Container

Informationen zu einer der wichtigsten Komponenten von Optimize

Ein Optimize-Container enthält alle Konfigurationen Ihrer Websitevarianten. Für jedes Optimize-Konto ist mindestens ein Container erforderlich. Außerdem sollten Sie für jede Analytics-Property einen Container einrichten und als Containernamen den Domainnamen verwenden.

Ein Container-Snippet ist JavaScript-Code, der auf jeder zu testenden Webseite eingefügt werden muss.

Die Container-ID ist ein neunstelliger alphanumerischer String, der mit OPT- oder GTM- beginnt und den Container eindeutig identifiziert (z. B. OPT-A1B2CD). Sie finden sie in den Containereinstellungen in Optimize.

Seit 2020 beginnen alle Optimize-IDs mit OPT-. So können Nutzer von Google Tag Manager (GTM) einfach zwischen GTM- und Optimize-Containern unterscheiden. Gleichzeitig wurde das optimize.js-Snippet eingeführt.

Best Practices für Container

  • Sie sollten sich beim Einrichten Ihrer Container an der Organisationsstruktur orientieren.
  • Wenn Sie Websitevarianten nur für eine Domain ausführen möchten, ohne dass sich das auf andere Domains auswirkt, verwenden Sie separate Container für jede Domain.
  • Wenn der Nutzerpfad mehrere Domains umfasst, ist für jede ein separater Container erforderlich. Das wäre z. B. bei einer E-Commerce-Website mit getrennter Einkaufswagen-Website der Fall. Hinweis: Domainübergreifende Weiterleitungstests werden derzeit nicht unterstützt.
  • Websitevarianten können nicht für mehrere Top-Level-Domains gleichzeitig ausgeführt werden. Es ist möglich, einen Container für mehrere Domains zu implementieren. Sie müssen dann aber Ausrichtungsregeln verwenden, um den jeweiligen Test auf einzelne Domains auszurichten. Ein Test kann für mehrere Subdomains ausgeführt werden, solange alle Subdomains in derselben Analytics-Property erfasst werden. Für alle Subdomains sollte derselbe Container implementiert werden.

Optimize-Containertypen

  • Gespeicherte Container enthalten alle Entwürfe für Websitevarianten sowie geplante, aktive und beendete Websitevarianten, die im jeweiligen Container erstellt wurden und zu seiner Gesamtgröße beitragen. Um die Größe eines solchen Containers zu verringern, können Sie einige Tests archivieren.
  • Bereitstellende Container enthalten nur aktive Websitevarianten. Die Daten sind komprimiert. Wenn Sie die Größe eines solchen Containers verringern möchten, beenden Sie einige Websitevarianten.

Containergröße verwalten

Jedem Optimize-Container wird Kapazität für Ihre Websitevarianten zugewiesen. Dabei werden nur aktive Websitevarianten berücksichtigt. Da diese ständig starten und enden, verändert sich die Kapazität kontinuierlich. Beim Erreichen bestimmter Grenzwerte werden auf einem Banner oben auf Ihrer Containerseite eventuell Hinweise zur Kapazität angezeigt.

Ein Banner zum Containerlimit wird eingeblendet, wenn bereitstellende Container folgende Grenzwerte erreichen:

  • 50 % der Kapazität
  • 70 % der Kapazität
  • 90 % der Kapazität

Erreicht ein bereitstellender Container 100 % seiner Kapazität, können Sie keine weiteren Änderungen vornehmen.

Hinweis: Die Containerkapazität wird nur aktualisiert, wenn eine Websitevariante manuell gestartet oder beendet wird.

Containergröße reduzieren

Sie können Folgendes versuchen, um Kapazitätsprobleme zu beheben:

  • Starten Sie neue Tests mit weniger Änderungen und/oder Varianten.
  • Schließen Sie Tests ab, bevor Sie neue starten.
  • Verwenden Sie separate Container in den verschiedenen Bereichen Ihrer Website. In Kombination mit Berechtigungen auf Containerebene können Sie mithilfe von mehreren kleineren Containern steuern, wer verschiedene Bereiche Ihrer Website testet.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
101337
false
false