Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Materialien zur Vorbereitung auf die Prüfung "Suchmaschinenwerbung"

Segmente in Tabellen verwenden

Mithilfe von Segmenten können Sie AdWords-Tabellen Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen. Gliedern Sie Ihre Daten in Zeilen und stellen Sie die wichtigsten Daten übersichtlich dar. Die Auswahl der Segmente hängt davon ab, welche Tabelle Sie sich im AdWords-Konto ansehen. Mögliche Segmente sind unter anderem Zeitraum, Klicktyp und Gerät.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie Segmente nutzen können.

Anleitung

Wählen Sie die AdWords-Oberfläche aus, die Sie derzeit nutzen. Weitere Informationen

So fügen Sie Ihrer Tabelle Segmente hinzu oder entfernen Segmente

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie zum Abrufen bestimmter Daten oben rechts auf der Seite auf das Menü für den Zeitraum und wählen Sie den Zeitraum aus, den Sie analysieren möchten.
  4. Klicken Sie auf einen der Tabs in der Mitte der Seite, z. B. Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigen.
  5. Klicken Sie oberhalb der Statistiktabelle auf die Schaltfläche Segment.
  6. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü das Segment aus, das Sie hinzufügen möchten. Wenn Sie ein Segment entfernen möchten, wählen Sie "Keine Angabe" aus.
  7. In der Statistiktabelle kann jeweils nur ein Segment ausgewählt werden. Wenn Sie einen Bericht herunterladen, können Sie hingegen mehrere Segmente auf Ihre Daten anwenden. Ist die Statistiktabelle nach Ihren Vorstellungen eingerichtet, erstellen Sie über die Schaltfläche Downloadsymbol ("Bericht herunterladen") einen Bericht.
  8. Fügen Sie im daraufhin geöffneten Steuerfeld weitere Segmente hinzu, indem Sie auf + Segment hinzufügen klicken.
  9. Klicken Sie auf Herunterladen.

So verwenden Sie unterschiedliche Segmenttypen zum Abrufen von Statistiken

Einige Segmente sind auf nahezu jedem Tab Ihres AdWords-Kontos verfügbar, andere hingegen nur auf bestimmten Tabs. In einigen Fällen muss zunächst ein Bericht heruntergeladen werden, damit ein bestimmtes Segment auf Ihre Daten angewendet werden kann. Im Folgenden sind die verfügbaren Segmenttypen und ihre Verwendungsmöglichkeiten aufgelistet:

Klicktyp

Mithilfe dieses Segments sehen Sie, welche Klicks zu Besuchen auf Ihrer Website geführt haben. Wenn Ihre Anzeige auf Mobilgeräten ausgeliefert wird, sehen Sie die Klicks auf Ihre Telefonnummer (Click-to-Call).

Die Segmentierung nach Klicktyp ist nicht mit allen Messwerten kompatibel. So lassen sich z. B. keine Messwerte für die Ansicht von Videokampagnen abrufen. 
 

Hinweis

Der Klicktyp kann sich auf mehrere Aspekte derselben Impression beziehen, etwa wenn bei einer Anzeige eine Click-to-Call-Impression und eine Anzeigentitel-Impression erzielt wurde. In diesem Fall wird im heruntergeladenen Bericht statt der Gesamtsummen "--" angezeigt. Die Gesamtsummen wären ungenau, weil einige der Impressionen doppelt gezählt würden.

Telefonnummern zu Anzeigen hinzufügen

Conversions

Wenn Sie Conversion-Tracking eingerichtet haben, geben die Segmente "Conversion-Name", "Conversion-Kategorie" und "Conversion-Quelle" Aufschluss über die Conversion-Leistung.

Gerät

Mit diesem Segment vergleichen Sie die Leistung auf verschiedenen Geräten wie Computern, Smartphones und Tablets.

Tests

Wenn Sie einen Kampagnentest ausführen, können Sie Ihre Daten auf dem Tab Keywords, Anzeigen oder Anzeigengruppen nach Test- oder Kontrollgruppe oder beidem aufschlüsseln. Außerdem sind zusammengefasste Kontroll- und Testdaten auf dem Tab Kampagnen verfügbar.

Keyword/Placement

Mit diesem Segment vergleichen Sie die Leistung einzelner Keywords für bestimmte Anzeigen.

Dieses Segment ist nur auf dem Tab Anzeigen verfügbar.

Netzwerk

Mit diesem Segment vergleichen Sie die Anzeigenleistung im Google Suchnetzwerk und im Google Displaynetzwerk. Es wird häufig verwendet, um bestimmte Anzeigen auf dem Tab Anzeigen zu vergleichen.

Netzwerk (mit Suchnetzwerk-Partnern)

Mit diesem Segment vergleichen Sie die Anzeigenleistung in der Google-Suche, bei Suchnetzwerk-Partnern und im Google Displaynetzwerk. Es wird häufig für einen Leistungsvergleich nach Netzwerk für bestimmte Anzeigen auf dem Tab Anzeigen verwendet.

Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe

Durch die Segmentierung eines Keywords nach dem Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe können Sie feststellen, welche Verbindung zwischen Suchbegriff und Keyword besteht. Anhand dieser Segmente erkennen Sie, welche Leistung Ihr Keyword als weitgehend passendes Keyword, passende Wortgruppe oder genau passendes Keyword erzielt.

Mit diesem Segment können Sie Klicks, Impressionen oder die Klickrate (Click-through-Rate – CTR) von jedem Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe bis hin zu einem bestimmten Keyword abrufen. Anschließend können Sie den Übereinstimmungstyp ändern, um die Leistung zu verbessern.

Beispiel

Sie verwenden das Keyword hundespielzeug und haben hierfür die Keyword-Option "Weitgehend passend" festgelegt. Ein Kunde sucht nun nach spielzeug für hunde kaufen. In diesem Fall ist der Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe Weitgehend passend. Wenn der Kunde nach hundespielzeug kaufen oder hundspielzeug kaufen sucht, lautet der Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe Passende Wortgruppe. Sucht der Kunde hingegen nur nach hundespielzeug oder hundspielzeug, lautet der Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe Genau passend.

Ihr Keyword Suchbegriff Übereinstimmungstyp der Suchbegriffe
hundespielzeug spielzeug für hunde kaufen Weitgehend passend
hundespielzeug hundespielzeug kaufen
hunde spielzeug kaufen
Passende Wortgruppe
hundespielzeug hundespielzeug
hundspielzeug
Genau passend

Nun fügen Sie das Segment Ihrer Statistiktabelle hinzu und sehen, dass Ihr weitgehend passendes Keyword hundespielzeug für jeden der drei Übereinstimmungstypen der Suchbegriffe, also "Weitgehend passend", "Passende Wortgruppe" und "Genau passend", die Bereitstellung Ihrer Anzeige auslöst. Basierend auf der Leistung des Keywords hundespielzeug für die einzelnen Übereinstimmungstypen der Suchbegriffe können Sie jetzt das Keyword-Gebot anpassen.

Wichtiger Hinweis

Selbst wenn Sie festlegen, dass Ihre Anzeigen bei ähnlichen Varianten der Keyword-Optionen "Genau passend" und "Passende Wortgruppe" nicht geschaltet werden sollen, kann es zu einer Steigerung bei den entsprechenden Übereinstimmungstypen der Suchbegriffe kommen. Wenn Ihre Keyword-Liste beispielsweise das weitgehend passende Keyword wurfringe für hunde enthält und ein Nutzer nach wurfring für hunde sucht, wird die Keyword-Option "Genau passend" verwendet, da wurfring für hunde eine ähnliche Variante von wurfringe für hunde ist.

Sonderkategorie

Das Segment "Sonderkategorie" ist verfügbar, wenn Sie einen Bericht zur Leistung automatischer Placements im Google Displaynetzwerk herunterladen. Es werden zwei Arten von Seiten angezeigt, auf denen Ihre Anzeigen geschaltet wurden: Fehlerseiten und Websites unter geparkten Domains.

Zeit

Mit diesem Segment wird die Statistiktabelle basierend auf dem ausgewählten Zeitraum in Zeilen gegliedert. Wenn Sie eine erhebliche Datenmenge anfordern, erhalten Sie möglicherweise eine Benachrichtigung mit dem Hinweis, einen Bericht herunterzuladen.

Zu den Optionen gehören:

  • Wochentag (z. B. Montag, Dienstag, Mittwoch)
  • Tag (z. B. Mittwoch, 21. Dezember 2011)
  • Woche
  • Monat
  • Quartal
  • Jahr
  • Tageszeit

Tipp

Auf dem Tab Dimensionen können Sie ebenfalls die Leistung nach bestimmten Zeiträumen abrufen.

Obere Position im Vergleich zu anderen

Wenn Sie das Segment "Obere Position im Vergleich zu anderen" für Ihre Statistiktabellen auswählen, können Sie ermitteln, wo Ihre Anzeige auf Google-Suchergebnisseiten und bei Suchnetzwerk-Partnern bereitgestellt wurde. Durch Gliedern Ihrer Daten anhand des Kriteriums "Obere Position im Vergleich zu anderen" können Sie Ihre Suchnetzwerk-Kampagnen optimieren, sodass Ihre Anzeigen an Positionen bereitgestellt werden, an denen sie die beste Leistung erzielen.

Daten interpretieren

  • Google-Suche: Oben – Ihre Anzeige wurde oberhalb der organischen Google-Suchergebnisse ausgeliefert.
  • Google-Suche: Andere – Alle AdWords-Textanzeigen, die nicht direkt oberhalb der Google-Suchergebnisse ausgeliefert werden, sind der Kategorie "Google-Suche: Andere" zugewiesen.
  • Suchnetzwerk-Partner: Oben – Ihre Anzeige wurde oberhalb der organischen Suchergebnisse auf der Suchergebnisseite eines Suchnetzwerk-Partners ausgeliefert.
  • Suchnetzwerk-Partner: Andere – Anzeigen, die nicht direkt oberhalb der Suchergebnisse eines Suchnetzwerk-Partners ausgeliefert werden, sind in die Kategorie "Andere" eingeordnet.
  • Google Displaynetzwerk – Ihre Anzeige wurde im Google Displaynetzwerk ausgeliefert.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Zurück Neu