Ausrichtung auf UTM-Parameter

Nutzern während ihres gesamten Websiteaufenthalts einheitliche Erfahrungen bieten

Mit der Ausrichtung auf UTM-Parameter können Sie in Optimize erstellte Tests und Personalisierungen auf einen bestimmten "utm_campaign"-Parameter ausrichten und die Nutzererfahrung für die Dauer des Websitebesuchs einheitlich gestalten.

Ähnliche Ausrichtungstypen:

  • Google Ads-Ausrichtung – Sie können eine Ausrichtung auf Konten, Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords aus Google Ads vornehmen und die Einstellungen für die Dauer des Websitebesuchs beibehalten.
  • Ausrichtung auf Suchparameter – Sie können eine Ausrichtung auf Suchstringwerte vornehmen, bei denen es sich nicht um UTM-Parameter handelt.

Ausrichtung auf UTM-Parameter

Verwenden Sie den Ausrichtungstyp "UTM-Parameter", wenn Sie für einen Test oder eine Personalisierung Nutzer auswählen möchten, die die Website mit einem bestimmten UTM-Kampagnenwert in der URL aufrufen. In Optimize wird der UTM-Kampagnenwert eines Besuchers 24 Stunden lang gespeichert. So können Sie für diese Nutzer einen Optimize-Test oder eine Optimize-Personalisierung präsentieren, selbst wenn sie die Landingpage verlassen und dann später ohne UTM-Kampagnenwert in der URL zurückkehren. Die Ausrichtung auf UTM-Parameter ist auch nützlich, wenn Tests oder Personalisierungen auf einer Seite zu sehen sein sollen, die tief in der Website eingebettet ist, anstatt auf der ersten Seite, auf die der Nutzer gelangt.

BEISPIEL 1
 
Sie können in Optimize erstellte Tests oder Personalisierungen auf www.example.com/home.html ausführen. Sie sind dann für Besucher sichtbar, die den Parameter utm_campaign=spring_sale in der URL haben, wenn sie auf www.example.com/home.html weitergeleitet werden. Auch wenn Besucher die Seite verlassen und dann später ohne utm_campaign=spring_sale in der URL zurückkehren, sind diese Inhalte weiterhin für sie verfügbar.
BEISPIEL 2
 
Sie können in Optimize erstellte Tests oder Personalisierungen auf www.example.com/checkout.html ausführen. Sie sind für Besucher sichtbar, die den Parameter utm_campaign=spring_sale in der URL haben, wenn sie auf www.example.com/home.html weitergeleitet werden und anschließend zur Seite www.example.com/checkout.html wechseln und dann keinen utm_campaign=spring_sale-Parameter in der URL haben.

Funktionsweise der Persistenz

In Optimize wird der UTM-Kampagnenparameter der Besucher mithilfe der Persistenz beibehalten, solange sie sich auf Ihrer Website befinden.

Weitere Informationen zu den in Optimize verwendeten Arten von Cookies finden Sie auf der Analytics-Entwicklerwebsite.

In derselben Sitzung

Wenn ein Besucher auf eine Landingpage gelangt und mit einem der Ausrichtungstypen für die Kampagne in einen Test oder eine Personalisierung aufgenommen wird, sieht er diese Inhalte weiterhin, wenn er zu anderen Seiten wechselt und dann wieder zur Landingpage zurückkehrt.

Wenn ein Test mit Kampagnenausrichtung auf einer anderen Seite als der Landingpage durchgeführt wird, bleiben die Kampagneninformationen bestehen und der Test wird beim Besuch der anderen Seite angewendet, sofern alle anderen Bedingungen für die Ausrichtung erfüllt sind. Das ist auch dann der Fall, wenn keine Tests/Personalisierungen auf die Landingpage ausgerichtet sind.

Sitzungsübergreifend

Wenn ein Nutzer in einer anderen Sitzung die Landingpage noch einmal aufruft, aber innerhalb von 24 Stunden nach dem ersten Besuch mit einem Kampagnenparameter, ist der Test bzw. die Personalisierung für ihn noch sichtbar. Die Persistenz ist also sitzungsübergreifend.

Kehrt ein Nutzer in einer anderen Sitzung zur Seite zurück, für die ein Test oder eine Personalisierung vorgesehen ist, aber innerhalb von 24 Stunden nach dem ersten Besuch, sind diese Inhalte für ihn noch sichtbar. Das ist selbst dann der Fall, wenn beim zweiten Besuch der Kampagnenparameter nicht in der URL enthalten war.

Hinweis: Der 24-Stunden-Zeitraum beginnt von vorn, wenn der Nutzer die Seite mit demselben Kampagnenparameter in der URL noch einmal aufruft.

Wann beginnt die Persistenz?

Bei der Ausrichtung auf UTM-Parameter beginnt die Persistenz, wenn ein Besucher auf eine Webseite gelangt, auf der Optimize installiert und ein Test oder eine Personalisierung (entweder geplant oder ausgeführt) mit Ausrichtung auf UTM-Parameter aktiv ist. Mit anderen Worten: Die Persistenz beginnt, wenn Sie einen Test oder eine Personalisierung mit einer Ausrichtung auf "utm_campaign" haben und ein Nutzer mit einem nicht leeren "utm_campaign"-Suchparameter auf die Website zugreift.

Hinweis: Der Besucher muss nicht die Bedingung erfüllen, damit die Persistenz beginnt. Beispiel: Bei einem Optimize-Test, der auf utm_campaign=spring_sale ausgerichtet ist, wird der UTM-Parameter für alle Besucher gespeichert, die auf Seiten mit diesem Container und einem beliebigen UTM-Parameter zugreifen. Der Persistenzzeitraum beginnt auch ohne Übereinstimmung.

Bei der Google Ads-Ausrichtung muss der Besucher die spezifische Ausrichtungsbedingung in einem der Tests oder einer der Personalisierungen erfüllen, damit die Google Ads-IDs bestehen bleiben.

Wann endet die Persistenz?

Der letzte "utm_campaign"-Parameter eines Nutzers wird 24 Stunden nach dem letzten Kontakt mit diesem Kampagnentyp zurückgesetzt. Wenn der Besucher über eine andere Werbe- oder UTM-Kampagne auf eine beliebigen Seite zugreift, wird der entsprechende Parameter der letzten Kampagne aktualisiert.

Für einen Besucher ist der Test oder die Personalisierung für eine Kampagne 24 Stunden lang nicht mehr sichtbar, nachdem er zuletzt auf die Website mit dem festgelegten Kampagnenwert zugegriffen hat. Wenn der Nutzer innerhalb von 24 Stunden noch einmal auf die Website mit derselben Kampagne gelangt, wird der Gültigkeitszeitraum der Kampagne um weitere 24 Stunden verlängert.

Für einen Besucher ist der Test oder die Personalisierung für eine Kampagne nicht mehr sichtbar, wenn er auf die Website mit einer anderen Kampagne desselben Typs zugreift. Bei der Ausrichtung auf UTM-Parameter geschieht das, wenn ein Nutzer die Website mit einem nicht leeren "utm_campaign"-Suchparameter aufruft.

Der letzte Wert eines Kampagnentyps kann noch bis zu 24 Stunden im Kundenspeicher beibehalten werden, nachdem alle Tests oder Personalisierungen mit diesem Kampagnentyp beendet wurden.

BEISPIEL 1
 
Wenn Test A auf utm_campaign=a und Test B auf utm_campaign=b ausgerichtet ist, sieht jeder Nutzer, der mit utm_campaign=a auf die Website gelangt, Test A. Zehn Minuten später, wenn ein Nutzer, für den Test A präsentiert wurde, von einer neuen Kampagne (utm_campaign=b) auf die Website zugreift, sieht er Test A ab diesem Zeitpunkt nicht mehr, sondern stattdessen Test B.
BEISPIEL 2
 
Wenn ein Nutzer, für den Test B präsentiert wird, die Website verlässt und zwei Minuten später zurückkehrt (auch ohne UTM-Parameter), ist für ihn weiterhin Test B sichtbar, da die vorherige Kampagne persistiert wurde.

Ausrichtung auf einen UTM-Parameter

So richten Sie Optimize-Tests oder -Personalisierungen auf einen UTM-Parameter aus:

  1. Erstellen Sie einen Test oder eine Personalisierung.
  2. Wählen Sie in den Ausrichtungseinstellungen einen UTM-Parameter aus.
  3. Konfigurieren Sie die Einstellungen für den UTM-Parameter.

Menü zum Optimieren der Ausrichtung auf UTM-Parameter

Einstellungen für den UTM-Parameter

Geben Sie die Einstellungen für den UTM-Parameter ein:

  1. Variable – utm_campaign ist standardmäßig ausgewählt.

  2. Übereinstimmungstyp – ist gleich ist standardmäßig ausgewählt.

  3. Wert(e) – Geben Sie den Wert des UTM-Parameters ein, auf den Sie eine Ausrichtung vornehmen möchten.

Einstellungen zum Optimieren der Ausrichtung auf UTM-Parameter

Beispiel

Der UTM-Parameter im Screenshot oben wird mit folgender Bedingung erstellt:

 

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign ist gleich spring_sale

 

Diese Bedingung wird als true ausgewertet, wenn

  • der Wert des ersten übereinstimmenden "utm_campaign"-Parameters (nicht maskiert) gleich spring_sale ist.

Die Bedingung wird als false ausgewertet, wenn

  • es keinen "utm_campaign"-Parameter gibt, der gleich spring_sale ist.

Regel prüfen

Optimize bietet Ihnen eine praktische Möglichkeit, eine URL einzugeben und zu prüfen, ob die Bedingungen für die Ausrichtung auf Seiten erfüllt werden. Geben Sie in das Feld URL eingeben eine vollständige URL ein und klicken Sie dann auf Überprüfen. Kopieren Sie die URL aus der Adressleiste des Browsers. Schließen Sie dabei auch das Präfix http:// oder https:// ein. Wenn die oben erstellte Bedingung auf die URL zutrifft, wird neben ihr ein grünes Häkchen angezeigt. Andernfalls sehen Sie einen durchgestrichenen roten Kreis.

Wenn sowohl Besucher der regulären Website (http://) als auch der SSL-Website (https://) eine Bedingung erfüllen sollen, fügen Sie im Tool zur Bedingungserstellung unter Ausrichtung auf Seiten in den Bereich "oder…" beide URL-Versionen ein. Die Bedingung gilt dann für Nutzer, die mit einer der beiden URLs übereinstimmen.

Übereinstimmungstypen

Bei der Ausrichtung auf UTM-Parameter stehen folgende Übereinstimmungstypen zur Verfügung:

ist gleich/ist nicht gleich

Damit die Bedingung als "true" eingestuft wird, müssen alle Zeichen im UTM-Parameter ganz genau und von Anfang bis Ende mit dem eingegebenen Wert übereinstimmen. Eine Bedingung mit dem Übereinstimmungstyp ist nicht gleich wird als "true" ausgewertet, wenn der "utm_campaign"-Parameter mit keinem der eingegebenen Werte übereinstimmt.

Beispiel 1:

Die Kampagnenausrichtung kann verwendet werden, um Nutzer über den UTM-Parameter spring_sale zu erreichen:

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign ist gleich spring_sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=spring_sale
Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign ist nicht gleich spring_sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=summer_sale
  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=holiday_sale
  • https://www.example.com/store/landing.html

Beispiel 2:

Mithilfe der Kampagnenausrichtung können Sie Besucher erreichen, die mit einem beliebigen UTM-Parameter auf die Website zugreifen:

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign ist nicht gleich nicht definiert

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=winter
  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=summer

Der Wert false ergibt sich für:

  • https://www.example.com/store/landing.html

enthält/enthält nicht

Mit dem Übereinstimmungstyp enthält – auch Teilstring-Übereinstimmung genannt – können Sie die Ausrichtung auf einen Teilstring in einem längeren String vornehmen. Enthält ist nützlich, wenn Sie die Ausrichtung auf einen UTM-Parameter vornehmen, der in mehreren URLs vorkommt.

Beispiel:

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign enthält spring_sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=spring_sale_na
  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=spring_sale_emea
  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=spring_sale_apac
Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign enthält nicht spring_sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=summer_sale
  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=holiday_sale
  • https://www.example.com/store/landing.html

beginnt mit/beginnt nicht mit

Beim Übereinstimmungstyp beginnt mit werden identische Zeichen vom Anfang des Suchstrings bis zum letzten Zeichen des von Ihnen angegebenen Strings gesucht. Sie sollten beginnt mit einsetzen, wenn sich Ihre Suchparameter normalerweise nicht ändern, am Ende aber unter Umständen Strings enthalten, die Sie ausschließen möchten.

Beispiel:

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign beginnt mit spring_sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=spring_sale_na
Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign beginnt nicht mit spring_sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=summer_sale

endet mit/endet nicht mit

Eine genaue Übereinstimmung des eingegebenen Werts mit dem Ende der URL. Sie können eine Ausrichtung auf utm_campaign-Parameter vornehmen, die mit sale enden.

Beispiel:

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign endet mit sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=spring_sale
Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign endet nicht mit sale

Wird in diesem Beispiel als true ausgewertet:

  • https://www.example.com/store/landing?utm_campaign=summer_sale

Operatoren

ODER

Der ODER-Operator bietet sich an, wenn Sie die Ausrichtung auf eine bestimmte Seitenart mit mehreren URL-Konfigurationen vornehmen möchten. Bedingungen mit dem ODER-Operator werden als "true" eingestuft, wenn einer der Werte übereinstimmt. Sie können ODER verwenden, indem Sie in einer Regel für die Ausrichtung auf URLs zusätzliche Werte hinzufügen. Bei der Ausrichtung auf URLs wird ODER automatisch an die erste URL angehängt, wenn Sie die Eingabetaste drücken. Geben Sie einfach zusätzliche URLs ein und drücken Sie jeweils die Eingabetaste, um weitere Bedingungen mit dem ODER-Operator zu erstellen.

Beispiel:

Um eine Ausrichtung auf Besucher vorzunehmen, die mit utm_campaign=spring_sale oder spring_email auf die Website zugreifen, erstellen Sie eine Regel mit zwei Suchbegriffen im Feld "Wert". Wenn Sie die Eingabetaste drücken, wird ODER automatisch hinzufügt.

Variable Übereinstimmungstyp Wert
utm_campaign ist gleich spring_sale oder... spring_email

 

Der ODER-Operator wird in einzelnen Bedingungen unterstützt, aber Sie können ihn nicht zum Kombinieren mehrerer Bedingungen verwenden. Beispielsweise können Sie eine Bedingung wie die folgende erstellen: "Pfad ist gleich /store ODER /shop". Der ODER-Operator kann aber nicht wie hier für mehrere Bedingungen verwendet werden: "Pfad ist gleich /store ODER Host ist gleich 'example.com'".

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben