Google Pay in Geschäften akzeptieren

 

Sie können Google Pay zu Ihren bestehenden Optionen zum Bezahlen im Geschäft hinzufügen, um Ihren Kunden einen einfachen und sicheren Zahlungsvorgang zu ermöglichen.

Schritt 1: Google Pay-Anforderungen überprüfen

Informieren Sie sich über die Hardwareanforderungen für die Verwendung von Google Pay im Geschäft. Lassen Sie sich gegebenenfalls vom Anbieter Ihres Zahlungsterminals und Kassensystems und Ihrer ausführenden Bank beraten, um dafür zu sorgen, dass alles korrekt eingerichtet ist.

Schritt 2: Mitarbeiter schulen

Kunden, die mit Google Pay bezahlen möchten, können auf entsprechende Nachfrage an der Kasse bzw. beim Verkäufer sagen, dass sie mit ihrem Smartphone, mit Android, kontaktlos oder mit Google bezahlen möchten.

Wichtig: Beim kontaktlosen Bezahlen muss der Kunde sein Gerät als Teil der Identitätsbestätigung entsperren.

Erklären Sie Ihren Mitarbeitern, worum es geht und was sie tun müssen:

  • Erläutern Sie, was kontaktloses Bezahlen ist und wie es sich sowohl für Kunden als auch für Ihre Mitarbeiter von herkömmlichen Zahlungen unterscheidet.
  • Spielen Sie ein paar häufig vorkommende Transaktionen wie normale Zahlungen, Rückgaben oder Rückerstattungen mit Ihren Mitarbeitern durch, damit diese sich mit dem Ablauf vertraut machen können.

Schritt 3: Google Pay bewerben

Nutzen Sie die Branding-Tools und -Richtlinien von Google Pay, um Ihre Kunden wissen zu lassen, dass sie mit Google Pay in Ihren Geschäften schneller bezahlen können und so mehr Zeit zum Einkaufen haben.

Schritt 4 (optional): Google Pay API for Passes verwenden

Mit der Google Pay API können Sie es Kunden ermöglichen, Karten bzw. Tickets zu verwenden oder Punkte zu sammeln, wenn sie im Geschäft bezahlen, Veranstaltungen besuchen oder am Flughafen einchecken. Weitere Informationen zur Google Pay API for Passes

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?