Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Informationen zur AdWords-Zertifizierung

Die Google AdWords-Zertifizierung ist eine Akkreditierung, die Google Einzelpersonen anbietet, die grundlegende und fortgeschrittene Kenntnisse aller Aspekte von Google AdWords vorweisen können. Mit der AdWords-Zertifizierung können Sie nachweisen, dass Sie von Google als Experte für Onlinewerbung anerkannt werden.

In diesem Artikel werden die Vorteile der Zertifizierung und der Zertifizierungsprozess erläutert. Außerdem erfahren Sie, wie Sie anderen Ihren Zertifizierungsstatus zeigen und mitteilen können.

Bevor Sie beginnen

Wenn Sie noch kein Mitglied von Google Partner sind, müssen Sie sich zunächst registrieren, um auf die Prüfungen für die AdWords-Zertifizierung zuzugreifen und die Zertifizierung zu erhalten. Informationen zum Einstieg finden Sie unter "Registrierung bei Google Partner".

Vorteile

Jeder Google Partner kann die AdWords-Zertifizierung erwerben. Die Zertifizierung bringt folgende Vorteile:

  • Präsentieren Sie Ihr Know-how. Zeigen Sie bestehenden und potenziellen Kunden, dass Sie ein zertifizierter Online-Werbespezialist mit einem personalisierten Zertifikat sind, das Sie drucken können, und dass Sie über eine öffentliche Profilseite für Google Partner verfügen, auf der Ihre Zertifizierungen aufgelistet sind.
  • Unterstützen Sie Ihre Agentur dabei, das Google Partner-Logo bzw. das Logo für Google Premium-Partner zu erhalten. Um ein Partner-Logo zu erhalten, muss mindestens ein Partner der Agentur für AdWords zertifiziert sein. Es gelten zudem weitere Anforderungen. Weitere Informationen zu den Anforderungen für den Erwerb des Partner-Logos

So funktioniert die AdWords-Zertifizierung

Wenn Sie sich für Google Partner registrieren, erhalten Sie Zugriff auf kostenlose Prüfungen für die AdWords-Zertifizierung und zugehörige Arbeitsmaterialien.

Anforderungen

Um ein zertifizierter AdWords-Partner zu werden, müssen Sie die Prüfung "AdWords-Grundlagen" sowie eine der folgenden Prüfungen bestehen: "Suchmaschinenwerbung", "Displaywerbung", "Mobile Werbung", "Videowerbung" oder "Werbung bei Google Shopping".

Verfügbare Prüfungen für die AdWords-Zertifizierung

Prüfung Beschreibung
AdWords-Grundlagen In der Prüfung "AdWords-Grundlagen" geht es um grundlegende und erweiterte Konzepte wie die Vorteile der Onlinewerbung, die Vorteile von AdWords sowie um Best Practices für die Verwaltung und Optimierung von AdWords-Kampagnen.
Suchmaschinenwerbung In der Prüfung "Suchmaschinenwerbung" werden grundlegende und erweiterte Konzepte behandelt, darunter Best Practices für das Erstellen, Verwalten, Messen und Optimieren von Kampagnen mit Suchmaschinenwerbung im Suchnetzwerk.
Displaywerbung In der Prüfung "Displaywerbung" werden erweiterte Konzepte und Best Practices für das Erstellen, Verwalten, Analysieren und Optimieren von Kampagnen im Displaynetzwerk behandelt.
Mobile Werbung In der Prüfung "Mobile Werbung" geht es um grundlegende und erweiterte Konzepte mobiler Werbung, darunter Anzeigenformate, Gebotseinstellung und Ausrichtung sowie Analyse und Optimierung von Kampagnen.
Videowerbung Die Prüfung "Videowerbung" umfasst grundlegende und erweiterte Konzepte und Best Practices für das Erstellen, Verwalten, Analysieren und Optimieren von Videokampagnen auf YouTube und im Internet.
Werbung bei Google Shopping In der Prüfung "Werbung bei Google Shopping" werden grundlegende und erweiterte Konzepte behandelt, darunter das Erstellen von Merchant Center-Konten und Produktdatenfeeds sowie das Erstellen und Verwalten von Shopping-Kampagnen.

Hinweise

  • Die Prüfung "Werbung bei Google Shopping" kann in den folgenden Sprachen absolviert werden: Deutsch, Dänisch, Englisch (USA und Großbritannien), Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Portugiesisch (Brasilien).

Zertifizierungsstatus für andere sichtbar machen

Nachdem Sie Ihre Zertifizierung erworben haben, können Sie Ihren Zertifizierungsstatus für andere sichtbar machen, indem Sie ihnen Ihre persönliche Zertifizierung oder Ihre öffentliche Google Partner-Profilseite präsentieren. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie diese beiden Optionen nutzen.

Auf die persönliche Zertifizierung zugreifen

Nachdem Sie Ihre Zertifizierung erworben haben, können Sie in Ihrem Partner-Konto auf der Profilseite auf eine persönliche Zertifizierung zugreifen, die Sie auch ausdrucken können. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre Zertifizierung auszudrucken.

Ihre Zertifizierung ausdrucken
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Partner-Konto an.
  2. Klicken Sie im Bereich "Übersicht" auf Mein Profil.
  3. Scrollen Sie zum Abschnitt "Zertifizierungen und Prüfungen". Dort sehen Sie alle Prüfungen, die Sie bestanden haben, Ihre Zertifizierungen sowie deren Gültigkeitsdauer.
  4. Um eine Zertifizierung abzurufen und auszudrucken, klicken Sie auf den Namen der Zertifizierung. Sie können auch auf der Karte der Prüfung, die Sie bestanden haben, auf die Schaltfläche Drucken klicken.

Auf Ihre öffentliche Partner-Profilseite zugreifen

Sie können Ihre Zertifizierungen auf Ihrem öffentlichen Profil einstellen, einer Seite mit ausschließlich Lesezugriff, auf der Ihr AdWords-Zertifizierungsstatus und alle bestandenen Prüfungen aufgeführt werden. Die Seite hat eine eindeutige URL, die auf einer Google.com-Domain gehostet wird. Sie entscheiden, wer auf diese Seite zugreifen kann.

Um die URL Ihres öffentlichen Profils abzurufen und den Zugriff darauf zu steuern, öffnen Sie den Bereich "Öffentliches Profil" auf Ihrer Profilseite. Standardmäßig ist Ihr Profil nur für Sie selbst sichtbar.

Ihre Profilseite enthält folgende Informationen:

  • Ihr Name: Dies ist der Name, den Sie auch für Ihr Google-Konto verwenden. Wie Sie den Namen ändern können, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.
  • Name der Agentur: Wenn Ihr individuelles Partner-Profil mit einem Unternehmensprofil verknüpft ist, werden hier der Name Ihrer Agentur sowie eine Verknüpfung zum Profil des Partners angezeigt, sofern dieses in der Google Partnersuche veröffentlicht wurde.
  • Foto: Ihr Google+ Profilfoto wird auf Ihrer Partner-Profilseite automatisch angezeigt. Dieses Foto ist immer sichtbar. Wenn Ihr Google+ Profil kein Foto enthält, wird auch auf Ihrer Partner-Profilseite kein Foto angezeigt.
  • Google+ Profil: Auf Ihrer Partner-Profilseite wird automatisch eine Verknüpfung zu Ihrem Google+ Profil angezeigt. Sie entscheiden selbst, welche Bereiche Ihres Google+ Profils für bestimmte Personen sichtbar sind. Hier erfahren Sie, wie Sie festlegen können, wer welche Bereiche Ihres Google+ Profils sieht.
  • Zertifizierungen: Hier werden Ihre Partner-Zertifizierungen und eine Liste der Prüfungen aufgeführt, die Sie bestanden haben.

Tipp

Sie haben noch kein Google+ Profil? Wenn Sie noch kein Google-Konto mit Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse verknüpft haben, erfahren Sie hier, wie Sie ein Google-Konto erstellen und auf Google+ zugreifen können. Wenn Sie bereits ein Google-Konto mit Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse verknüpft haben, erfahren Sie hier, wie Sie ein Foto zu Ihrem Google+ Profil hinzufügen.

Öffentliches Partner-Profil teilen

Ihr Profil ist standardmäßig nur für Sie selbst sichtbar. Das bedeutet, dass auch Personen, die über die URL zu Ihrem Profil verfügen, nicht automatisch darauf zugreifen können. Um Ihr Profil für andere freizugeben, müssen Sie es öffentlich sichtbar machen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sichtbarkeitseinstellungen für Ihr Profil zu bearbeiten.

Sichtbarkeitseinstellungen für Ihr Profil bearbeiten
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Partner-Konto an. 
  2. Klicken Sie im Bereich "Übersicht" auf Mein Profil.
  3. Klicken Sie im Bereich "Öffentliches Profil" auf das Drop-down-Menü Freigeben für und wählen Sie "Öffentlich" aus, um Ihr Profil für andere sichtbar zu machen. Wenn Sie nicht möchten, dass andere auf Ihr Profil zugreifen können, wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option "Nur für mich" aus. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiv.

Sie können den Sichtbarkeitsstatus Ihres Profils jederzeit ändern. Klicken Sie dazu auf das Drop-down-Menü Freigeben für und wählen Sie eine andere Einstellung aus.

Tipp

Wenn Sie auf Ihr öffentliches Profil zugreifen, während Sie in Ihrem Partner-Konto angemeldet sind, wird der Sichtbarkeitsstatus Ihres Profils oben auf der Seite angezeigt.

Den Namen für Ihre Zertifizierung oder Ihre öffentliche Profilseite ändern

Wenn in Ihrer individuellen Zertifizierung oder auf Ihrer öffentlichen Profilseite ein falscher Name angezeigt wird, müssen Sie diese Information in Ihrem Partner-Konto aktualisieren. Hierfür ist es erforderlich, die Informationen in Ihrem Google-Konto zu bearbeiten.

Ihren Namen in Ihrem Google-Konto ändern
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Link Profil bearbeiten. Ihre Google+ Profilseite wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf den Namen, um ihn zu bearbeiten. In dem angezeigten Feld können Sie Ihren Vor- und Nachnamen bearbeiten. Änderungen am Profilnamen in Google+ wirken sich auf Ihren Namen in allen Google-Produkten aus, die Sie mit diesem Konto verwenden. Wenn beispielsweise Ihr Gmail-Konto mit demselben Google-Konto verknüpft ist, ändert sich auch der Name in Gmail.

Sie können den Namen in Ihrem Google-Konto nur dreimal pro Jahr ändern.

So bleiben Sie zertifiziert

Eine bestandene Prüfung ist ab Prüfungsdatum zwölf Monate lang gültig. Damit Sie Ihre AdWords-Zertifizierung beibehalten, müssen Sie zu jedem Zeitpunkt mindestens zwei bestandene Prüfungen, die noch gültig sind, vorweisen können: "AdWords-Grundlagen" und mindestens eine der anderen Prüfungen.

Sie nehmen beispielsweise im März erfolgreich an der Prüfung "AdWords-Grundlagen" und im Mai erfolgreich an der Prüfung "Suchmaschinenwerbung" teil. Sie müssen dann im folgenden Jahr spätestens im März erneut die Prüfung "AdWords-Grundlagen" und spätestens im Mai erneut die Prüfung "Suchmaschinenwerbung" bestehen, um Ihre AdWords-Zertifizierung beizubehalten.

Richtlinien für die Präsentation Ihrer Zertifizierung

Über Ihre Google AdWords-Zertifizierungen weisen Sie nach, dass Sie ein zertifizierter Experte für Onlinewerbung sind. Sie können Bestandskunden und potenziellen Kunden folgende Informationen zu Ihrer Zertifizierung mitteilen:

  • Ihre Google AdWords-Zertifizierung ist ein Nachweis, dass Sie ein zertifizierter Experte für Onlinewerbung sind.
  • Für diese Zertifizierung haben Sie die Prüfung "AdWords-Grundlagen" sowie die Prüfung "Suchmaschinenwerbung", "Displaywerbung", "Mobile Werbung", "Videowerbung" oder "Werbung bei Google Shopping" auf Google Partner bestanden.

Beispiel

Hier ist ein Beispiel dafür, was Sie über Ihren Zertifizierungsstatus mitteilen dürfen:

Ich wurde von Google als zertifizierter AdWords-Experte anerkannt. Das bedeutet, ich habe mehrere Prüfungen abgelegt, um meine Produktkenntnisse nachzuweisen. Ich bin dafür qualifiziert, Ihnen dabei zu helfen, online mit Google AdWords für Ihr Unternehmen zu werben.

Im Hinblick auf Ihre Zertifizierung sollten Sie zudem folgende Richtlinien beachten:

  • Sie dürfen sich nur als zertifiziert bezeichnen, wenn Sie selbst die Zertifizierungsprüfungen absolviert haben. Es reicht nicht, wenn Kollegen oder Ihre Agentur zertifiziert sind.
  • Sie dürfen sich als zertifiziert bezeichnen, solange Ihre Zertifizierung gültig ist. Nach dem Ablaufdatum Ihrer Zertifizierung müssen Sie die Prüfungen erst erneut ablegen.
  • Sie dürfen die Zertifizierung in Ihrem Lebenslauf, auf Ihrer Visitenkarte, in Ihrem LinkedIn-Profil und in Profilen bei anderen sozialen Netzwerken aufführen. Die Google Partner-Logos dürfen nur gemäß unseren Richtlinien zur Verwendung eingesetzt werden.

Häufig gestellte Fragen zu Zertifizierungen

Der Unterschied zwischen AdWords-Zertifizierungen und dem Partner-Logo

  • Einzelpersonen werden zertifiziert. Jede Einzelperson, die als Google Partner registriert ist, kann die AdWords-Zertifizierung erwerben. Als zertifizierter Experte können Sie Ihre Kenntnisse mit einem personalisierten Zertifikat von Google nachweisen.
  • Agenturen erhalten Partner-Logos und Spezialisierungen. Eine Agentur, die die Voraussetzungen für die Qualifikation als Google Partner erfüllt, erhält das Google Partner-Logo bzw. das Logo für Google Premium-Partner und darf sich als "Google Partner" bezeichnen. Eine Agentur wird jedoch nicht automatisch Google Partner, indem sie dem Programm beitritt.
    • Durch Unternehmensspezialisierungen werden Agenturen anerkannt, die Folgendes erzielt haben:
      • Sie haben das Google Partner-Logo bzw. das Logo für Google Premium-Partner erhalten.
      • Mindestens ein Mitarbeiter des Unternehmens ist für einen AdWords-Produktbereich zertifiziert.
      • Das Unternehmen kann hohe Produktleistung und Fachwissen im entsprechenden Produktbereich vorweisen, einschließlich:
        • Suchmaschinenwerbung
        • Mobile Werbung
        • Videowerbung
        • Displaywerbung
        • Werbung bei Google Shopping
      • Das Unternehmen muss innerhalb von 90 Tagen Ausgaben von mindestens 10.000 $ für AdWords vorweisen können
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?