in Geschäften bzw. in Apps damit bezahlen. Dank der in der App gespeicherten Kundeninformationen und der Angabe, welche Karte als Standardkarte gelten soll, kann die Transaktion schnell und einfach abgeschlossen werden.

Ladenkäufe

Google Pay macht das Bezahlen im Geschäft schneller und einfacher.

  • Kontaktlos bezahlen: Kunden, die die App bereits eingerichtet und eine Kredit- oder Debitkarte hinzugefügt haben, müssen an der Kasse den Ruhemodus ihres Mobilgeräts beenden und es an das NFC-Lesegerät für kontaktloses Bezahlen halten. Bei Transaktionen mit höherem Wert muss das Mobilgerät entsperrt werden.
  • PIN: Bei einigen Transaktionen muss möglicherweise am Terminal die PIN der Kreditkarte eingegeben oder ein Beleg unterschrieben werden.
  • Zahlungsbenachrichtigungen: Kunden erhalten auf ihrem Gerät und in der Google Pay App sofort eine Benachrichtigung, dass die Zahlung vom Zahlungsabwickler des Händlers verarbeitet wurde. Die Zahlung erscheint auch in der App im Transaktionsverlauf des Kunden. In einigen Fällen kann der Kunde auf die Benachrichtigung tippen, um sich Details zur Transaktion anzeigen zu lassen.

Wenn Kunden bei der Bezahlung mit Google Pay in Geschäften Probleme haben, erhalten Sie hier Tipps zum Beheben dieser Probleme.

Kredit- und Debitkarten hinzufügen

Nachdem Kunden die kostenlose Google Pay App heruntergeladen haben, können sie Google Pay jederzeit neue Karten hinzufügen.

  • In der Android-App des Händlers wird Google Pay erst dann als Zahlungsmethode angezeigt, wenn der Kunde eine Karte zu Google Pay hinzugefügt hat, wozu er möglicherweise aufgefordert wird.

  • Wenn sie vor dem ersten mobilen Bezahlvorgang im Geschäft keine Karte hinzugefügt haben, werden sie von Google Pay dazu aufgefordert, dies zu tun.
  • Kunden können mehrere Karten hinzufügen und eine Karte als Standardzahlungsmethode auswählen. Weitere Informationen zur Funktionsweise von Zahlungen mit Google Pay

Nachdem ein Kunde Google Pay eine Karte hinzugefügt hat, kann er am Zahlungsterminal in Geschäften bzw. in Apps damit bezahlen. Dank der in der App gespeicherten Kundeninformationen und der Angabe, welche Karte als Standardkarte gelten soll, kann die Transaktion schnell und einfach abgeschlossen werden.

Ladenkäufe

Google Pay macht das Bezahlen im Geschäft schneller und einfacher.

  • Kontaktlos bezahlen: Kunden, die die App bereits eingerichtet und eine Kredit- oder Debitkarte hinzugefügt haben, müssen an der Kasse den Ruhemodus ihres Mobilgeräts beenden und es an das NFC-Lesegerät für kontaktloses Bezahlen halten. Bei Transaktionen mit höherem Wert muss das Mobilgerät entsperrt werden.
  • PIN: Bei einigen Transaktionen muss möglicherweise am Terminal die PIN der Kreditkarte eingegeben oder ein Beleg unterschrieben werden.
  • Zahlungsbenachrichtigungen: Kunden erhalten auf ihrem Gerät und in der Google Pay App sofort eine Benachrichtigung, dass die Zahlung vom Zahlungsabwickler des Händlers verarbeitet wurde. Die Zahlung erscheint auch in der App im Transaktionsverlauf des Kunden. In einigen Fällen kann der Kunde auf die Benachrichtigung tippen, um sich Details zur Transaktion anzeigen zu lassen.

Wenn Kunden bei der Bezahlung mit Google Pay in Geschäften Probleme haben, erhalten Sie hier Tipps zum Beheben dieser Probleme.

Kredit- und Debitkarten hinzufügen

Nachdem Kunden die kostenlose Google Pay App heruntergeladen haben, können sie Google Pay jederzeit neue Karten hinzufügen.

Nachdem ein Kunde Google Pay eine Karte hinzugefügt hat, kann er am Zahlungsterminal in Geschäften bzw. in Apps damit bezahlen. Dank der in der App gespeicherten Kundeninformationen und der Angabe, welche Karte als Standardkarte gelten soll, kann die Transaktion schnell und einfach abgeschlossen werden.

Ladenkäufe

Google Pay macht das Bezahlen im Geschäft schneller und einfacher.

  • Kontaktlos bezahlen: Kunden, die die Google Pay App eingerichtet und eine Kredit- oder Debitkarte hinzugefügt haben, müssen an der Kasse ihr Mobilgerät entsperren und es an das NFC-Lesegerät für kontaktloses Bezahlen halten.
  • Belege: Genau wie bei einer Kredit- oder Debitkarte müssen Kunden je nach Geschäft und Umfang der Transaktion möglicherweise einen Beleg unterschreiben.
  • Zahlungsbenachrichtigungen: Kunden erhalten auf ihrem Gerät und in der Google Pay App sofort eine Benachrichtigung, dass die Zahlung vom Zahlungsabwickler des Händlers verarbeitet wurde. Die Zahlung erscheint auch in der App im Transaktionsverlauf des Kunden. In einigen Fällen kann der Kunde auf die Benachrichtigung tippen, um sich Details zur Transaktion anzeigen zu lassen.

Wenn Kunden bei der Bezahlung mit Google Pay in Geschäften Probleme haben, erhalten Sie hier Tipps zum Beheben dieser Probleme.

Kredit- und Debitkarten hinzufügen

Nachdem Kunden die kostenlose Google Pay App heruntergeladen haben, können sie Google Pay jederzeit neue Karten hinzufügen.

  • In der Android-App des Händlers wird Google Pay erst dann als Zahlungsmethode angezeigt, wenn der Kunde eine Karte zu Google Pay hinzugefügt hat, wozu er möglicherweise aufgefordert wird.

  • Wenn sie vor dem ersten mobilen Bezahlvorgang im Geschäft keine Karte hinzugefügt haben, werden sie von Google Pay dazu aufgefordert, dies zu tun.
  • Kunden können mehrere Karten hinzufügen und eine Karte als Standardzahlungsmethode auswählen. Weitere Informationen zur Funktionsweise von Zahlungen mit Google Pay

Nachdem ein Kunde Google Pay eine Karte hinzugefügt hat, kann er am Zahlungsterminal in Geschäften bzw. in Apps damit bezahlen. Dank der in der App gespeicherten Kundeninformationen und der Angabe, welche Karte als Standardkarte gelten soll, kann die Transaktion schnell und einfach abgeschlossen werden.

Ladenkäufe

  • Kontaktlos bezahlen: Kunden, die die App bereits eingerichtet und eine Kredit- oder Debitkarte hinzugefügt haben, müssen an der Kasse den Ruhemodus ihres Mobilgeräts beenden und es an das NFC-Lesegerät für kontaktloses Bezahlen halten. Bei Transaktionen mit höherem Wert muss das Mobilgerät entsperrt werden.
  • CDCVM: Für einige Transaktionen ist die CDCVM erforderlich. Karteninhaber werden in diesem Fall aufgefordert, ihr Gerät mithilfe eines Fingerabdrucks, des Passworts oder der Mustersperre zu entsperren, anstatt eine Kreditkarten-PIN anzugeben oder einen Beleg zu unterschreiben.
  • Zahlungsbenachrichtigungen: Kunden erhalten auf ihrem Gerät und in der Google Pay App sofort eine Benachrichtigung, dass die Zahlung vom Zahlungsabwickler des Händlers verarbeitet wurde. Die Zahlung erscheint auch in der App im Transaktionsverlauf des Kunden. In einigen Fällen kann der Kunde auf die Benachrichtigung tippen, um sich Details zur Transaktion anzeigen zu lassen.

Wenn Kunden bei der Bezahlung mit Google Pay in Geschäften Probleme haben, erhalten Sie hier Tipps zum Beheben dieser Probleme.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?